Hebt mit 3 Monaten den Kopf noch nicht, Krankengymn.?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dezembervollmond 12.03.10 - 16:13 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist inzwischen 13 wochen alt und in bauchlage schläft sie meistens ein ;-) und den kopf hebt sie manchmal - aber nur ganz kurz. vor zwei wochen gings wesentlich besser, jetzt mag sie gar nicht mehr. waren gestern bei der u4 und der kia hat gemeint, dass müßte sie schon längst machen #zitter und gleich krankengymn. (nach vojta oder so ähnlich...) verschrieben.
meine hebamme hält nix davon, sagt, dass sie noch völlig im rahmen liegt und die krankengymn. für die babys voll schlimm sei- würden meistens nur schreien.

habt ihr erfahrung mit krankengymn.? wann haben eure das köpfchen länger in bauchlage gehoben?

danke schon mal für die antworten.

lg dezembi

Beitrag von kleenerdrachen 12.03.10 - 16:15 Uhr

Was genau steht auf dem Rezept?
Ich würde mit KG nach Bobath anfangen, Vojta ist wirklich nicht beliebt bei den Babies...

Beitrag von dezembervollmond 12.03.10 - 16:31 Uhr

auf dem rezept steht vojta. meine hebamme meinte auch wenn überhaupt dann nach bobath...

Beitrag von kleenerdrachen 12.03.10 - 18:53 Uhr

Red nochmal mit dem Arzt, immer erst Bobath versuchen, das ist viel sanfter! Aber es kann trotzdem sein, dass dein Kind nach der halben Stunde KG vor Erschöpfung weint. Versuch die Termine so zu legen, dass er in der Zeit satt und ausgeruht ist, sonst wird es ein Kampf.

Beitrag von yorks 12.03.10 - 16:16 Uhr

mache dir keinen stress. mein neffe konnte das auch erst ganz spät. wann genau kann ich dir nicht sagen aber mit drei monaten auch noch nicht.

Beitrag von mcdolly 12.03.10 - 16:26 Uhr

oje lass vojta nicht machen ! bin in KG noch nach alter schule (atlas methode ) dort sagte man mir das diese methode nicht so gut ist für babies. mein kleiner konnte den kopf erst mit 18 wochen halten , nur das drehen war der grund warum ich ein bissel KG zur unterstützung bekam . es hilft ihn und er ist begeistert dabei und freut sich immer schon

kein baby muss irgentwas können zu irgenteinen zeitpunkt, es kommt von allein .dein baby bestimmt den zeitpunkt . immer dieser stress der gemacht wird :-( alle babys bekommen doch auch nicht zur selben zeit zähne oder *g*

lg daniela mit kjell fast 7 monate

Beitrag von kathalena 12.03.10 - 17:05 Uhr

Hallo,

meine Kleine hatte auch Schwierigkeiten mit Kopf heben. Zur U3 hat sie's prima hingekriegt. Obwohl mich das schon gewundert hat, weil das zu Hause nicht so recht ging.

Jedenfalls war ich dann bei Physiotherapeutin, die bei einem Osteopathen arbeitet und sich damit auskennt.

setidem geht's prima und sie liegt jetzt gerne auf dem Bauch. Nicht nur zum Schlafen.

LG
Kathalena

Beitrag von annesfm 12.03.10 - 17:22 Uhr

Mach dir blooosss keine Sorgen!
Das ist ja krass, dass der KA da gleich "Alarm schlägt". Mein Sohn konnte den Kopf auch gaaanz lange Zeit nicht heben und die KA hier fand das überhaupt nicht besorgniserregend. Und dann ganz plötzlich, von einem Tag auf den anderen, konnte er es. Jeder braucht halt seine Zeit. Jeder hat sein eigenes Tempo.
Als ich Baby war musste ich auch Vojta (ich glaube zumindest dass es Vojta war) machen. Ich habe auch nur geschrien und meine Mutter hat es immer unsere Zugehfrau machen lassen, weil es ihr sonst das Herz gebrochen hätte.
Also Physiotherapie an sich find ich ja gut- aber nur wenn dein Kind auch Spass daran hat und sich dabei ganz natürlich entdecken und entwickeln kann.
LG Anne