5. SSW und gerade SB ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emilia2009 12.03.10 - 14:47 Uhr

Ich hab mit meiner Tochter geschimpft und dabei gemerkt wie irgendwas "lief"

Bin dann auf Toilette und hatte etwas SB, also etwas was irgendwie so aussah wie bräunlicher Zervix...


Was tun?

Beitrag von stefika1982 12.03.10 - 14:50 Uhr

Hallo!

Ich hatte am Mittwoch aus SB und hatte gleich bei meiner Gyn angerufen.
Sollte sofort zu ihr kommen.
Sie hatte einen US gemacht...soweit alles ok, aber sie konnte nicht genau sehen, woher die SB kamen.

Habe jetzt strikte Bettruhe und muss nä Mittwoch wieder hin.
Hatte heute noch ma in der Praxis angerufen, weil ich wissen wollte, wie lange die SB sein darf?!
Sie sagte nur, solang es bräunliches udn kein frisches Blut is, sei es "ok" und ab abheilen.

Ruf bei deiner Gyn an und frage....lieber einmal mehr als einmal zu wenig.

LG
Steffi ( 6+0 )

Beitrag von emilia2009 12.03.10 - 14:52 Uhr

Ich war gestern bei Ihr und ausser einer gut aufgebauten GSH und der Zyste hat sie nichts gesehen....


Im Moment hat der FÄ noch zu, aber ich werd gleich mal anrufen und fragen

Beitrag von stefika1982 12.03.10 - 14:54 Uhr

Wie gesagt, lieber einmal mehr, als einmal zu wenig.
Es muss ja nichts heißen ´( bei mir auch nich ), aber...ich würde immer das abklären.
Vor allem gehts dir dann, auch ein Stück weit, besser....

Beitrag von serena5 12.03.10 - 14:51 Uhr

Würde das von einem Arzt abklären lassen. Muss nichts schlimmes sein. Aber du wärst beruhigter. Vielleicht könnte er dir dann Magnesium verschreiben.

Alles Gute

Beitrag von babe2006 12.03.10 - 14:54 Uhr

was hat denn Magnesium mit ner Blutung zu tun???

Beitrag von serena5 12.03.10 - 14:58 Uhr

Das wurde mir in den ersten Schwangerschaften bei SB auch verschrieben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Und mir hatte es geholfen.

Beitrag von babe2006 12.03.10 - 15:06 Uhr

hallöchen,

bin das 2te mal ss, aber das höre ich zum ersten mal...

es soll beim ziehen im Unterleib (Dehnungsschmerz) helfen...aber doch nich bei Blutungen...

hmmm, so lernt man neues... muss ich Di gleich mal meinen Doc fragen...

lg

Beitrag von serena5 12.03.10 - 15:09 Uhr

;-)Es kommt auch darauf an, weshalb man Blutungen hat. Wenn es von einer Zyste her kommt o.ä. dann hilft es natürlich nicht.

Beitrag von sumsum-80 12.03.10 - 14:52 Uhr

Erstmal beruhigen und schauen obs schlimmer wird!!
Bräunlicher Ausfluss in der früh SS ist ganz normal und wenn du garkeine Ruhe hast und es vll doch schlimmer wird dann ab zum Doc oder KH!!

Am besten mal ne Std aufs Sofa!!! :-)

Beitrag von babe2006 12.03.10 - 14:53 Uhr

Hallo,

hatte das in der 8 woche...war dann gleich beim arzt...habe utrogest verschrieben bekommen, daraufhin war die blutung wieder weg...
bei mir war es eine gelbkörperhormon schwäche...

musste bis zum ergebnis viel liegen und mich schonen...

würde es schon vom arzt abklären lassen, muss nix schlimmes sein...kann aber...

lg

Beitrag von emilia2009 12.03.10 - 14:55 Uhr

Okay, ihr lieben...


Ich geh jetzt mal ein bißchen auf´s Sofa und werd dann nochmal kontrollieren wie´s ausschaut und dann mal die FÄ anrufen....

Danke euch...

Beitrag von edna71 12.03.10 - 16:22 Uhr

Hallo,

ich hatte in der 6. Woche sogar plötzlich frisches rotes Blut, oh Schreck. Bin damit ins Krankenhaus. Dort hat man ein Hämatom neben der Fruchthöhle festgestellt. Nach 2-3 Tagen (mit Bettruhe) war der Spuk erstmal vorbei, d.h. das mit dem frischen Blut, danach immer wieder Schmierblutungen... Jetzt - bin in der 10. Woche - ist seit einer Woche oder so zum Glück Ruhe, klopf auf Holz. Und dem Baby geht es gut. Muss mich aber weiterhin schonen, aber keine Bettruhe halten, bis das Hämatom ganz verschwunden ist.
Würde es auf jeden Fall abklären lassen beim Arzt. Mir haben die Ärzte alle gesagt, dass Blutungen häufig vorkommen! Also erstmal keine Panik, zumal es bei dir altes Blut ist!

Alles GUte,
edna