wie stark muss der strich sein beim orakeln

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lilaluise 12.03.10 - 13:23 Uhr

Hallo,
ich bin heute Es+10 und habe einen Ovu gemacht, die zweite linie ist schwächer....was kann man daraus schließen---kann man überhaupt etwas daraus schliesen...
hab außerdem ganz schön mens-ziehen...kann aber auch sein, weil ich anfang februar eine as hatte und dann die pms stärker sind...was meint ihr?

Beitrag von zicke1120 12.03.10 - 13:25 Uhr

Mit Orakeln fängt man ab ES+10 an.

Dann macht man jeden Tag einen und der muss immer deutlicher anzeigen.

Wenn das der Fall ist dann könnte eine SS vor liegen, aber muss nicht.

Deshalb nennt man das auch orakeln, ist eher ein Zeit vertreib.

Beitrag von nele27 12.03.10 - 13:30 Uhr

Also ich finde das ja völlig bescheuert. Wozu sich die MÜhe machen, wenn man NICHTS, aber auch GAR NICHTS aus dem Ergbenis schließen kann #kratz

Mehr als "vll schwanger, vll nicht" gibt es halt nicht bis kurz vor NMT.

Dass man aufgeregt ist, ok, bin ich auch jeden Monat gewesen - aber deswegen solche komischen Spielchen anfangen?? #kratz

LG, Nele