Namensfrage - wie habt ihr das gemacht?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von teufelchendani 12.03.10 - 14:08 Uhr

Hallo!

Wir heiraten am 30. April und ich übernehme den Namen meines Mannes. unsere Tochter hat den Namen schon von beginn an. So jetzt meine eigentliche Frage:

Muss ich einen neuen Führerschein/Pass haben?
Habt ihr alles versicherungen usw. informiert, dass ihr einen neuen namen habt?
Ich bin selbständig. muss ich meine auftraggeber informieren, oder soll ich einfach mit neuem Namen unterschreiben?

Ich habe mir noch nie darüber gedanken gamacht, aber bei jedem schreiben oder auch bei der kündigung von einem mitarbeiter eben ist es mir in den sinn gekommen.

Habt ihr ideen? Odr gibts was gesetzliches?#schwitz

LG dani

Beitrag von majleen 12.03.10 - 14:20 Uhr

Hallo!

Also einen euen Paß brauchst du auf jeden Fall. War für mich recht ärgerlich, daß der alte noch gar nicht wirklich alt war. Aber egal. Was tut man nicht alles für die Liebe?!

Ich hab damals alle informiert. Teilweise muß man auch Heiratsurkunden schicken. Z.B. zum Finanzamt.

Liebe Grüße und ne schöne Hochzeit

Majleen

Beitrag von zuckerpuppe82 12.03.10 - 14:30 Uhr

Hi Dani,

ich heirate im Juli zum 2. mal und habe damit etwas Erfahrung ;-)

Pass, Ausweis, Krankenkassenkarte, Bankkarte muss geändert werden. Der Führerschein ist nicht dringend zu Ändern. Das sagte mir das Rathaus und auf der Polizei habe ich auch nachgefragt und habe ihn auch nicht ändern lassen.

Für alle andern, Versicherungen, Anwälte etc. habe ich einen Serienbrief aufgesetzt und habe somit alle Informiert.

Deinen Auftraggeber würde ich auf jeden Fall informieren, sonst ist das wahrscheinlich verwirrend. ;-)

Schöne Hochzeit und alles Gute!

Cindy

Beitrag von mamiki2 12.03.10 - 14:31 Uhr

Reisepass,Personalausweis und Führerschein müssen mit dem neuen Namen sein(mein Perso ist auch grade mal von Januar neu).

Den Personalausweis kann man aber schon 6 Wochen vorher beantragen(laut Standesamt).

Deinen Auftraggebern solltest du auch deinen Namenswechsel mitteilen.

Für uns wird das auch noch ein Gerenne,da wir eine Einbenennung für unsere beiden Großen machen wollen,muß für die ja auch noch ales geä#ndert werden


Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von hedda.gabler 12.03.10 - 16:23 Uhr

>>> und Führerschein müssen mit dem neuen Namen sein <<<

Der Führerschein muss NICHT geändert werden, da er kein Personenstandsdokument und eh nur in Verbindung mit der Ausweis gültig ist.

Beitrag von mamiki2 12.03.10 - 18:17 Uhr

Okay,danke,das wußte ich jetzt so nicht.
Ich bin immer davon ausgegangen,wenn das eine neu sein muß(Personalausweis),dann halt alles andere auch.

Aber so leicht irrt man sich und wieder was dazu gelernt;-)

Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von hedda.gabler 12.03.10 - 18:20 Uhr

Hättest Du Geld sparen können ... ;-)

Beitrag von mamiki2 12.03.10 - 18:39 Uhr

Noch kann ichs:-p

Habe ja noch nichts beantragt.

und da ich das ja jetzt weiß...bentrage ich nur den Personalausweis neu.

Liebe Grüße
Nicole