macht jemand karate?bitte um hilfe für nichtwissenden

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von hundemutti 12.03.10 - 11:41 Uhr

hallo

meine tochter, 5 jahre bald, soll karate machen. ich möchte, dass sie sich verteidigen kann und selbstbewusstsein entwickelt gegenüber angreifern.

nun meine fragen:

1:wie ist denn das mit den gurten, wie lange dauert es etwa bis man den schwarzen ´gurt bekommt? 10 jahre, 15 jahre? keine ahnung.

ich überlege auch mit karate anzufangen.

2: kann sich ein mädchen( wenn sie so 17 oder so ist, also wenn sie später ausgeht.....) denn wirklich zur wehr setzen gegen einen starken mann, wenn er sie angreifen würde? oder nützt da einem karate auch nichts?

wäre eine andere kampfsportart sinnvoller?




#blumeich möchte keine diskussion starten über sinn oder unsinn meines vorhabens. ich möchte, dass meine tochter sich in der heutigen zeit verteidigen kann und wenn es sein muss nicht nur mit worten. das heisst natürlich nur bei echter gefahr. denn es wird auch die zeit kommen, wenn sie ausgehen will usw. mir ist das einfach wichtig und sie wird das durchziehen müssen wie schulsport.wäre schön wenn sie auch noch spass dabei hat.


also bitte steinigt mich nicht, in der schule gibt es auch fächer, die pflicht sind und für mich ist eine kampfsportart pflicht.#blume



Beitrag von sonne.hannover 12.03.10 - 11:53 Uhr

bis zum Schwarzgurt sinds mindestens 10 Jahre. Wenn Deine Tochter allerdings keine Lust hat, Kampfsport oder Karate zu machen, wirst Du sie schlecht zwingen können.... Sicher kann man sich dann verteidigen.

Beitrag von cat_t 12.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo #blume

da kannst ganze Büche rmit füllen mit der Antwort auf Deine Frage...

ich versuchs mal kurz zu machen:

"1:wie ist denn das mit den gurten, wie lange dauert es etwa bis man den schwarzen ´gurt bekommt? 10 jahre, 15 jahre? keine ahnung. "
Kommt auf den Verein an. Ist aber im Endeffekt egal, wie lange es dauert, weil es um das Können geht, nicht um die Farbe des Gürtels. Das wäre für mich daher kein Kriterium für eine Sportart/einen Verein

2: kann sich ein mädchen( wenn sie so 17 oder so ist, also wenn sie später ausgeht.....) denn wirklich zur wehr setzen gegen einen starken mann, wenn er sie angreifen würde? oder nützt da einem karate auch nichts?

Kommt drauf an, wie stark der Selbstverteidigungsaspekt trainiert wird. Und dann kommts noch auf die Reaktion des Angegriffenen an. Hat der das nicht in Fleisch und Blut, passiert erstmal nichts. Da kann sie auch gerne den 4. oder 5. Dan haben. Ist eben eine Frage der Ausbildung und der Fähigkeit des Traininer (nichts anderes ist das Erlernen einer Kampfsportart)

wäre eine andere kampfsportart sinnvoller?
Wenn es Dir nur um den Selbstverteidigungaspekt auf der Straße geht, gibt es gezielte Systeme, die sich ausschließlich damit auseinandersetzen. Karate etc. ist dann sicher ungeeignet (wenn nicht 50 % des Trainings aus reiner Straßen-SV besteht).

Nur, um sich gegen einen Angreifer verteidigen zu können, wird sicher niemand eine Kampfsportart erlernen.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Will Deine Tochter aber nicht, kann es soviel Pflicht sein wie es will. Unmotivierte, von den Eltern gescheuchte Kinder sind so ziemlich das schlimmste, was man als Trainer vor sich haben kann....

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von betty38 14.03.10 - 20:39 Uhr

Hallo Hundemutti,

Karate ist toll und auch ein sehr guter Sport, aber zur Selbstverteidigung weniger geeignet.
Da gibt es andere Kampftechniken - Kombination zwischen Tritt und Wurftechniken (Wing Tsun o. Krav Maga). Karate ist ja mehr Tritt- und Schlag, aber vor allen Dingen eine Traditionssportart, in der es weniger um die Selbstverteidigung geht.

Ein gutes Selbstwertgefühl würde sie erreichen. Mir hat es sehr viel gebracht. Bin traurig, dass ich es nicht mehr ausüben kann.

lg betty