Milchschorf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lea9 12.03.10 - 12:33 Uhr

Hallöchen,

mein Baby hat sei 2 Wochen wieder schlimm Milchschorf bekommen. Gängiger Tipp war Olivenöl, aber anscheinend wirkt das nicht oder ich mache es falsch. Jedenfalls tut sich da gar nix. Ich hab bloß so Bedenken wegen der Fontanelle, da mag ich nicht besonders rubbeln oder sowas.

Gibts nen Trick, womit sich das leichter löst?

Beitrag von andrea71 12.03.10 - 12:36 Uhr

Hallo,
wir sind auch geplagt. Wir nehem Olivenöl oder Babylove Öl sensitiv und ölen den Bereich großzügig ein. Dann etwa ne halbe Stunde später macheich einen Waschlappen mit warmen Wasser und "ruppele" sanft ab was abgeht.. den rest mache ich mit den Fingernägeln, wenn er schläft :) geht dann wunderbar auch bei der Fondanelle...
LG Andrea

Beitrag von lea9 12.03.10 - 13:03 Uhr

Ja, mit Fingernägeln mach ichs auch beim Stillen meistens :). Dann sieht er voll schuppig aus.

Beitrag von dragonmother 12.03.10 - 12:37 Uhr

Bei meinem Sohn half Babyöl leicht am Kopf einreiben, warten und dann mit einem Kamm auskämmen.

Lg

Beitrag von lea9 12.03.10 - 13:03 Uhr

Normaler Kamm oder Babybürste?

Beitrag von minishakira 12.03.10 - 12:37 Uhr

hi,
ich mach das mit baby öl ganz viel drauf mütze auf und nach einer halben std. bürste ich es ab.das wiederhol ich so oft bis es weg ist!und das ist oft wenn er es doll hat.

lg kathy

Beitrag von lea9 12.03.10 - 13:03 Uhr

Ok, ich probier mal. Danke.

Beitrag von schwilis1 12.03.10 - 12:53 Uhr

Stillst du? kann es sein dass dein kleiner irgendwas nicht verträgt? uns hat es geholfen dass ich auf tierisches eiweiß verzichtet hab. mein kleiner hat sich wund gekratzt :(

Beitrag von lea9 12.03.10 - 13:01 Uhr

Ja ich stille. Ihn scheint es nicht zu stören. Ist wohl vorrangig ein kosmetisches Problemchen ;).

Beitrag von schwilis1 12.03.10 - 13:07 Uhr

na dann :) aber ne ursache hat milchschorf. die will leider nur keiner kennen. aber ich denk auch wenn es ihn nicht stoert... dann würd ich aber da auch nicht viel rumdoktoren und es einfach so lassen.

Beitrag von yorks 12.03.10 - 13:34 Uhr

Louis hatte es ganz schlimm, im Gesicht, hinter und auf den Ohren, der ganze Kopf voll. Wir haben es auch mit Öl versucht, half nur gering. Was wirklich geholfen hat war/ist Vaseline. Hat mir die Kinderärztin verschrieben, gibt es ja aber auch super günstig zu kaufen.

Louis hat es jetzt nur noch ein wenig auf dem Kopf. Versuche aber bitte nicht es abzuziehen oder so, das soll man nicht machen. Es fällt von alleine ab oder ganz vorsichtig mal mit ner Babybürste drüber gehen.

LG yorks mit Louis (12 Wochen alt)

Beitrag von lea9 12.03.10 - 13:37 Uhr

Also damit einschmieren und dann? Abwischen? Ausbürsten?

Beitrag von yorks 12.03.10 - 13:41 Uhr

Dann nichts. Einfach einwirken lassen. Es ist ja richtig dickflüssig und kann nicht weglaufen oder in die Augen tropfen. Am Besten am Abend drauf lassen und die Nacht einwirken lassen. Ich habe es tagelang immer tagsüber und nachts drauf gemacht. Damit war das Problem ruckzuck gelöst.

Kannst es ja morgens abwaschen und dann mit der Bürste mal rüber. Da wird dann schon ganz viel abgehen.

LG

Beitrag von anne50939 12.03.10 - 13:52 Uhr

Hallo,

Julian hatte es auch gaaaaaannnnnnzzzzzzz schlimm.
Unser KIA hat uns dann Linola Fett ( ohne zusätze ) empfohlen und siehe da nach 4 Tagen war alles weg und kommt auch nicht wieder.

LG Anne

Beitrag von patricks_mama 12.03.10 - 14:02 Uhr

Hallo,

wir hatten das Problem auch und ich habe auch den Tip bekommen Olivenöl.
Das hatte ich auch probiert und es tat sich nix...bis ich mir Olivenöl direkt aus der Apotheke habe abfüllen lassen und das funktionierte wunderbar. Ist dicker als das was man im Supermarkt bekommt und eine kleine Flasche (70 Cent) reicht da völlig aus. Bei uns ging das super.

LG, p. m.

Beitrag von kathalena 12.03.10 - 14:39 Uhr

Wir hatten das Problem auch!

Hab den Kopf mit Babyöl eingeölt und ein Mützchen aufgesetzt.
Hab ich meistens am Nachmittag gemacht. Abends beim Waschen dann ausgekämmt und Haare gewaschen.

Danach hab ich den Kopf mit ner Mischung Rose-Teebaum-Essenz eingepinselt und geföhnt.

Frühs hab ich die Haare wieder mit der Essenz eingepinselt und geföhnt, abends wieder.

Das mit dem Öl hab ich jeden 2.Tag gemacht, bis ich nichts mehr gesehen habe. Und mit der Essenz noch 3 Tage länger.

Klingt kompliziert. Ist es aber nicht. Allerdings braucht man ein bißchen Durchhaltevermögen.

Bei uns war's dann nach knapp ner Woche weg und bis jetzt ist nix wiedergekommen.

Der Tipp mit der Rose-Teebaum-Essenz ist von meiner Hebamme. Die Essenz gibt's unter www.bahnhof-apotheke.de Nur die stellen das her.

Zum einpinseln werden 20ml abgekochtes Wasser und 4 tropfen Teebaum-Essenz genommen. Bitte nicht unverdünnt auf den Kopf!!!

Hoffe ich konnte dir helfen!

Viel Erfolg

Beitrag von lea9 12.03.10 - 14:41 Uhr

Ohje, was für ein Prozedere :). Das wird die Notlösung :D.

Beitrag von kathalena 12.03.10 - 14:51 Uhr

Klingt schlimmer als es ist!

Hab's frühs und abends mit dem waschen verbunden. Hat meist nur 5 min länger gedauert.

Beitrag von zimtschnecke86 12.03.10 - 16:53 Uhr

Mhhh, also ich mach da garnichts dran. Ja es sieht unangenehm aus aber so ist das halt , es gehört zum Babysein dazu .

Solange es sie nicht stört, oder juckt mache ich da rein garnichts dran .



Zimtschnecke ( die ihr kind nicht pausenlos mit irgendwelchem Zeugs einschmiert#augen )