bin am ende "was ist noch richtig was ist falsch"

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von :8( 12.03.10 - 12:26 Uhr

ich muß mich mal alles von der Seele schreiben, seit Wochen weiß ich nicht mehr ein noch aus.

Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder bisher dachte ich das meine Beziehung glücklich ist und ich mit meinem Mann zusammen alt werde. Doch eigentlich bin ich mir schon sehr lange nicht mehr sicher, oder war ich das überhaupt wirklich jemals???Ich habe meinen Mann zu einer Zeit kennengelernt da war ich sehr krank, er hat mir geholfen wieder auf die Beine zu kommen, dann als es mir wieder gut ging wurde ich schwanger. der Sex war von anfang an nie besonders gut eher viel egoismus von seiner Seite her. Ich nahm das allerdings nie wirklich wahr, ich hatte noch die rosa rote Brille auf und habe mir gesagt das ist normal und wird bestimmt mal besser.
Nun es wurde nicht besser, heute haben wir kaum noch Sex und wenn dann 5 Minuten in der TV Werbung und dann wars das. Nix mit Romantik oder kuscheln danach. Am Anfang hätte ich es mir gewünscht doch jetzt denke ich nur "zum Glück das es nur paar Minuten geht" ich kann diese Nähe beim Sex mit ihm seit langem nicht mehr ertragen.

Mein Mann ist sonst ein ganz lieber Mensch, hilft mir wo er nur kann und ist ein super Gesprächspartner. Doch als Frau fühle ich mich schon lange nicht mehr bei ihm. Ich fühle mich eher ihm sehr weit unterlegen und er behandelt mich auch wie ein Kind. Ich fühle mich nicht gleichwertig ihm gegenüber.
Ich hatte das alles auch mal angesprochen und er meinte er wird das ändern. Doch bis heute hat sich nichts getan.

Dann vor einigen Monaten habe ich jemanden im Inet kennengelernt, erstmal war es nur rein platonisch und dann wurde es langsam immer mehr.
Ich bemerkte das wir sehr sehr viel gemeinsam haben und ich mich auch endlich wieder als Frau bei ihm fühle.
Wir haben und auch schon getroffen ohne jeglichen Sexuellen Kontakt das wollte ich nicht denn fremdgehen ist ein absolutes Tabu für mich. Jedenfalls dachte ich das bisher immer. Doch seit einiger Zeit stelle ich mir desöfteren vor wie es wäre mit ihm zu schlafen.

Ich denke viel über mein leben, das meiner Kinder und das von meinem und mir nach.
Ich stelle mir vor mich von ihm zu trennen da es kein Gefühl der Liebe zwischen meinem Mann und mir besteht sondern ich für ihn nur freundschaftliche Gefühle habe. Er weiß das auch, ich habe mit ihm darüber gesprochen. Doch er meinte nur " die Gefühle werden schon irgendwann wieder kommen"
Wenn ich darüber nachdenke mich zu trennen, kommen mir nur folgende Gedanken:

finanzieller Verlust, da ich und unsere Kinder nicht mehr so gut dastehen wie es jetzt der fall ist

Wir auf dem Land wohnen und ich somit auch kein Auto mehr hätte da dieser auf meinen Mann läuft

ich ausziehen müsste mit den Kindern da die Whg auch meinem Mann gehört

die Sicherheit und Gewohnheit aufgeben für eine Zukunft die ich nicht kenne und ich nicht weiß wo sie hinführt

Angst es einmal zu bereuen

es alleine nicht zu schaffen, da ich hier niemanden habe. Freunde etc wohnen alle 500km weiter weg in meiner Heimatstadt:8(


Wenn ich den Kontakt zu der Inet bekanntschaft abbrechen will überkommen mich Gefühle die mich davon abhalten. Ich weiß´das ich nicht beides haben kann. Mein Verstand sagt mit "bleib bei deinem Mann und beende die Inetgeschichte"
Und mein Herz sagt " Ich bin total verliebt in Mister X"


Ich will bei meinem Mann bleiben doch ich kann die Sache mit Mister X auch nicht beenden.
Warum kann ich mich einfach nicht entscheiden? Wieso fällt es mir so schwer die Sache mit Mister X zu beenden?

Mister X kämpft um mich er gibt mir so wahnsinnig viel an Aufmerksamkeit an Romantik. Mein Mann ist nicht so er kämpft nicht er nimmt alles einfach so hin und hofft das sich alles von selbst wieder bessert :8(

Was weiß nicht mehr weiter, Mister X will bald ein WE mit mir verbringen. Auf der einen Seite stelle ich mir nichts schöneres vor, freue mich auch super darauf. Und dann kommt das andere Gefühl das mich davon abhält, da ich meinen Mann nicht hintergehen möchte geschweige denn anlügen oder betrügen.


Ich bin am ende würde einfach weg fahren und alles hinter mir lassen und wenn ich wieder komme sind meine Probleme aus der Welt:8(


Danke fürs zuhören

Beitrag von hzf 12.03.10 - 15:17 Uhr

Ich kenne jemanden die hat genau diesen Schritt getan und ist zu ihrer Internetbekanntschaft gezogen auch mit zwei Kindern.

Nachdem jetzt endlich die Scheidung durch ist werden sie in zwei Monaten heiraten.

Beitrag von :8) 12.03.10 - 17:00 Uhr

danke für deine Antwort:8)

Beitrag von xxmuhxx 12.03.10 - 17:39 Uhr

Dein Posting könnte von mir sein. Genauso läuft meine ehe zur Zeit. Nur das wir gar keinen Sex haben. Ich hatte eine Affäre, die tat mir so gut das ich mich endlich mal trennen wollte. Doch dann hat meine Affäre kalte Füße bekommen und Schluß gemacht. Das Ende vom Lied ist, ich nehme mein Leben so wie es zur Zeit ist und bleibe bei meinem Mann, wegen der Wohnung und den Kindern. Aber wenn ein neuer kommt bin ich für ihn da. Mag sich egoistisch anhören, aber ich möchte auch irgendwo geliebt werden und lieben. Mein Mann hatte seine Chance.
lg

Beitrag von :8( 14.03.10 - 15:13 Uhr

hallo

ich habe mich entschieden ich werde mich von meinem Mann trennen. Egal ob es mit dem neuen hinhaut oder nicht. Ich möchte so wie es jetzt ist nicht weitermachen.
Danke für deine Antwort.
Ws gehört auch viel Mut dazu sich zu trennen, und langsam bekomme ich den Mut und werde es jetzt auch durchziehen. Schließlich soll mein Mann auch eine Frau haben die ihn liebt und das bin ich nicht und werde es auch nicht mehr werden

LG