Hilfe! 9 Monate und schläft nur mit Flasche ein!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lilja123 12.03.10 - 13:56 Uhr

Hallo,

unser Kleiner bekommt in der regel Abends die Flasche und dann geht er direkt ins Bett. So um halb acht.
Dann wacht er gegen 6 Uhr auf, oder auch mal früher und ich gebe ihm eine Flasche.Weil er sich sonst nicht beruhigen lässt. Obwohl ich es nicht so gerne tue, denn er soll sich so langsam die Flasche am morgen abgewöhnen, will ihn nächste Woche auf Brei so um 8 uhr morgens umstellen.
Nun gut, das ganze läuft aber auch morgns um halb 10 und mittags. Er isst mittags gut, aber ohne Flasche vorm Mittagsschlaf geht GARNICHTS.
Ich mische dann die PRE immer sehr dünn und er trinkt auch nicht viel-so 80 ml, aber erst dann schläft er ein.
Ich möchte keine "Hilfsmittel" zum schlafen haben,aber so ist es ja nun mal. Wer kennt das? ist das nur ne Phase oder habt ihr es den Kleinen ganz schnell wieder abgewöhnt? Und wenn, wie?

Beitrag von angelinchen 12.03.10 - 14:27 Uhr

hallo
schläft er denn durch??? falls ja, was genau ist denn dein Problem? Ich kann keins entdecken! warum willst du unbedingt was änder, was doch augenscheinlich hervorragend funktioniert??? versteh ich nicht

LG Anja

Beitrag von aline-micha 12.03.10 - 14:29 Uhr

Ich kanns dir leider nicht sagen ob es eine Phase ist aber ich denke mal irgendwann kann er auch ohne einschlafen.
Er ist doch erst 9 Monate alt weiß gar nicht was du willst ...er bekommt um 19.30 was und dann um 6 morgens das ist doch ganz normal das er da wieder Hunger hat...

Babys bekommen doch mehr Mahlzeiten als Erwachsene das ist ja so, dass heißt das er schneller wieder Hunger hat.

Du kannst mit Macht versuchen es ohne Flasche durch zuziehen aber er schläft doch so toll durch lass ihm die doch!!!!

LG
Aline +Kilian 8 Monate der nachts immer noch stillt!!!!

Beitrag von schwilis1 12.03.10 - 14:31 Uhr

Ich find es grausam ein Baby ohne hilfsmittel einschlafen zu lassen. zb ohne schnuller, schmusetuch, liebligskuscheltuch, decke oder ähnliches.

mein kleiner ist zwar erst 19 wochen alt, wird aber jeden Abend in den schlaf gestillt.
ich sage dazu nur: never touch a running system.
es funktioniert doch gut oder wer hat genau ein problem mit dem jetztigen arrangement?
warum soll ein kind nciht mit hilfsmitteln einschlafen? du gibst ihm doch kein Tavor :D

hey dein kleiner schläft durch :) das ist doch ein grund zur freude :D

Beitrag von anya71 12.03.10 - 14:48 Uhr

Hallo,
ich trink auch vorm Schlafen noch ein Glas Wasser ;-)
Aber, mal im Ernst.was ist das Problem? Mit vollem Bauch schläft sichs halt besser und er ist doch noch so klein, warum willst du ihm die Einschlafhilfen abgewöhnen? Das kommt schon von allein.
LG Anja

Beitrag von ananova 12.03.10 - 17:18 Uhr

Hi!
Er ist doch erst 9 Monate alt!
Ich weiß gar nicht, warum man sich und das Kind schon so früh unter Druck und so stressen muss!?
Meine Kids haben sich das von alleine abgewöhnt! Meine Große nach einem Magen-Darm-Virus mit 1,5 Jahren und mein Kleiner hatte etwas länger seine Abendflasche, bis er 2,5 Jahre alt war (Nur normale Milch)! (Dafür wollten meine nie einen Schnuller, haben sie immer sofort aus gespuckt!) Jetzt hat mein Kleiner (5) noch sein Schmusetuch....und das darf er von mir aus behalten, bis er ein Opa ist....! ;-)

Ana

Beitrag von foolonthehill 12.03.10 - 21:18 Uhr

Oh man, ich wünschte ich hätte deine Probleme! Schlafen von halb acht bis um sechs Uhr! Das ist doch ein Traum. Mir wär dabei "sch...egal" wie's dazu kommt ;-)

Beitrag von senzill 12.03.10 - 21:50 Uhr

Milch ist im ersten Lebensjahr sehr wichtig und daher sehe auch ich dein Problem nicht, gib ihm was er braucht und verdünne die Milch nicht. Keine Angst er wird auch ohne Milch einschlafen können meiner hat von heute auf morgen kein Milch mehr zum Einschlafen gewollt. Zwölf Stunden ohne Nahrung ist nichts für ein 9Monatiges Baby, so wie du das vorhast mit dem Frühstück um acht. Wie schon andere geschrieben haben, sei froh das das Kind so gut schläft und mache dir nicht Probleme wo keine sind! Grüße

Beitrag von anyca 12.03.10 - 22:20 Uhr

Verstehe auch nicht, warum Du ihm das abgewöhnen willst. Meine Kleine (11 Monate) schläft mit Milch ein, und bei der Großen (3,5) war es im Babyalter genauso. Irgendwann im zweiten Lebensjahr wollte sie das von selber nicht mehr.