Umstellung von PRE auf 1er Nahrung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tinchen_78 12.03.10 - 13:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab mal eine ganz blöde Frage. Kann es durch die Umstellung von PRE auf 1er Nahrung (ich hab jetzt mal die Flasche zu Mittag auf 1er umgestellt, abends kriegt Niklas sie schon länger) zu Appetitverlust kommen?

Er isst zur Zeit ganz komisch: Morgens so gegen 4:30 Uhr 230ml (PRE); vorm. gegen 09:00 Uhr Stillen + ~100ml (PRE); mittags (so gegen 12-13 Uhr ist unterschiedlich) ~100ml (1er); nachm. so gegen 16-17 Uhr zw. 150+180 ml (PRE); abends so gegen 20 Uhr Stillen + ~100 ml (1er)

Glaubt ihr, dass er genug hat? Er ist eigentlich immer gut gelaunt (naja, bis auf dann, denn er müde ist). Schläft zur Zeit eigentlich nur ein bisschen mehr und sieht auch laut Arzt gut aus.

LG
Martina mit Niklas (heute 4 Monate alt)

Beitrag von isa-1977 12.03.10 - 13:56 Uhr

Äähm, ich denke das ist MEHR als genug für so einen kleinen Wurm.

Warum willst Du denn auf die 1er umgestellen? Würde an Deiner Stelle wenn dann komplett umstellen und nicht einmal Pre, dann 1er und dann auch noch MuMi füttern. Da kommt der kleine Magen ja komplett durcheinander.

Beitrag von tinchen_78 12.03.10 - 13:59 Uhr

Mein Kinderarzt meinte, dass wir komplett (bis auf Stillen) auf 1er umstellen können, aber da er das 1er zu mittag nicht gut ist, bin ich mir nicht sicher, ob ich weiter umstellen soll.

Am Abend bekommt er schon länger 1er und schläft damit auch sehr gut durch. Wollte eigentlich nicht sofort alle anderen Flaschen auch umstellen und so nach und nach eine Flasche nach der anderen ersetzen.

Danke für deine Antwort.

LG
Martina

Beitrag von isa-1977 12.03.10 - 14:08 Uhr

Ich denke Du meinst "isst". Das ist doch ganz klar, daß er nicht mehr so viel Hunger hat, denn die 1er ist ja sättigender. Aber wie schon gesagt, es ist wirklich eine ganze Menge. Schau doch mal im www, da gibts so ne Formel wie man berechnen kann, wieviel die Kleinen trinken sollten.

Beitrag von melle_20 12.03.10 - 14:24 Uhr

Hey...

also ich denke auch dass ihm das voll und ganz reicht...

meiner bekommt nich so viel und wird am MO 19 wochen...Er bekommt die 1er Milch...

Die erste gegen 5:30 , dann zwisch 9:30h und 10h...dann gegen 14h und dann um 18 h die letzte Flasche und alle flaschen sind knappe 180ml wo er da trinkt...

Also entweder würde ich dann die PRE nehmen oder die 1er, aber beides würde ich nicht machen, denn die kleinen Mägchen von denen müssen sich ja jedes mal umstellen dann...da die 1er dickeflüssiger ist und lönger satt macht und du ja auch noch stillst, wo er denke ich ja auch genug raus bekommen wird dann...

Die tägliche Gesamtmenge sollte etwa 1/5 bis 1/6 des Gewichts ausmachen, d.h. ein 5000 g schwerer Säugling sollte zwischen 830 - 1000 ml Nahrung je Tag zu sich nehmen.

da kannst du dir ja mal aussrechen was deiner am tage so trinken SOLLTE aber nicht muss

Lg melanie mit emily (5j) und jeremy ( 4 moante *2.11.09)

Beitrag von kathrincat 12.03.10 - 16:23 Uhr

von einer flasche zur nächsten. aber warum 1er macht nicht satter in fast allen fällen, und man gibt sie ja eh wie pre nach bedarf, haben ja beide die gleiche cal. zahl. entweder du gibst 1er oder pre, aber mal einer mal pre ist nicht so toll.

Beitrag von aurora-chantal 12.03.10 - 20:47 Uhr

Für ein 4 Monate altes Kind ist das aber schon reichlich viel von der Trinkmenge und warum 1er???

"Glaubt ihr, dass er genug hat? Er ist eigentlich immer gut gelaunt ..."

Babys weinen nicht nur wenn sie hungrig sind.

LG auroa-chantal

Beitrag von kathrincat 12.03.10 - 22:10 Uhr

meine hat das auch ca. getrunken, wir hatten auch immer mal zeiten wo sie 300ml mit einer mahlzeit alles 2 stunden ca getrunken hat von 1er die wir von anfang an hatten, weil sie kein stillkind war und es ja nicht wirklich ausser der strärke die die milch dicker macht einen unterschied gibt. so was kommt vor ändert sich auch immer mal.