Die wirklich kurzfriste Geburt von Yakup

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von bluetenstaub 12.03.10 - 13:48 Uhr

so hab endlich auch mal zeit gefunden meinen geburtsbericht zu schreiben #schein

da ich am 26.2 wieder sehr hohen blutdruck, ohne irgendwie kopfschmerzen oder andere symptome hatte, hab ich mich echt unwohl gefühlt und bin nachmittags ins kkh....

da wurde dann auch eiweiß im urin festgestellt - blutwerte und ctg waren aber top #pro
allerdings hatte ich eine "beginende" präeklampsie und man sagte mir, es wäre wohl besser ich solle doch morgen kommen und die geburt einleiten lassen...bzw. da mein geburtsbefund noch eher unreif war, wurde mir direkt zum kaiserschnitt geraten, da das mit der einleitung zwar klappen "könnte" - sich aber ewig hinziehen kann und es im endefekt dann doch auf nen kaiserschnitt hinausläuft #aerger

ich war erstmal total geschockt #schock - weil - so ging es mir ja top, keine probleme, nix...
hab mich dann auch gegen ne einleitung entschieden...wollte noch so lange wie möglich durchhalten, und deshalb lieber engmaschig zur kontrolle kommen...#pro

gesagt getan...bin dann am 27.2 morgens um 9 uhr zur kontrolle ins kkh - ganzes prozedere nochmal, ctg, blut, urin, blutdruck #schock alles extrem verschlechtert (außer ctg, das war immer top) #zitter

die ss musste jetzt beendet werden, so der arzt und das 3 wochen vor et #schwitz #zitter #schock

da es mir so sehr gut ging, kein schwindel, ect. haben sie letztendlich zu einer einleitung eingewilligt, da ich alles nur keinen kaiserschnitt wollte #heul

erstmal stationär aufgenommen und gegen mittag hab ich die erste tablette bekommen. die hebamme meinte noch, das könne sich jetzt über tage hinziehen #zitter und frühestens ab der 3. tablette würde ich richtig anschlagen und wehen bekommen bzw. so richtige wehen #augen

ha ha sag ich nur...nach der 1. tablette gings richtig los...die hat sowas von reingehauen...und glücklicher weiße hatte ich in der nacht zuvor auch so gut wie garnicht geschlafen, das ich jetzt die power die ich eigentlich gebraucht hätte garnicht hatte #aerger :-[

nach der 3. tablette, was ja eigentlich nur ne halbe war (1. Tablette 1/8, 2. Tablette 1/4, 3. Tablette 1/2) hatte ich schon so schmerzhafte wehen und das alle 2min mir hats buchstäblich die beine weggerissen - "aber immer schön spazieren bzw. laufen #augen"

dann wurde endlich vaginal untersucht ob sich denn was getan hätte - wohl bemerkt war ich so fest davon überzeugt das sich schon sooooo viel getan haben MÜSSTE - ha pustekuchen - gleicher befund wie morgens geb.-hals bei 2 cm mumu fingerdurchlässig #schock #heul #zitter

ich konnte und wollte nicht mehr - das war dann so gegen 24 uhr
das hatt dann auch die, wie ich sagen muss, richtig liebe hebamme mitbekommen und mir zu einer pda geraten, denn sie wollten mir ein noch stärkeres wehen´mittel geben, und DAS hätte ich bestimmt nich ausgehalten
also ab in den kreissaal und pda gelegt #huepf wow mädls ich muss sagen das ist echt was feines #rofl

dann hat sich endlich was getan - denke es lag daran das ich auch mal entspannen konnte, naja aber alles dauerte sooooooooooo lange gegen 4 uhr war der mumu schon bei 4 cm #huepf doch dann ein bissl später ist der wieder zu gegangen auf 3 cm und war generell sehr angespannt #schmoll

ich war so fertig - für ne kurze zeit sah alles so gut aus, für eine spontane geburt, doch irgendwie dauerte das alles zu lange und die hebamme ging sich mit dem oberarzt beraten, in der zeit wurde mir auf einmal auch noch komisch, konnte nicht mehr richtig sehen #zitter #schock

dann kam eins zum anderen - und schwups wurde ich für ne sectio fertig gemacht #schock #heul

ich hatte sooo schiss - und ehrlich das war mit das schlimmste was ich je erlebt habe :-( hab mich gefühlt wie ein stück fleisch auf diesem op tisch - war total neben mir, und dann als die "losgelegt" haben ist auch noch ein risen blutspritzer ans tuch vor meinem gesicht gespritzt wie beim metzger #zitter

aber als ich meinen kleinen schatz weinen, und vor meinem gesicht hatte und in küssen durfte, war es der schönste moment in meinem leben #ole #verliebt #liebdrueck #baby #verliebt #verliebt #verliebt #verliebt #verliebt #verliebt #verliebt

allerdings was danach kam war nochmal horror pur - ich war nervlich so am ende das ich pausenlos gezittert habe. außerdem war ich so müde, das ich meinen schatz nicht mal anlegen konnte, geschweige denn mitbekommen habe, was die hebamme bei der u1 erzählt hat #schock #schmoll :-(

ich konnte mein kleines wunder erst gegen abend, nach bissl schlaf bewundern #verliebt #verliebt #verliebt ich hoffe das wird er mir verzeihen #hicks

soooooo unser kleines wunder wurde also am sonntag 28.2 um 5:47 uhr mit 2745 g und 47cm kopfumfang 34cm geboren #verliebt #verliebt #verliebt

er ist wohl auf - und muss jetzt nurnoch an gewicht zulegen #pro

lg büte mit klein yakup#baby 12 tage alt

Beitrag von minas87 12.03.10 - 14:01 Uhr

#herzlich Herzlichen Glückwunsch zum Baby #herzlich

Klingt ja wirklich hart.

Die ersten Stunden nach der Geburt meines 1. Kindes habe ich ähnlich erlebt.

Das Zittern kommt übrigens entweder von der Narkose oder weil's im OP kalt war.

Hört sich dämlich an, aber bei meinem Sohn war's damals saukalt in der Bude und ich hab hinterher gezittert wie Espenlaub.Bei der Kleinen war's angenehm warm und ich hatte hinterher keine Probleme.

Das Du so müde warst, wird daran liegen, dass die dir bestimmt Buscopan gegeben haben, das macht einen schlapp ohne Ende. Sollte sowas nochmal passieren bestehe auf ein anderes Mittel Voltaren o.ä.

Liebe Grüße