Hilfe beim Schulranzenkauf - Welcher Schulranzen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von simkno 12.03.10 - 11:13 Uhr

Mein Sohn kommt dieses Jahr zur Schule. Das Thema Schulranzen macht mich wahnsinnig. Mein Problem: Mein Sohn ist ein kleiner Spargeltarzan. Er wiegt 19 kg. Was soll man da für einen Ranzen nehmen? #schrei

Wir waren jetzt schon im Scout-Laden. Dort hat er die Ranzen ausprobiert. Der Mega ist zu breit und der Easy sitzt im Nacken zu hoch. Der neue von Scout (Nano) hat super gesessen. Aber er wiegt dennoch 1.180 g. Dann haben wir noch das Problem mit den schmalen Schultern. Er muss auf jeden Fall nen Brustgurt tragen, damit die Gurte nicht von den Schultern rutschen. Der Nano hätte auch noch nen Hüftgurt, damit sich das Gewicht besser verteilt. Natürlich gefällt der ihm am Besten. Auch hat er sich schon in das Design von Batman verliebt.

Ich wollte nächste Woche noch die DerDieDas-Ranzen testen.

Jetzt habe ich noch gelesen, dass der Ranzen ein Eigengewicht von 1.100 bis 1.400 g haben soll. Niedrigere Wert bedeuten Abstriche an der Stabilität, Schutzfunktionen und Tragekomfort.

Wie sind Eure Erfahrungen bei schmalen, dünnen Schulanfängern? Ich möchte ja nicht seinen Rücken kaputt machen.

LG simkno, die nicht weiß, was sie machen soll #gruebel

Beitrag von ayshe 12.03.10 - 11:28 Uhr

hallo,

also zu den schwierigkeiten mit der statur kann ich dir leider nichts sagen, aber das hier

##
Jetzt habe ich noch gelesen, dass der Ranzen ein Eigengewicht von 1.100 bis 1.400 g haben soll. Niedrigere Wert bedeuten Abstriche an der Stabilität, Schutzfunktionen und Tragekomfort.
##
finde ich ja echt interessant.

meine tochter wird auch dieses jahr eingeschult und alle machen einen schon verrückt wegen der ranzenfrage.

okay, dein sohn ist vllt eher "zart" in der statur,
und ich kann verstehen, daß du dir große gedanken machst.


aber weißt du, was ich mich die ganze zeit schon frage?
ergonomie und gewicht hin oder her, aber manchmal denke ich, die industrie will die eltern nur völlig irre machen und ihnen die hunderter aus der tasche ziehen.

natürlich sollte ein ranzen nicht zu schwer sein und auch bequem und rückenschonend zu tragen.
aber letztlich sollen die kinder damit nicht den mount everest besteigen.
wie lange tragen sie den am stück?
viele grundschulen sind nah, da tragen die kinder ihn doch nur 15 minuten am stück, wenn sie zu fuß sind und werden oft noch gebracht.
oder sie fahren mit dem bus, dann nehmen sie ihn auch ab.

sorry, ging an deinem thread vorbei, vllt sollte ich einen eigenen aufmachen.
aber ich frage mich das echt.

Beitrag von simkno 12.03.10 - 12:06 Uhr

Vielen Dank für Deine Meinung. Von der Seite habe ich die Sache auch schon begutachtet und bin echt auch Deiner Meinung. Früher hat sich keiner Gedanken gemacht und es gab nicht soviel Auswahl und heute wird man mit einer Menge Sachen konfrontiert. Die machen einen richtig irre.

Aber gut, dass Du nochmal anbringst, wielange die Kinder den Ranzen am Stück tragen und da hast Du wirklich recht.

#danke und LG simkno

Beitrag von ayshe 12.03.10 - 12:14 Uhr

ja ist doch so.

ich fuhr damals auch mit dem bus, war auch so ein zwerg und klapperdürr ;-)

ich trug ihn bis zur bushaltestelle, nahm ihn ab.
der bus hielt vor der schule, also nochmal für ca. 100-200 m ranzen auf (oder auch gleich in die hand #hicks )
und später war der auch nur noch auf dem gepäckträger.


hm, also mir graut trotzdem auch schon vor der sucherei und kauferei ;-)

Beitrag von schnuffinchen 12.03.10 - 16:30 Uhr

Da hast Du schon recht - eine Freundin von mir hat hier bei uns ein Taschen- / Lederwarengeschäft.

Und das diesjährige Spitzenmodell kostet schlappe 250€.

250€!

Ehrlich, ich bin weder geizig noch empfindlich, was Preise für Taschen angeht #schein. Aber 250€ für eine Schultasche, da fehlen mir die Worte.

Vor allem - nach zwei Jahren ist Sohnemann oder Töchterchen das Design leid (uncool #cool) und dann gibt es das nächste Täschchen im Wert eines Wochenendtrips...

