Welche Pre-Milch zufüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von spazili 12.03.10 - 11:15 Uhr

Hallo zusammen!!!


Mein kleiner schatz wird mit der Muttermilch nicht mehr satt.Nun haben wir ein Problem,er leidet sehr unter Blähungen.

Welchre Pre Milch ist geeignet zum zufüttern wenn er an Blähungen leidet?

Hat da jemand erfahrung?
Wäre euch sehr Dankbar über ein paar Antworten.

Lg,Andrea

Beitrag von ein-ein-halb 12.03.10 - 11:22 Uhr

Hallo Andrea!

Wie alt ist denn dein Kleiner??

Vermutlich ist er in nem Wachstumsschub... das heisst: anlegen, anlegen, anlegen! Immer nach seinem Bedarf, dann reguliert sich die Milchmenge und dein Kleiner wird wieder satt! Wenn du jetzt zufütterst wirst du nie genug Milch haben und vermutlich relativ bald garnicht mehr stillen können...

Liebe Grüße

Jenny + Lilli #verliebt (6 Monate, vollgestillt und satt ;-))

Beitrag von saya82 12.03.10 - 11:22 Uhr

Hallo!
Besser verträglich als Muttermilch ist keine Säuglingsnahrung. Das heisst die Blähungen werden dann auf jeden Fall schlimmer.
Die meisten Babys sind mit Stillen und Flasche im Wechsel auch überfordet.
Wenn du deinem Kind die Flasche gibst ist das der erste Schritt zum Abstillen.
Deine Milch recht deinem Baby, es hat nur Momentan einen höheren Bedarf.
Wenn du dein Kind öfter an die Brust legst, wird sich von alleine mehr Milch bilden und dein Kind ist wieder zufrieden.
Ich empfehle dir eine Stillbraterin der Arbeistgemeinschaft freier Stillgruppen http://www.afs-stillen.de/front_content.php
oder der LLL http://www.lalecheliga.de/
Dann klappt es auf jeden Fall mit dem weiterstillen.
LG und alles Gute

Beitrag von littleblackangel 12.03.10 - 12:15 Uhr

Hallo!

Nach ET gerechnet ist dein Schatz in etwa 19 Wochen alt. Das passt sehr gut zum 19-Wochen-Schub! Ja, der Schub kann sehr sehr hart sein...leg ihn an und lass die Pre weg, wenn dir das Stillen wichtig ist.

Und...es gibt kein: Mein Kind wird von der Mumi nicht mehr satt! Wenn es sonst immer satt geworden ist, wird es auch jetzt satt! Es gibt nur viele Eltern, die schlecht informiert sind!


Lieben Gruß und viel Geduld!
Angel mit Lukas und Anastasia(seit 7 1/2 Monaten vollstillend)

Beitrag von susasummer 12.03.10 - 20:29 Uhr

Aber was ist,wenn das Kind nicht mehr an die Brust will?
Wir sind ganz stark mitten im schub und letzte woche wollte er gar nicht mehr an die brust.
Mittlerweile trinkt er zwar noch,aber bekommt pre nach,weil es nicht satt macht.
Ich bin echt überzeugte stillmutter,aber das hab ich nicht ausgehalten,das er nur geweint hat.
Ich trinke jeden tag Stilltee,Malzbier usw. aber es scheint einfach nicht mehr zu reichen.Mich macht das traurig :-(
lg Julia

Beitrag von danili06 12.03.10 - 16:45 Uhr

Hallo Du.

Also ich muss sagen das ich meine Tochter ( 3 Jahre ) 6 Monate voll gestillt habe ohne Probleme.

Aber mit meinem Sohn ( 12 wochen ) klappt es leider garnicht. Er will ständig an die Brust. Das problem ist das meine Milch nicht gehaltvoll genug ist. Ich hab sie mal abgepumpt weil der kleine immer so geschrien hat. Klar, er hatte ja auch Hunger. Also die Milch sieht aus wie Wasser und insgesamt hab ich nur 180 ml abpumpen können. Aus beiden brüsten zusammen!!!!

Ich geb ihm jetzt Aptamil 1 von Milupa und seitdem ist Ruhe.
Werde jetzt auch abstillen.

Viel Erfolg weiterhin.

P.s Ich bin auch für`s Stillen, aber wenn es nicht klappt dann klappt`s nicht.

Beitrag von ein-ein-halb 12.03.10 - 20:24 Uhr

Ich weiß garnicht wie ich es formulieren soll ohne dass du dich angegriffen fühlst!
Reife Muttermilch ist wässrig!!! Trotzdem macht sie satt & enthält ALLES was das Kind braucht!!
Es ist Quatsch dass er davon nicht satt wird!
Wegen mir kann ja wirklich jeder füttern was er will und wie er will, aber verbreitet doch nicht immer so nen Unsinn!

Nichts für Ungut!!

Liebe Grüße

Beitrag von susasummer 12.03.10 - 20:31 Uhr

wir geben beba zur zeit.
lg Julia

Beitrag von aurora-chantal 12.03.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

mein kleiner litt auch sehr unter Blähungen, ganze 4 Monate. Ich muss auch zufüttern und wir haben sämtliche Marken ausprobiert. Die Blähungen waren leider bei allen Pre Produkten gleich. Wir sind bei Beba geblieben. Nun sind die Blähungen endlich vorbei.

Da hilft nur ausprobieren.

LG aurora-chantal