Schulden und neues handy.

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von lunita 12.03.10 - 12:32 Uhr

hallo,
meine tochter 17 j auszubildende, hat schulden bei mir. Hab ihr für den führerschein geld geliehen. Jetzt hat sie den führerschein und hat mir versprochen jeden monat etwas geld zu geben um ihre schulden abzubezahlen, wo mit ich auch einverstanden bin.
Jetzt kommt sie gestern an ( total lieb und nett, was nicht immer so ist,sonst hat sie zicken ton) und frag mich ob sie diesen monat das geld behalten kann um sich ein neues handy zu kaufen. Das handy was sie jetzt hat soll nicht mehr ganz in ordnung sein .Sie hat aber noch ihr altes handy was noch funtioniert.
Da ich allergisch reagiere wenn tochter mit handy am ohr sehe ( ich kenne sie schon nicht anders,ich hasse
dieses flat telefonieren.grrrrr)hab ich NEIN gesagt.
Bin ich zu streng?

Ich brauche das geld nicht. Es geht mehr ums prinzip,sie soll lernen mit geld umzugehen. Wenn sie geld bekommt muss es sofort unter die leute. Nägel, sonnenbank klamotten. Da reicht das geld nicht für 30 tage.
Sie hat kein base, sondern prepaid karte wo sie jeden monat 15 euro bezahlt und flat tel und sms frei hat. Vertrag hätte ich nie unterschrieben.

lg lunita

Beitrag von anyca 12.03.10 - 14:51 Uhr

Finde ich völlig in Ordnung. Du kriegst ja von Arbeitgeber oder Bank auch nicht mal eben mehr Geld, bloß weil Du nett statt zickig fragst ;-)

Gerade wenn sie noch ein funktionierendes Handy hat, soll sie halt mal lernen, Prioritäten zu setzen - ist ihr nun grade das neue Handy wichtiger oder die Fingernägel oder was auch immer?

Beitrag von dany2308 12.03.10 - 17:24 Uhr

Hallo,

das finde ich völlig in Ordnung. Wenn ich Schulden habe, egal bei wem, ist das vorrangig, und wenn ich versprochen habe, die dann und dann zurückzuhalten, dann halte ich mich auch daran und das Handy muss halt warten.

Was anderes wäre es, wenn sie kein funktionierendes Handy mehr hätte (auch wenn es dir ein Dorn im Auge ist, ist so ein Ding doch sehr praktisch ;-)), aber wenn sie bei jemand anderem oder bei der Bank Schulden hätte, wäre es denen auch egal, ob sie nun ein Handy hat oder nicht.

Von daher denke ich, dass du nicht zu streng bist, denn lieber lernt sie's von dir als anderswo...

Liebe Grüße
Dany

Beitrag von mirabelle 13.03.10 - 17:19 Uhr

Ich hätte genauso reagiert

M.

Beitrag von hummelinchen 13.03.10 - 18:19 Uhr

alles richtig gemacht... :-)

Beitrag von suriya 15.03.10 - 06:37 Uhr

mich würd kurz pers.interessieren wo sie die flat hat welcher anbieter.
meiner meinung nach soll sie die rate zahlen.meine tochter ist auch total lieb wenn sie was will ansonsten schlecht gelaunt und bösartig dann wenn sie ihren willen nicht gleich kriegt.

Beitrag von lunita 15.03.10 - 11:56 Uhr

Welcher anbieter das ist weiss ich nicht. Nach 30 tagen ist die prepaidkarte abgelaufen, wenn sie die 15 euro nicht hat, dann kann sie ihr handy nicht aufladen. ist kein vertrag...
lg

Beitrag von kirsten007 24.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

das hätte ich genauso entschieden. Ich war neulich mit meinem Sohn (6) unterwegs und er wollte sich unbedingt was kaufen und fragte mich dann, ob ich ihm das Geld nicht leihen kann, bis wir wieder zu Hause sind.

Klar, kein Problem. zu Hause angekommen meinte er dann, dass ich es doch bezahlen könnte. Klar, könnte ich, WILL ich aber nicht und WERDE ich nicht.

Er hat mir das geld zurück gegeben und damit war´s gut.

LG
Kirsten