Beitrag von ayshe 12.03.10 - 18:39 Uhr

ja, das ist der hammer!

oder die größe paßt eben nur 2-3 jahre, auch dann "muß" etwas anderes her.

naja, gut man könnte uach gebraucht etwas finden.


nee, ehrlich, 200 oder so ist einfach zuviel, ganz prinzipiell.

Beitrag von 3erclan 12.03.10 - 19:20 Uhr

Hallo

ich habe vor 1,5 Jahren auch 200 euros bezahlt für den Scout Mega bezahlt.

lg

Beitrag von ayshe 12.03.10 - 19:24 Uhr

weißt du, ich frage mich aber einfach, was macht so ein ding denn bloß sooooo teuer????

ich finde solche preise echt unverschämt.

ist es auch das design?

überhaupt sind einige preise der hammer.
zb das lilifee fahrrad von puky, das kostet eine schweinegeld, ist aber nur im desihn anders als die anderen pukyräder, lilifee eben, muß eben mit bezahlt werden.


mich ärgert das einfach.
es fing schon mit baby- und kleinkindsachen an.
da kostet gleich jeder allerweltskram ein heidengeld mehr, als für erwachsene oder große kinder.

die industrie nutzt das doch echt nur aus.

Beitrag von susi.k 12.03.10 - 11:28 Uhr

Hallo,
meine Kids sind auch sehr dünn, aber wir sind mit dem Easy bisher immer gut gefahren.
Normalerweise lassen die Kids das meiste Zeugs eh in der Schule, so daß die Ranzen nicht so schwer werden. Problematischer wird es mit den Spargeln dann beim Übertritt in die 5.Klasse, da kommt richtig was an Gewicht rein! Das Problem habe ich leider gerade wieder.

LG,
Susi

Beitrag von smily23 12.03.10 - 11:33 Uhr

Hi, grüß Dich. :-)

Mein Patenkind ist letztes Jahr in die Schule gekommen und ist ebenfalls ein kleiner Spargeltarzan, er wiegt jetzt (fast 7 Jahre) knapp 22 kg. Daher hat seine Mama den DerDieDas-Ranzen gekauft und was soll ich sagen, sie schwört auf ihn. Nico packt ihn, auch mit Büchern drin und hat keine Probleme mit Rücken etc.

Meine Tochter wird ebenfalls dieses Jahr eingeschult und wir standen ebenfalls vor der Riesenfrage "Was für ein Schulranzen - Testsieger oder was anderes - Hilfe!!!".

So daß wir letztendlich in eine Fachgeschäft gegangen sind und wir auch super beraten worden sind. Ich wollte den Scout Easy II (weil Testsieger) aber ich wurde eines besseren belehrt....;-) Und zwar war der Verkäufer spitze. Er hat von vornherein gesagt, Jasmin solle nicht auf die Farbe und die Bildchen schauen und zuerst sämtliche Schulranzen anprobieren und sich dann für den bequemsten entscheiden. Alle Motive könne er dann besorgen, die sie haben wolle...

So haben wir es dann gemacht und der Scout Easy II fiel sofort bei meiner Tochter durch :-) Die engere Auswahl fiel dann auf den DerDieDas-Ranzen, einer von Mc Neil und den Scout Nano. Die anderen stellte er dann direkt wieder ins Regal. Letztendlich war dann der bequemste und leichteste für meine Tochter der Scout Nano, so daß wir diesen auch kauften.

So kann ich Dir in deinem Fall allerdings empfehlen, daß Du vielleicht mal den DerDieDas-Ranzen ausprobierst, wie Du es ja schon ohnehin vorhast oder Dich einfach profissionell in einem Fachgeschäft (der alle Marken da hat) beraten lässt.

Viel Erfolg und alles Gute.

LG Smily23 #klee

Beitrag von loeckchen_2004 12.03.10 - 11:38 Uhr

Wir haben uns für einen step by step entschieden, unsere Große ist auch sehr schmal gebaut und der hat ihr am besten gepasst unter anderem auch weil man die Höhe der Gurte anpassen kann ;-)

Wir haben ihn auf einer Bücherranzenmesse gekauft und ich war ganz überrrascht das sich die wenigsten Eltern für einen Scout entschieden haben. Die meisten kauften Step by Step oder mc neill

Beitrag von mini-bibo 12.03.10 - 12:01 Uhr

Hallo!

meine Tochter ist 18 Kilo und kommt im Sommer auch zur Schule ;-)
Sie ist auch ein schmales Kind.

Ihr ging genau der McNeill Ergo Light 900, der wiegt glaube ich leer 850 gramm :-) (Ich habe mich für die DIN-Variante entschieden)

LG mini

Beitrag von katjafloh 12.03.10 - 12:45 Uhr

Probiert doch mal den kleinsten von McNeill. Ich glaube das ist der Ergo Light 900. Den haben die meisten zierlichen Kinder in der Klasse meines Sohnes. Wir haben einen McNeill Ergo Light Compact.

