Kupferspirale ja oder nein??

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von opposite20 12.03.10 - 15:11 Uhr

Hallo,

ich überlege schon seit längerem mir die Kupferspirale legen zu lassen, da ich an chronischer Migräne leide und deshalb eigentlich keine Pille nehmen darf (haben auch fast keine vertragen), gibt es ja kaum noch Möglichkeiten ohne Hormone da etwas zu machen.

Nun habe ich mich natürlich etwas informiert, wollte aber direkt mal von Nutzerinnen wissen wie das denn nun so ist?

Wie ist eure Regel kommt sie regelmäßig und Stärker oder normal?

Wie war das einlegen? Schmerzt das sehr?

Wie lange wollt ich sie drin lassen?

Wie teuer war es bei euch?

Und wie hoch ist das Risiko trotzdem schwanger zu werden? Bzw. ist es vielleicht jemandem passiert?

Ich danke euch sehr für eure Antworten!

Beitrag von brautjungfer 12.03.10 - 16:25 Uhr

Hallo,

bei dieser Spirale kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber wie wäre es wenn du dich in das Forum: Verhütung verschieben lassen würdest. denke da wirst du bestimmt mehr Antworten bekommen.
ist nicht bös gemeint sondern nur eine Idee.

lg

Beitrag von mami_wi 12.03.10 - 18:57 Uhr

Hallo,

ich hatte sie,

das legen war nicht wirklich schmerzhaft, eher etwas

unangenehm.

Meine Regel hatte ich regelmäßig und die Schmerzen waren mal

mehr, mal weniger...

Sie wäre für 3 Jahre drin geblieben, gekostet hat sie mich damals

160 Euro.

Ich bin 1 Jahr nach dem legen schwanger geworden...

Meine damalige FÄ sagte mir nicht das man die sich theoretisch

mit einen OB selbst ziehen kann ohne es zu merken....



LG Sandra

Beitrag von linschi84 12.03.10 - 22:22 Uhr

Hallo!

Ich wollte auch die Kupferspirale eingesetzt haben, aber mein Gyn hat mir davon abgeraten.
Es kommt relativ häufig zu einer ss und dann muss die Spirale entfernt werden, wobei das fast immer zu einem Aport führt! Es sind gehäuft Eileiterschwangerschaften!
Meine Hausärztin wurde im 1. Monat nach dem Einsetzen schwanger!
Hab sie mir nicht einsetzen lassen!

Lg Linschi

Beitrag von blaue-blume 12.03.10 - 23:35 Uhr

hallo!


ich kann auch nicht hormonell verhüten.

trotzdem käme für mich die spirale niemals in frage.

aus einem einfachen grund:
sie ist kein verhütungsmittel, sondern ein abtreibungsmittel.
sie verhindert nicht dei befruchtung, sondern nur, das sich das befruchtete ei einnistet.
also evt. jeden monat ein kleiner schwangerschaftsabbruch...


nur mal so zum nachdenken...

wir verhüten übrigens natürlich, bzw. in der entscheidenden zeit mit gummi.


lg anna

Beitrag von vollenweider1985 12.03.10 - 23:45 Uhr

Hallo,

Meine Mutter hat sich eine solche legen lassen.
Na ja nun gut so toll war's nicht nun gibt es nämlich mich :-p

Der Arzt hatte damals zu ihr gesagt man könne die so nicht mehr entfernen es würde dan zu einer Fehlgeburt kommen.

Meine Mutter hat sie drine gelassen und bei der Geburt kam halt Dan erst die Spirale und dann ich.

Lg Sarah