Freundin komisch - oder ich komisch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anna_lucas 12.03.10 - 16:36 Uhr

Hallo,

kurz zur Vorgeschichte: Ich habe 3 Kinder, die kleinste im Dezember entbunden. Meine Freundin hat keine Kinder, versuchte aber seit nun 2 Jahren schwanger zu werden (seit ihrer Hochzeit).

Nun erzählte sie mir vor einigen Monaten das sie künstliche Befruchtung versuchen, Tage um zu erfahren ob es mit einer Schwangerschaft geklappt hat wäre Anfang Januar. Ich sagte dann "meld Dich wenn es geklappt hat, wenn es nicht geklappt hat weiss ich dann eben auch Bescheid". Nun war sie Mitte Januar bei mir zu Besuch. Ich fragte dann vorsichtig ob sie es nochmal versuchen wollen (nahm ja an das es nicht geklappt hat da sie nichts dazu sagte). Dabei wusste sie da schon das sie schwanger ist! Und ich habe mich extra zurückgehalten, wollte ja kein Salz in die Wunde streuen, (zumal ich ja gerade erst ein Kleines bekommen habe) und meinte noch "Wenn ich irgendwas helfen kann, lass es mich wissen!" (Und sie so: "Ja, Babysachen aufheben wäre nett.")

Jedenfalls habe ich sie neulich mal angerufen und was erzählt sie - sie ist schwanger, ihre anderen Freundinnen wissen es auch schon, Familie weiß es auch schon. Und, sie wusste es damals beim Treffen schon, und hätte ich anders gefragt (also direkt "Bist Du schwanger?") hätte sie mir auch geantwortet. Aha.

Nun habe ich auf einer social networking site bei einer ihrer anderen Freundinnen gepostet "Jippieh x ist schwanger". Daraufhin bekam mein Mann (ich war grade nicht zu Hause) einen Anruf ich soll das entfernen (besagte Freundin wusste aber schon von x davon und war auch grade dabei schon Babysachen zu waschen).

Alles in allem bin ich etwas genervt von dem ganzem einerseits und hätte es wohl wirklich nicht posten sollen andererseits. Diese andere Freundin ist die einzige die x auch kennt und ich habe mich so gefreut das es endlich bei x geklappt hat das ich die Freude so gerne teilen wollte. Hätte eine private Nachricht an diese andere Freundin schreiben sollen. Ärgere mich da schon über mich selber, finde aber x übertreibt auch etwas. Andererseits ist es eben ihre erste Schwangerschaft...

Wie seht ihr das?

LG

Beitrag von keep.smiling 12.03.10 - 17:00 Uhr

Also dass sie es dir vorenthielt, obwohl es andere schon wußten, finde ich, zeugt nicht von Freundschaft.

Der Rest ist Kindergarten.

LG ks

Beitrag von anna_lucas 12.03.10 - 17:16 Uhr

Finde ich auch... Es ist kompliziert. Sie war meine absolut beste Freundin von der 1.-10. Klasse. Wir haben uns nun etwas auseinandergelebt (Heirat, Kinder, Alltag) zählen uns aber immer noch irgendwie als Freundinnen und kennen uns eben auch sehr sehr gut. Haben uns aber jetzt sehr unterschiedlich entwickelt.

Beitrag von braut2 12.03.10 - 17:07 Uhr

Naja, vielleicht wollte sie auch erstmal die kritische Zeit abwarten? Ich bin jetzt 7.SSW und hab es bisher nur einem befreundeten Pärchen erzählt. Weil es sich so ergeben hat. Meine beste Freundin weiß davon noch nix. Ich bin noch zu unsicher .....
Und nun, hm......ich möchte auch nicht so gern, daß jemand irgendwo postet (ob wkw oder facebook), daß ich schwanger bin..........das überlass ich doch dann besser derjenigen es zu erzählen

Beitrag von catch-up 12.03.10 - 17:17 Uhr

Mal ganz davon abgesehen, dass ich von dieser schwachsinns 12-Wochen-Regel überhaupt nix halte, denk ich, dass deine "Freundin" komisch ist!

Ich mein, mit ihrem Verhalten beschwört sie doch solche Misverständisse, wie dem Posting, doch gerade herauf! Hätte sie dir im Januar gesagt "Hey du, ich bin endlich schwanger, ich freu mich so, aber behalts mal noch für dich" wär das ganze ding nicht nach hinten los gegangen.

Statt dessen erzählt sie es anderen Leuten, wo man ja quasi davon ausgehen kann, dass es nu offiziell ist.

Ich würd mich auch über sie ärgern! Zumal man immer der Angearschte ist, obwohl man sich nur freut!