Passivrauch - Handle ich richtig??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salma86 12.03.10 - 13:32 Uhr

Hallo,

ich muss mal kurz nachfragen. Meine Familie schmeißt demnächst wieder einmal eine "einfach-so-party". Bin da früher immer sehr gern hingegangen. Allerdings ist das in so einem kleinen Raum und dort wird viel geraucht, getrunken und die Musik ist auch nicht grad mega leise.
Jetzt hab ich gesagt ich möchte da nicht hin wegen dem Passivrauch. Meine Mama, Papa und meine Brüder verstehen das voll. Aber einige andere sind, sagen wir mal etwas irritiert und können das jetzt nicht so ganz verstehen.

Ist das übertrieben das ich nicht hingehe? Hab halt gehört das Passivrauch auch echt schädlich ist...

Wäre super wenn ihr mir dazu eure Meinung sagt! Danke schonmal!

Salma

Beitrag von belletza 12.03.10 - 13:34 Uhr

Ich find das genau richtig so.
Wenn in einem kleinen raum einige Menschen rauchen kommt da was zusammen.

Handle nach deinem gefühl, wie irritiert die anderen auch sein mögen :-P

Lg

Beitrag von mohnblumee 12.03.10 - 13:35 Uhr

Ich würde alleine deswegen schon nicht hingegehen,weil ich den "gestank" nicht aushalte von Zigaretten!
Finde das schon schrecklich wenn ich zu meiner freundin komme und die kurz vorher geraucht hat....boah da wird mir echt schlecht!

Beitrag von wunderbaum 12.03.10 - 13:35 Uhr

Ich würde da auch auf keinen Fall hingehen. Hab das auch die letzten Monate gemieden, war mir egal, wie andere darauf reagieren.

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 13:35 Uhr

Ich würde es genauso tun ist doch nachgewiesen das auch passiv rauchen schädlich für den kleinen / die Kleine ist. Wobei ich auch schon in nem Ärzte Forum gelesen habe das ein Abend wenn man immer mal an die Frische Luft geht nicht gleich unbedingt schaden anrichtet aber sicher ist sicher gerade wenns dann auf so engem Raum ist. LG Betzy
Das die draußen rauchen geht nicht oder? könnte man ja vorschlagen

Beitrag von salma86 12.03.10 - 13:37 Uhr

Haha, schön wäre es. Eine Tante hat damals sogar während der Ss geraucht... Wenigstens rauchen sie nicht bei sich zu Hause wenn ich zu besuch da bin ;-)

Beitrag von sternchen.4 12.03.10 - 13:36 Uhr

Du reagierst richtig.
Würde das auch nicht machen :-)

Beitrag von liv79 12.03.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

ich hab meine Ärztin dazu auch mal nach ihrer Meinung gefragt, und sie meinte bei Passivrauchen im Umfang einer Party/Kneipe/etc. könnte ich auch gleich selber rauchen. Wäre genauso schädlich!

Seitdem gehe ich auch nicht mehr irgendwohin, wo im großen Stil geraucht wird.

Das ist also nicht übertrieben! Und wer da kein Verständnis hat, der ist halt schlecht informiert.

Viele Grüße!

Beitrag von nicki1971 12.03.10 - 13:36 Uhr

Wenn du da persönlich nicht hingehen möchtest dann finde ich das vollkommen in Ordnung. Sollen die anderen doch denken was sie wollen.

Ich denke jetzt nicht, das ein Abend wirklich schädlich wäre. Wenn ich mir mal so den Duft an den Hauptstrassen mit den ganzen abgasen unter die Nase denke .......

Ich könnte das eh nicht lange in solchen Räumen aushalten, ob nun schwanger oder nicht. Rauch gehört einfach raus.

Beitrag von 19jasmin80 12.03.10 - 13:36 Uhr

Wenn Du nicht hinwillst dann ist das Dein gutes Recht.
An Silvester saß ich in so einem kleinen Raum zwischen Rauchern und ich hab mich am Tag darauf wirklich nicht gut gefühlt, mal abgesehen vom schlechten Gewissen.

Mach Dir keinen Kopf was andere denken, denn sie gehen nicht Deinen Weg und haben nicht Deine Gesundheit zu verantworten.

Liebe Grüße

Beitrag von linagilmore80 12.03.10 - 13:37 Uhr

Ich finde das nicht übertrieben, dann das Passivrauchen ist sogar noch schädlicher als das Rauchen an sich.

Meine Mutter verzichtet in meiner Gegenwart immer aufs rauchen zumal meine Jüngste bisher Probleme mit frühkindlichem Asthma hatte.

Für Leute die Dein Verhalten irritiert habe ich keinerlei Verständnis, aber ich bin auch eine radikale Nichtraucherin#hicks

Beitrag von widderbaby86 12.03.10 - 13:37 Uhr

hey,

ich bin auf die letzten familienfeiern die von der familie meines freundes aus gingen, nicht mehr mitgegangen! von denen rauchen alle!!!! und die haben soweit alle kinder, die dann auch da mit herumgesprungen sind und ich fand das ehrlich gesagt ziemlich verantwortungslos! die schwester meines freundes sieht das alles anders! kinder müssen früh genug an rauchen etc gewöhnt werden, bitte, meine nicht!! die haben 5 kinder und alle 5 kinder sind von anfang an bei denen im wohnzimmer etc gelegen und die rauchen überall im haus! sie hat auch in jeder schwangerschaft voll geraucht! jetzt haben drei der fünf kinder asthma, was aber ihrer meinung nach durch umwelteinflüsse kommt! hatte auch kaum einer von denen verständnis, warum mein freund nur noch im badezimmer rauchen darf bei weit offenem fenster und warum ich nicht mehr mit zu denen gefahren bin!
meine familie ist zum glück anders, da raucht keiner!
also ich würde es auch nicht machen, passivrauchen ist noch schädlicher als aktiv meinte mein fa...

