Eure Meinung zum Thema Haare färben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrinabraut09 12.03.10 - 11:44 Uhr

Hallo Mädels,
sorry schonmal, daß ich das Thema mal wieder anschneide....
Bin grad etwas verunsichert....
Möchte mir meine Haare färben lassen u hab bei meinem Frisör wg Naturfarben nachgefragt.....
Sie meinte, daß sie davon nix halten würde....
Ihre Schwiegereltern sind beide Professoren (Anatomie) u meinten man könnte sich in eine Badewanne voll Farbe legen und es würde nichts in den Körper eindringen.... aber es ist natürlich meine Entscheidung!

Super, jetzt weiß ich garnicht mehr, was ich machen soll..... ich bin sonst zu 100% mit ihr zufrieden und vertrau ihr auch voll und ganz....

Was würdet ihr tun?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Danke schonmal!
LG Sabrina#blume

Beitrag von 19jasmin80 12.03.10 - 11:46 Uhr

Da ich auch keine eindeutigen Aussagen bisher gehört habe, verzichte ich in der SS darauf. ;)

Mein Friseur hat mir aber auch nicht davon abgeraten.

Beitrag von sabrinabraut09 12.03.10 - 11:50 Uhr

Würde ja normal auch drauf verzichten.....
Meine Freundin heiratet aber und ich bin ihre Trauzeugin.... da will ich natürlich hübsch aussehen.... ;-)

OH menno........

Beitrag von kathyreichs 12.03.10 - 11:48 Uhr

ich hab gehört, man soll nicht färben und würde es auch nicht tun.
bist du blond und hast jetzt nen dunklen ansatz?

Beitrag von sabrinabraut09 12.03.10 - 11:54 Uhr

Nein, es spriesen so langsam silberne Fädchen durch.... Meine Freundin heiratet, ich bin Trauzeugin...... und würde da halt gerne hübsch aussehen..... aber eben nicht um jeden Preis, deshalb frag ich ja hier mal.....

Beitrag von linagilmore80 12.03.10 - 11:49 Uhr

Muss es färben sein? Du kannst ja auch wesentlich schonender tönen. Ich müsste eigentlich vor der Hochzeit noch ein paar graue Haare wegtönen, aber ich finde irgendwie den Drife dazu nicht.

LG,
Lina

Beitrag von marzena1978 12.03.10 - 11:50 Uhr

Meine Meinung:

Ich würds nicht machen, ich färbe mir normal auch die Haare, hab aber in der Schwangerschaft und werde auch in der Stillzeit darauf verzichten.
Hab sogar vor drei Wochen schwanger geheiratet und die Haare so gelassen, ich habs überlebt.:-p
Unsere Hebamme hat uns im Kurs erzählt das sie in der Plazenta immer wieder Rückstände von Haarfarben finden, die Stoffe gehen also durch die Plazenta durch, was sie anrichten weiss ich nicht......

Letzendlich musst du selber entscheiden.#gruebel

LG#herzlich

Marzena+#babyET-18#verliebt

Beitrag von 20girli 12.03.10 - 13:11 Uhr

Das halt ich für völlig übertrieben. Die Farbe geht auf die Haare evtl. auch auf die Kopfhaut aber wie um alles in der Welt soll die durch die Plazenta wandern?
Die Plazenta schützt vor vielen Giftstoffen etc. bis da was durchgeht muss schon eine menge davon von der Frau aufgenommen werden. Und dann kann man das auch an der Plazenta sehen...
...aber was denkst du was du einatmest wenn du durch die Strassen gehst...? Mal ganz ehrlich vor den Giftstoffen sollte man sich mehr sorgen machen.

Man färbt sich doch die Haare nicht 2 mal die Woche...das schlimmste was passieren kann ist, das die Haar wegen der Hormonumstellung die Farbe nicht richtig annehmen. Das ist alles.

Ehrlich...schlimmer ist das nicht. Haare färben dauert auch keine 5 std am Tag. Überlegt doch mal.

