Mein Rücken bringt mich um (Steißbein) HILFE!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 12.03.10 - 12:31 Uhr

Hallo Ihr!

Diese Schwangerschaft läuft echt bescheiden, es gibt kaum Tage wo ich mal nichts habe :-(.

Heute tut mein Steißbein so weh, dass ich nicht mal mehr vom Boden hoch kam, geschweige denn gerade laufen kann. Paracetamol hilft auch nicht (habe ich in meiner Not genommen) und mein so geliebtes heißes Körnerkissen auch nicht #heul.

Hatte vor Jahren einen Steißbeinbruch (der damals unendeckt blieb) und nun ist was krumm zusammengewachsen und meine erste Geburt war auch alles andere als ein Spaziergang (hatte danach monatelang mit meinem Steißbein zu tun).

Habt ihr noch einen Tipp, was ich machen kann?

Könnte heulen, vor allem wenn ich bedenke, dass ich noch 3 Monate vor mir habe!

#schmoll, Nudelmaus (27. SSW)

Beitrag von schnullertrine 12.03.10 - 12:45 Uhr

Huhu,

ich bin erst in der 16. SSW aber mich plagen diese Schmerzen nun schon seit 2 Wochen. Ich kann weder sitzen noch liegen. Wenn ich die Pobacken zusammendrücke tut es auch höllisch weh. Beim Aufstehen muss ich auch langsam machen. Hatte letztes Jahr eine Steißbeinfistel die operativ entfernt wurde. Hatte ab und zu immer so leichte Reizungen durch die Narbe aber nicht so wie jetzt. Mein FA hat gestern gesagt ich sollte mir einen Schwimmring beim Sitzen drunter legen und dann ab und zu mal schwimmen gehen. Ich hoffe, dass das entlastet, weil ich wirklich Angst habe, dass es in den nächsten Wochen noch schlimmer wird.

Ich hoffe, dass es dir schnell besser geht und sonst noch alles Gute für die weitere SS :-)

LG

Beitrag von nudelmaus27 12.03.10 - 12:48 Uhr

Hmm Schwimmring könnte helfen, braucht man ja nach ner normalen Geburt wahrscheinlich eh wieder...

Schwimmen ist bei mir nicht, da ich schon Wehen habe ab und an. War bei meiner ersten SS auch so. Naja ich bin halt so eine "Wüstenrennmaus" und fühle mich jetzt wie Opi mit über 90 #heul

Beitrag von mausi_78 12.03.10 - 13:05 Uhr

akkupunktur!!!

das hilft wirklich! ich habe bei dieser schwangerschaft jeden tag rücken- bzw. steißbeinschmerzen.
hab alles versucht, wärme, salben (die unbedenklichen), craniosacraltherapie, ...

meine hebamme schickte mich zum orthopäden oder in ein schmerzzentrum um eine diagnose zu bekommen - natürlich müssen die sich mit schwangeren auskennen!!!
dann gehst du am besten noch zu einem der akkupunktur macht, dann musst du das nicht selber zahlen. es dürfen die hebammen zwar nadeln, allerdings übernimmt das die kasse nicht mehr. dann müsstest du das selber zahlen.

wenn du jemanden gefunden hast, dann klär erst mal ab, welche akkupunktur die machen. es gibt eine "gruppe" von ärzten oder praktizierenden, die der meinung sind, dass man in der schwangerschaft unbedenklich alle punkte nadeln kann - da sagst du dann gleich auf wiedersehen...wie wir alle wissen, kann man durch geziehlte akkupunktur auch wehen auslösen (wenn derjenge anfällig ist - würde ich nicht ausprobieren wollen)
also die akkupunktur nach chinesischen lehre. lass dann das ohr mitnadeln (den teil musst du allerdings selbst tragen - hilft aber auf die kurzfristige art schneller - das andere zusätzliche ist für die längerfristige sicht)

versuche es! es bringt dir den alltag wieder etwas lebenswerter entgegen.

so, genug geschrieben. ist etwas lang aber ich hoffe es ist ausführlich genug und verständlich! also viel glück - ich leide mit (aber es wird besser!)

grüßle