steffi mit emily sophie inside et-8

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 13:44 Uhr

Hi, Dein Beitrag entsetzt mich dermaßen. Was, Kinder müssen früh ans rauchen gewohnt werden die hat sich wohl sämtliche Gehirnzellen verraucht. Sorry das war böse aber ich hab sonst keine Worte für. Ich bin Fassungslos. Du hast absolut Recht denn von solchen Leuten kannst Du auch kein Verständniss oder Rücksicht erwarten. Arme Kinder, mein Gott tun die mir Leid. GLG Betzy

Beitrag von s.klampfer 12.03.10 - 13:37 Uhr

Genau so mach ich es auch. Ich geh da einfach nicht hin... bleib da lieber bei der frischen luft zuhause!

Beitrag von nele27 12.03.10 - 13:39 Uhr

Hi,

es ist Deine Entscheidung, die zu respektieren ist - basta. Was andere tun oder nicht tun würden, ist einfach nichts wonach Du Dich richten musst.
Also: Entscheide und genieße den Abend in frischer Luft :-)

Ich persönlich finde ja Partys, auf denen drinnen geraucht wird, eh eklig. Das fand ich schon als Raucher.

LG, Nele
5. SSW

Beitrag von perle88 12.03.10 - 13:39 Uhr

ich will gar nicht wissen,wie viele von den die hier geantwortet haben,selber rauchen.viele geben es nicht zu,und meinen sie müssen hier so dumme antworten schreiben.ihr könnt mir nicht erzählen das ihr es alle geschafft habt!!!!!

Beitrag von katrin.24 12.03.10 - 13:40 Uhr

bin deiner meinung, am besten einsperren daheim..

Beitrag von linagilmore80 12.03.10 - 13:43 Uhr

Oh doch, das habe ich vor ziemlich genau 7 Jahren! Und ich bin stolz darauf!!!
Mittlerweile finde ich rauchen und auch Raucher z. Ko...

Beitrag von betzedeiwelche 12.03.10 - 13:49 Uhr

Ich bin jetzt seit Silvester 02 Rauchfrei aber für mich stand immer fest wenn ich Kinder plane höre ich so oder so auf. War dann krank und hab von Heute auf Morgen aufgehört. Ich verachte Nichtraucher nicht aber ich finde die neuen Gesetzte sehr gut. Gerade beim Essen fand ich es immer ekelig oder wenn es um Kinder geht ist es so wichtig das diese dem nicht ausgesetzt werden. Ich habe 4 Jahre geraucht mal mehr mal weniger aber nie zu Hause und auch auf Festen bin ich immer nach draußen denn ich finde das ich Rauche und meine Gesundheit gefährede ist meine Sache fand aber immer das andere das selbst entscheiden dürfen und nicht von mir zum "mitrauchen" gezwungen werden. LG Betzy der es Rauchfrei viel besser geht

Beitrag von liv79 12.03.10 - 13:44 Uhr

Na da stellt sich echt die Frage, wessen Antwort hier dumm ist... #klatsch
Das Rauchen schädlich ist und Passivrauchen auch, ist ja wohl kaum zu leugnen.
Und ja, es gibt tatsächlich Leute, die nicht rauchen und es im Übrigen auch nie getan haben!

Beitrag von nele27 12.03.10 - 13:52 Uhr

Rauchst Du??

Beitrag von januar1981 12.03.10 - 14:15 Uhr

"ihr könnt mir nicht erzählen das ihr es alle geschafft habt!!!!! "

Soll ja auch Menschen geben, die schlau genug waren mit dem Dreck gar nicht erst anzufangen....;-)#schein

Meine Freundin hat mit dem positiven SST SOFORT aufgehört zu rauchen. Ohne Probleme.

Meine Schwester hat trotz SS munter weitergeraucht und mir, als ich mal meinte, dass ich das total scheiße finde erzählen wollen, dass sofort aufhören schlecht fürs Kind ist.
Es würde dann Entzugssymptome bekommen#klatsch#augen.
Und meine Schwester hat so eine "Angst", vor dem Rauchentzug, dass sie den Kleinen (mittlerweile 3 Jahre alt) schön passiv mitrauchen läßt. Und nicht nur sie, sondern auch ihr "Freund" und sämtliche Besucher dürfen hemmungslos qualmen...... :-[
Aber, dass die Atemprobleme des Kleinen vielleicht davon kommen, will sie nicht einsehen.
Aber sie war schon immer ein schwacher Charakter.....
Der Kleine tut mir nur leid.

Ivonne

Beitrag von katrin.24 12.03.10 - 13:40 Uhr

ich finde es übertrieben.
bei uns in der umgebung rauchen alle und wenns mich stört geh ich mal raus in die frische luft.
in sogut wie jeden lokal darf geraucht werden, bist du die ganze ss nur mehr daheim?
muss aber dazu sagen das ich geraucht habe, vielleicht denk ich deshalb so.
lg

Beitrag von salma86 12.03.10 - 13:42 Uhr

Nein, ich gehe gerne raus, aber halt dahin wo nicht geraucht wird. Raucherkneipen etc. sind sowieso nicht mein Ding, da stinken die Klamotten danach immer so. Jedem das seine...

Beitrag von linagilmore80 12.03.10 - 13:45 Uhr

Keine Ahnung, wo Du lebst. Aber ich bin froh in Niedersachsen zu leben, da ist nämlich das Rauchen in Lokalen verboten und wird sogar bestraft. Daher kann ich rauchfrei und ohne schlechtes Gewissen rausgehen :-)

  • 1
  • 2