Freie Trauung unter alten Eiche, wie dekorieren?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sima77 12.03.10 - 11:27 Uhr

Hallo,
wir lassen uns von einem freien Theologen noch einmal "trauen", da wir schon verheiratet sein.
Die Trauung wird auf einem Hügel ca. 200 m vom Restaurat entfernt unter einer dicken Eiche stattfinden.
Wir sind nun am überlegen, wie man dort oben die Deko machen kann. Wir dachten an 2 Stühle mit Stuhlhussen für uns. Unsere Gäste (ca. 60 Pers) sollen stehen, da am Hang schlecht so viele Stühle aufgestellt werden können. Finden wir aber auch ok, haben das schon mit einigen besprochen und die haben damit ebenfalls kein Problem. Ein paar Stühle für die Älteren werden wir aber aufstellen.
Würdet Ihr die Eiche dekorieren, z.B. mit Schleifen? Was macht man mit dem Weg auf den Berg? Ist viell. auch etwas zu viel.
Ich danke für Eure Ideen.

LG Sima

Beitrag von italyelfchen 12.03.10 - 13:01 Uhr

Huhu,

wir hatten auch eine ähnliche Trauung geplant unter freiem Himmel! Wir hätten Bänder in die Bäume gehängt und ansonsten die Natur Schmuck genug sein lassen. Wir hätten übrigens auch gestanden, genau wie unsere Gäste.

Übrigens hat da Wetter bei uns absolut nicht mitgespielt! Sturm, Wind und Platzregen und das Ende Juni! Wir sind in eine Kirche ausgewichen, die wir in weiser Voraussicht auch vorgemerkt hatten!
Habt ihr denn auch einen Notfall-Plan?

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von sima77 12.03.10 - 14:00 Uhr

Hallo,
einen wirklichen Notfallplan haben wir noch nicht.
Wenn es am 11. Juni regnet, müssen wir dei Zeremonie in einem Raum des Hotels machen, was wir eigentlich gar nicht möchten. In der Nähe gibts auch nix anderes als Ausweich.
Wir hoffen, dass es auf alle Fälle klappt.

LG Sima

Beitrag von italyelfchen 12.03.10 - 18:22 Uhr

Huhu,

dann drück ich euch mal ganz fest die Daumen, dass ihr mehr Glück habt, als wir! Der Juni letztes Jahr war ja so besch***, da muss dieser ja besser werden!

Wenn es aber irgendwie geht, besorge Dir einen Notfallplan, mit dem Du wirklich gut leben kannst! Wir waren zum Glück mit der Kirche dann doch ganz glücklich, hatte auch Vorteile! Sonst wäre ich wohl mein Leben lang unglücklich gewesen...
Gibt es keine Kapelle oder ähnliches in der Nähe? Im Zweifel auch mit kurzer Fahrt? Wir haben zum Glück einen sehr offenen und netten katholischen Pfarrer gefunden, der uns in seiner ca. 5 km entfernten Kirche diese etwas andere Trauung abhalten ließ!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von jane-marple 12.03.10 - 20:48 Uhr

Hi,

nein würde ich nicht.

Die "Ehrwürdigkeit" der Bäume reicht aus. Das muss man nicht zerstörren