LG Kerstin

Beitrag von nad83 12.03.10 - 11:50 Uhr

Hi,
also ich habe meine Haare in der SS gefärbt und meine kleine ist kerngesund.
Ich war mir auch unsicher, meine Friseurin hat so argumentiert: alle, die wir hier arbeiten, haben Kinder. Wir haben in der SS gearbeitet und dutzende Haare gefärbt. Unseren Kindern geht es allen gut.
Das hat mich dann überzeugt.

LG Nadja

Beitrag von 19jasmin80 12.03.10 - 11:52 Uhr

Hehe sie färben ja auch anderen Menschen die Haare und trugen dabei Handschuhe. Ist ja wohl was anderes, wenn man das Zeuch selbst auf der Kopfhaut hat.

Mein Friseur meinte, tönen ok, färben lieber nicht. Es würde nur ein Risiko bestehen, dass die Haare die Farbe nicht einheitlich annehmen.

Beitrag von nad83 12.03.10 - 11:55 Uhr

man kann alles auch übertereiben

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 12:03 Uhr

Na dann über treib ich auch lieber. Ich hab den Beruf gelernt und es war bei uns schon immer so das in der Schwangerschaft davon abgeraten wurde weil Schwangere Friseure selbst nicht mehr färben sollen trotz Handschuhe. Außerdem lernt man schon in der Berufschule das H2O2 dazu noch wehen fördernt sein können. Iss ja jedem seine Sache aber das es dann gleich heißt man übertreibt ist ja wohl Quatsch wir sagen das ja aus Erfahrung und nicht weil uns gerade danach ist.

Beitrag von hikoni 12.03.10 - 12:35 Uhr

"Außerdem lernt man schon in der Berufschule das H2O2 dazu noch wehen fördernt sein können"

Sorry aber so einen Quatsch hab ich noch nie gehört.

Und Wasserstoff ist nicht gleich Ammoniak.


Da du ja auch Friseurin bist, färbst du jetzt nicht mehr? Macht das dann dein Chef für dich oder gehen die ganzen Kunden woanders hin?

Tut mir leid aber was du schreibst kann ich nicht teilen.

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 12:50 Uhr

Ich arbeite seit der SS gar nicht mehr aber Du hast Recht, meine Freundin bekam ein BV weil Ihre Chefin sie zum färben zwingen wollte und man Dämpfen in der SS aus dem weggehen soll. Steht aber auch in meinem SS Heft das ich vom Arzt bekommen habe.
Musst das ja auch nicht ich weiß es ja :-p
Das mit dem Amoniak hab ich für Selbstfärber dazu geschrieben stand nicht in direkter Verbindung. Wenn Du im z.B.Dm ne Farbe kaufst steht Amoniak oder ohne Amoniak drauf. Es geht ja um die Wirkungsweiße und um die Chemie und das wirst Du doch nicht bestreiten das es das ist oder?
Ich hätte auch banal schreiben können alles was man mischt ist keine Tönung sondern eine leichte Färbung, behagt Dir dasw nun besser?

Beitrag von 20girli 12.03.10 - 13:15 Uhr

Als schwangere Frisöse ist das doch was völlig anderes. Da bist du dem Zeug jeden Tag ausgesetzt.

Wenn du dir als Schwangere die Haar färben lässt...dauert das doch nicht mal ne 1 Std.

lg Kerstin

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 13:21 Uhr

Na ich vertrau da mal meinem Arzt, ist nicht böse gemeint aber ich denke der hat da mehr Erfahrung, Stehe ja mit meiner Meinung nicht ganz alleine da wird also was dran sein ;-) Weiter oben ist auch noch eine Antwort was ne Hebamme dazu sagte von wegen in der Plazenta nachgewiesen, kannste ja mal lesen. LG Betzy. muß auch jeder für sich entscheiden.

Beitrag von 20girli 12.03.10 - 13:29 Uhr

Ich habe meine Ausbildung als Schreinerin gemacht. Musste dafür für 2 wochen eine Fortbildung in Oberflächen machen und war schwanger. Mir wurde davon abgeraten weil ich jeden Tag damit in Verbindung gekommen wäre.

In meiner Alltäglichen Arbeit als Schreiner...war es kein Problem wirklich ausnahmsweise auch mal schnell was zu lackieren. Mit dem OK von meinem Arzt.

