Scharlach---ich könnt echt ausflippen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von angelinchen 12.03.10 - 12:05 Uhr

Ich bin soooo wütend auf meine Freundin, und auf den Kiga auch! ihr glaubt das nicht.
Gestern stand ein Ausflug bei unserer Kiga-Gruppe an. Mittags sollten wir die Kinder bringen, abends kamen sie wieder an. soweit so gut. Morgens ruft mich meine Freundin an, ihr Sohn (bester Freund meines Sohnes) hätte am Vorabend Fieber gehabt (mit Nurofen "bekämpft") und morgens so einen komischen Ausschlag am ganzen Körper gehabt. Sie hat ihm daraufhin Fenistil gegeben und nochmal Nurofen. Gegen Mittag brachte sie ihn dann in den Kiga, mit der Bitte an mich, ihm nochmals Nurofen und Fenistil für den Notfall zu geben, damit er den Ausflug mitmachen könne. Der Junge sah sooo müde aus, völlig zerschlagen.
Was mich aufregt, ist, warum der Kiga ihn überhaupt in diesem Zustand auf den Ausflug mitgenommen hat. Für den Jungen schlecht, und nach der gerade eben erfolgten Diagnose SCHARLACH auch für alle andern Kinder, die bei seinem Gehuste und Erbrechen mit im Bus sassen...

Aaaaah, ich weiss, es nutzt nix sich jetzt aufzuregen, denn WENN dann hat es uns eh schon erwischt, aber ich finde es unglaublich, dass sie ihren Sohn überhaupt hingebracht hat ("er wäre ja todtraurig gewesen, wenn er nicht hätte fahren können" :-[) und noch schlimmer, dass der Kiga (vor kurzem war in ner andern Gruppe Scharlach) ihn überhaupt mit all diesen Anzeichen mitgenommen hat----zumindest darüber werde ich mich gleich bei der Gruppenleitung beschweren...

Und nun hoffe ich, dass meine Kinder das nicht haben! Meine Tochter (sie ist noch nicht im Kiga) hat seit Mittwoch so kleine Stellen auf den Wangen, die wie Nadelstiche aussehen, sonst aber null Beschwerden #zitter sollte ich mit ihr vll. doch gleich zum Arzt???? die meinten bei meinem Anruf grad, ich soll kommen, wenn Anzeichen auftauchen, wie starke Halsschmerzen oder Fieber...

danke fürs ausk....en lassen und zulesen
Anja mit Arian

Beitrag von curlysue1 12.03.10 - 12:17 Uhr

Mich wundert es immer wie verantwortungslos manche mit Medikamenten umgehen.

LG

Beitrag von hannah696 13.03.10 - 13:00 Uhr

#pro

Seh ich genauso!

Beitrag von unipsycho 12.03.10 - 12:24 Uhr

Hallo!

Also was deine Freundin angeht, da denk ich immer an den Spruch mit dem Wald, den man vor lauter Bäumen nicht sieht. Manchmal denkt man von A-F ohne B,C,D und E auch mal abzuchecken...#augen Passiert jeden mal.
Aber das Verhalten des Kindergarten finde ich ABSOLUT verantwortungslos!!! In unserem Kindergarten darf die Erzieherin nicht mal Hustensaft ohne vorangegangene ärztliche Untersuchung (Nachweis vorlegen) verabreichen!
Wenn Kinder krank aussehen werden sie UMGEHEND heim geschickt (da wird Mutti auch mal auf Arbeit angerufen).

Du tust recht daran, wenn du dich über den Fall beschwerst!

Den Weg zum Arzt kannst du dir mit der Kleinen erst mal sparen. Du hast ja angerufen und mehr kann der Arzt jetzt auch nicht erkennen, als das, was du ihm/der Schwester übers Telefon erzählt hast. Ich drück euch die Daumen! #pro

Beitrag von leerchen 12.03.10 - 12:35 Uhr

hallo anja,
ich kann dich verstehen#liebdrueck! scharlach ist sooo krass, wir hatten das auch schon.

ich bin auch total sauer wenn eltern ihre kinder krank in die kita schicken. es mag ja sein, dass deren kinder immer nur leichte symptome haben. bei uns wird es aber immer gleich eine riesige infektion mit fieber. und da mein sohn zu fieberkrämpfen neigt ist jeder infekt von anfang an mit angst verbunden#zitter.

was deine freundin angeht: ein kind mit fieber und/oder ausschlag darf auf keinen fall in die kita. das ist so verantwortungslos:-[.

zur kita: wenn deine freundin vom fieber nichts gesagt hat, dann kann das die erzieherin auch nicht riechen. den ausschlag sieht man ja auch nur wenn das kind nichts an hat. nachdem sie die krankheit des kleinen bemerkt hatten, hätten sie aber sofort handeln müssen. -> obwohl ich mir das auf einer fahrt auch schwierig vorstelle.

LG leerchen

Beitrag von angelinchen 12.03.10 - 13:17 Uhr

hallo
das schlimme ist ja, sie HAT das im Kiga beim bringen gesagt, auch dass sie anrufen sollen wenn es schlimmer wird...und die schleppen das Kind durch!

und sie...sie hat ihrem Kind schon öfter vorbeugend Fiebersaft gegeben, damit es z.Bsp. trotz Bronchitis am Kindergeburtstag teilnehmen konnte...

naja, was solls, jetzt kann man eh nix mehr ändern
LG Anja

Beitrag von brautjungfer 12.03.10 - 14:44 Uhr

hallo,

wie sie gibt dem Kind vorbeugend Fiebersaft?
der Dame sollte mal bewusst werden, das Fiebersaft ein Medikament ist.

lg

Beitrag von unipsycho 12.03.10 - 15:13 Uhr

.. ich schätze, dass sie ihre Prioritäten falsch setzt...