LG Katja

Beitrag von 0908578 12.03.10 - 13:04 Uhr

Hallo

unser Sohn kommt auch im September in die Schule.

Er ist ebenfalls sehr zierlich (120 cm - 19 kg).

Wir waren in einem Fachgeschäft und haben direkt mehrere Marken aufprobiert und miteinander verglichen.

Ich wollte auch unbedingt einen mit nur ca. 800-900 gr. nehmen.

Aber......................

der Verkäufer erklärte uns sehr plausibel das es nicht die 300-400 gr. der Schulttaschen ausmachen sondern das was man da reinpackt.

Also, es nützt kein leicher Ranzen etwas wenn er nicht richtig passt und dann auch noch mit ner schweren Flasche, Box oder sonstigen unnötig schwerer gemacht wird.

Wir haben uns für den Scout Nano entschieden, übrigens auch das Batman-Design!


LG Tanja

Beitrag von lena10 12.03.10 - 14:03 Uhr

Hallo!

Im Prinzip ist es nicht wirklich wichtig, wie schwer der Ranzen leer ist!
Es kommt darauf an, wie er sitzt!

Meinem Sohn (auch nur 19 kg) passten nur der Scout Easy II und der Scout Nano. Sonst ging nix!
Der McNeill ist zwar leichter, aber mein Sohn verlor mit ihm jedes Mal beim Aufziehen das Gleichgewicht - falscher Schwerpunkt!
DerDieDas ist auch leichter, passte aber von der Form nicht und die Träger schnitten ihn am Hals.

LG Lena

Beitrag von grizu99 12.03.10 - 14:04 Uhr

Mein Sohn hat auch einen DerDieDas (Fliegengewicht 850g) und obwohl es nur 330g Unterschied zum Scout Nano sind, hat mein Sohn es sofort gemerkt, ohne das einer etwas gesagt hat!

Wir sind vollstens zufrieden. Auch wenn der DerDieDas keine starren Hartplastikseitenteile hat, ist er dennoch stabil.

Ich würde ihn wieder kaufen. Mein Kleiner kommt 2011 zur Schule und möchte auch so einen haben. Das tolle ist auch, Scout und McNeill hat jeder. DerDieDas ist noch nicht ganz so verbreitet, obwohl es eine Tochterfirma von Scout ist ;-)

Beitrag von grizu99 12.03.10 - 14:06 Uhr

Achso, für den DerDieDas gibt es auch einen Brustgurt!

Beitrag von 3wichtel 12.03.10 - 14:14 Uhr

Wir haben einen McNeill mit 900g und der ist super-stabil!

Beitrag von kerstin... 12.03.10 - 19:29 Uhr

Huhu,
Wir waren hier im ort auf einer Schulranzen Party!
Dort wurde geguckt welcher zu meinem Sohn passt, er ist auch sehr schmal und deswegen ist nur den
McNeill Ergo Light 900 was für Ihn.
LG kerstin

Beitrag von angelblueeyes 12.03.10 - 21:28 Uhr

Hallo!

Also wir hatten auch das Problem, dass unser Sohn zu schmal ist und dazu auch recht klein. Er ist wird im Juni 6 ist 112cm groß und wiegt gerade so 16,5 kg. An dem Kind ist nix dran und ich hatte auch Bedenken wegen dem Schulranzen.
Dann haben wir uns im Fachgeschäft beraten lassen und die haben uns den McNeil Ergo Light 900 empfohlen worden. Der ist schmal, wiegt nur 850g und sitzt super.

LG
angel

Beitrag von sizilia 13.03.10 - 12:20 Uhr

http://www.mytoys.de/Samsonite-Schulranzen-Set-5-tlg-Sammies-Premium-Scorpion/Schulranzen/Schulranzen-Zubeh%C3%B6r/KID/de-mt.sc.ca01.01.01/1680911

Das ist der von meinem Sohn! Der auch nur 19 Kg auf 120cm bringt! War der einzige der gepaßt hat!

Mir hat eben gefallen; daß er sehr stabil ist und eine starre Trennwand im Inneren hat!

Beitrag von lenimelina 13.03.10 - 20:56 Uhr

Hallo
Ich habe auch so einen Spargeltarzan(1,12 und 18,6 kg)
Er hat Ranzen ohne Ende anprobiert und am besten gese´ssen haben der Scout Nano und der Schoolmmod Timeless II;der hat auch einen Brust und Bauchgaurt!!(sind abnehmbar-und es gibt in im Traktor Desingn :-))
Gekauft haben wir noch keinen, aber ers wird wohl der Schoolmood sein

LG
Melina