Trinkt eine von euch Nestreinigungstee?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mietzie80 12.03.10 - 13:40 Uhr

wenn ja, ist es normal das man davon quietschgelbe pipi bekommt?

trinke den heute zum ersten mal und ersdchrak grade auf wc. meine pipi ist ja quietschgelb. fast neongelb.

ist das normal?

Beitrag von tiger89 12.03.10 - 13:42 Uhr

darf ich fragen warum man den tee trinkt, hab vor ca. 2tagen das erste mal "nestreinigungstee" gelesen und wüsst gern mal wie und warum man den trinken solll????

Beitrag von mietzie80 12.03.10 - 13:46 Uhr

es heißt, dass man das Nest säubert indem man:"Vor einer gezielten Fruchtbarkeitssteigerung empfiehlt sich zunächst eine 1- bis 3-monatige Entgiftung und Schleimhautreinigung. 1 Esslöffel auf 200 ml Wasser heiß überbrühen, 8 - 10 Minuten ziehen lassen, täglich 3 Tassen trinken."
Es hat also eine entigiftende und reinigende Wirkung.
Habe jetzt öfter gelesen, dass Frauen mit sehr unregelmäßigen Zyklen einen regelmäßigen bekommen haben.
Dies sind die Inhalte und deren Wirkungen:
Brennessel: wirkt entgiftend und ausschwemmend sowie entzündungshemmend

Goldrute: wirkt heilend und stärkend auf die Nieren

Gundelrebe: reinigt die Häute, besonder die Schleimhäute und wirkt gut auch gegen Eiter

Frauenmantel:
ist das wichtigste Kraut für Frauen überhaupt. Seine Heilkraft ist unglaublich. Sogar Wissenschaftler haben dies mittlerweile anerkannt.
Entzündungshemmend - bei rheumatischen Beschwerden
Blutungsregulierend - im Gegensatz z. B. zum Möpf unterdrückt der Frauenmantel die Regelblutung nicht. Er wirkt eher harmonisierend und entkrampfend.
bevorstehende Operationen - er vermeidet Nachblutungen. Wissenschaftler vermuten hier ein Zusammenspiel von Kieselsäure, Kalzium Blutgerinnung , Leukocyanidine die im Frauenmantel enthalten sind.
Gefäßschützend - Frauenmantel regeneriert Zellschäden welche durch Gifte entstanden sind. Er hält die Gefäße elastisch.
Hormonregulierend - seit Jahrtausenden nutzt man die Kraft der Alchemilla um Zyklusstörungen und eine schwache Progesteron Phase zu stärken. Besonder in der Pubertät und in den Wechseljahren hilft er sehr gut.
Krampflösend - besonder gut bei Regelschmerzen aber auch wenn man andere Krämpfe hat Magen-Darm
Dies sind nure inge wenige Eigenschaften des Frauenmantels. Ich setz ihn gerne als aller erstes Mittel ein, denn er ist sehr sanft, und passt sich genau den Bedürfnissen einer jeden Frau an. Eine weitere von mir geschätzte Eigenschaft des Frauenmantels ist, daß er uns unsere Weiblichkeit bewußt macht. Der Frauenmantel ist ein Rosengewächs und die Rose steht für die absolute, vollkommene Weiblichkeit.

Schafgarbe: nennt man auch Augenbrauen der Venus, wrkt antibiotisch und lindert Regelkrämpfe hemmt den Blutfluss und wirkt Gestagenartig Gelbkörperschwäche!

Stiefmütterchen: wirkt positiv und regenerieren auf den gesamten Stoffwechsel

Storchenschnabel: steigert die Fruchtbarkeit enorm

Taubnesselkraut: wirkt antiviral

Beitrag von letscho 12.03.10 - 14:04 Uhr

Klingt interessant, wo kann man diesen Tee kaufen oder muss der speziell in der Apo zusammengestellt werden. Was kostet der? Kann die Apo mit diesem Begriff was anfangen?

Beitrag von mietzie80 12.03.10 - 14:08 Uhr

gib mal bei googel den begriff ein und dann kommste auf die seite wos den zu kaufen gibt



so also vom tee kommts nicht.
habe versehendlich mit dem kräuterblut übertrieben. in den tabletten vom floridax ist das riboflavin drin und ich habe anstatt 1, 3 genommen. *gegenkopfklatsch* und magnesuim nur 1 *haha* normal magnesium 3 und kräuterblut 1. bin heute leicht durchn wind.

Beitrag von ida1979 12.03.10 - 13:48 Uhr

Hi,

ich habe den vor der SS mit meiner Tochter auch getrunken. Aber das mit dem gelben Pipi ist mit nicht aufgefallen. Nun ist es ja so, dass durch den Tee der Organismus und dein Blut gereinigt werden. Vielleicht gibt es da irgendwas zum abbauen, was über den Urin ausgeschieden wird. Ansonsten würde ich mir keine großen Gedanken drüber machen. Es ist ja "nur" ein Tee und kein Medikament mit Nebenwirkungen.

LG Julia

Beitrag von mietzie80 12.03.10 - 13:56 Uhr

danke dir für die antwort. weil hab ja doch schon bissl schiss wenn aufeinmal was anders wird was vorher normal war.

na ich beobachte das mal weiterhin.
muss ja nur noch 1 tasse trinken für heute.

wenn dann weggeht weiss ich das ich ziemlich"dreckig" innen drin sein muss :)

Beitrag von glimmerofhope 12.03.10 - 15:39 Uhr

Huhu,

hab mal Nestreinigungstee in der Hibbelphase zu meinem Kleinsten getrunken. Meine Pipi war auch richtig gelb. Naja es reinigt den Körper ja auch und spült den ganze "Mist" weg.

Ps. In dem Zyklus wurde ich #schwanger