Wie gesagt....wenn man selbst damit Arbeite ist man damit ständig im Kontakt.
Eine Kundin ist nach 2 std. wieder draussen.

Das mit der Hebamme habe ich gelesen...und musste darüber sehr lachen...ohne das ich etwas herrunter spielen will...aber die Hebi hat es echt gut drauf ;-)

Lg Kerstin

Beitrag von marie627 12.03.10 - 11:52 Uhr

ohne Strähnen und Farbe würd ich das Haus nicht mal verlassen. Naturhaarfarben sind auch nix. Lass das lieber.

Und auch mein Friseur sagte "völlig unbedenklich", auch meine FA sagte, "wenn Sie sich nicht täglich die Haare umfärben, spricht nichts dagegen!" und prompt war der Termin beim Friseur gemacht.

Außerdem fühlt man sich grad viel wohler und wenn Mama sich gut fühl, gehts auch dem Baby gut :-D

Und in der Schwangerschaft sieht man eh schon total rund aus und kann daran nicht viel ändern, dann sollen wenigstens die Haar schön sein :-p

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 11:53 Uhr

Das ist Quatsch sorry aber ich bin auch Friseurin und bei nur ner kleinen Wunde gehts direkt ab in den Blutkreislauf. Hab da mit meinem Doc gesprochen und er sagt auch es gibt absolut keine Studien die besagen ob es dem kleinen schaden kann denn keine Schwangere wird solche Tests mitmachen. Chemie ist Chemie. Nach der 12. Woche könne man aber tönen also ohne Wasserstoff ( Amoniak )und Natürhaarfarben dürften kein Problem sein. Außerdem sind es die Dämpfe die auch gefährlich sein können. Meine Freundin hat deshalb ein Arbeitsverbot da es nicht möglich war das sie selbst im Betrieb nicht mehr färben muß und Mundschutz ist wegen dem Sauerstoffmangel der in der SS ja eh erhöht ist nicht empfohlen. Ich werde demnächst auch meine Haare mit EOS färben da bin ich denke ich auf der sicheren Seite denn auf Dauer mit Ansatz ist auch blöd LG Betzy und Profesoren gibt es viele ob die sich wirklich damit auskennen zumal ohne anerkannte Studie, naja.

Beitrag von pekka.finn 12.03.10 - 12:04 Uhr

Hi,

ich geh morgen zum Friseur und lass alles drum und dran machen...färben, schnippeln und co!! #huepf

Habe da selber null Bedenken, auch meine Friseuse nicht.
Hab ja auch keine offenen Wunden am Kopf und außerdem geh ich ja nicht wöchentlich zum Färben. ;-)


Freu mich schon riesig drauf! #freu

LG Marlen und Püppi (morgen 37.SSW)#verliebt

Beitrag von sky1982 12.03.10 - 12:38 Uhr

Ich bin normalerweise auch blond gefärbt, aber als ich erfuhr schwanger zu sein, hab ich mir 1x meine Naturhaarfarbe (Dunkelblond) TÖNEN lassen und werde in der SS und Stillzeit keinerlei Chemie an meinen Kopf lassen.

Auch wenn viele sagen, dass ihre Kinder gesund sind, ich denke, es gibt auch ganz viel Unentdecktes und man muss es einfach nicht riskieren.

Es ist nicht in Studien bewiesen, dass Färben schadet, aber das Gegenteil ist auch nicht bewiesen.

Beitrag von pommi1980 12.03.10 - 12:40 Uhr

In meinem großen GU Buch zur Schwangerschaft steht, dass die Haarfärbemittel nur in den ersten drei Wochen gefährlich werden könnten, dass man aber den Rest der Schwangerschaft bedenkenlos färben darf.

Viel Freude mit dem neuen Look,

Pommi 15+1

Beitrag von franze 12.03.10 - 14:26 Uhr

ich habe mir letzte woche die Haare färben lassen. Allerdings nur Strähnen da ich das nur aller 3 Monate tue wird es ja wohl nicht so schlimm sein.
Habe einfach keine Lust auf meine Aschblond.