Kindergärtnerin ist schwanger... Abschiedsgeschenk?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von swepper 12.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo zusammen!

Wir haben unsere Kindergärtnerin so lieb gewonnen und würden ihr gerne etwas zum Abschied schenken!

Was schenkt man da am Besten?
Sollten wir Eltern uns zusammentun?

Die Kindergärtnerin und ich haben einen überaus guten Draht zueinander, und ich würde eigentlich gerne selber etwas schenken...
Oder wäre das unangebracht?

Freue mich schon auf Eure Ideen!

Liebe Grüße
Silvia

Beitrag von schneckerl_1 12.03.10 - 13:36 Uhr

Erzieherin...#schein

Beitrag von swepper 12.03.10 - 13:39 Uhr

???

Beitrag von engelshexle 12.03.10 - 13:39 Uhr

Hallo Silvia,

bin selbst Erzieherin und als ich schwanger war taten sich die Eltern in unserem Kiga zusammen (ich war dort Leitung) und es wurde ein Kässchen aufgestellt, indem jeder reinwerfen konnte, was er wollte...

Von dem Geld bekam ich dann "was für´s Kind": ein supersüßer Strampler und ein Fläschchen mit Schnuller

"was für die Mama": ein Massagegutschein und "was für die Liebe": ein Gutschein für ein Candlelightdinner mit meinem Mann...
Und jede Familie hat eine Seite in einem Fotoalbum gestaltet (mit Bildern, Gedichten, Gedanken usw....)

Dann bekam ich noch von einzelnen Eltern : schöne Bücher (ein Bilderbuch und einen Krimi ), einen Blumengutschein, nen selbstgebackenen Kuchen,eine selbstgemachte Kette usw....

So schön, wie es war so reichlich beschenkt zu werden, das Schönste war für mich die vielen persönlichen Worte und Kärtchen, die gemalten Bilder der Kinder und das Angebot einer tollen Kigamama immer anrufen zu können, wenn ich bezüglich der Geburt, der Schwangerschaft o.ä. Fragen habe :-)

Liebe Grüße vom engelshexle

Beitrag von swepper 12.03.10 - 15:27 Uhr

Klingt gut - danke für Deine Antwort!

Hast Du das Angebot dieser netten KIGAMAMA also nicht als aufdringlich empfunden?

Hast Du es auch genutzt?

Werde wohl mal mit dem Elternbeirat sprechen, ob wir das eventuell auch so machen mit der Kassa!

Bei uns in Österreich, sagen wir übrigens Kindergärtnerin - sogar sie selbst!
Sie ist aber eigentlich KINDERGARTENPÄDAGOGIN und LEITERIN im KIGA auch!

LG, Silvia

Beitrag von engelshexle 12.03.10 - 20:04 Uhr

Nee, hab ich nicht als aufdringlich empfunden, weil ich sie in den 8 Jahren, indenen ich Ihre Kinder betreut hab, gut kennenlernte und wusste, daß es total ehrlich und ohne Hintergedanken gemeint war....

Und klar hab ich das Angebot genutzt...War ja mein erstes Kind und ich dementsprechend unsicher...
Und als Erzieherin (Kindergärtnerin ist bei uns ein veraltetes Wort für den Beruf) hat man zwar die " Theorie" gelernt, aber wenns das eigene Kind ist, ist doch alles ganz anderst ;-)

Mit der Kasse fand ich persönlich ne gute Idee, denn so konnte jede Familie das geben, was sie wollte und niemand wusste dann, wer was gegeben hat...

Ach ja, die Eltern haben mit den Kindern noch ein Lied einstudiert und beim Abschiedsfest vorgesungen..Da sind mir dann doch die Tränen gelaufen....Hach, war das schööööön....Immer noch ein tolles Gefühl, wenn ich daran zurückdenke ;-)

Grüßle vom engelshexle