Anzeichen das eher kommt?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wuchtbrumme79 12.03.10 - 17:49 Uhr

Hallo ihr Lieben....
Sagt wie ging es euch in der Schwangerschaft so???
Hattet ihr schon früh gespürt, das euer Baby sicherlich eher kommen wird! Intuitiv sozusagen?
Bin nun nochmal SS und quäle mich in dieser fürchterlich, habe sehr viel regeartige schmerzen (sehr unangeneh - bis in den Rücken) kann nur sehr lngsam laufen und im allgemeinen bin ich total schlecht zu Fuß unterwegs! Der Bauch zieht sich dermaßen runter, das mir jeder Schritt weh tut! Ich habe keine Puste, und alle Gelenke tun weh... Treppen steigen... Horror!Doc sagt immer, es sei alles okay!
Das ist alles ziemlich doof für mich, da ich ständig Hummeln im A... habe und rumsitzen, so wie Langeweile hasse! Bin aber erst in der 27.ssw!!! Ich kenne das alles nicht so... war bei meinem Sohnemann z.B. nur auf trapp, mega fit und habe mich sauwohl gefühlt! Trotz 30KG zunahme. Et-war dann 40+8 (eingeleitet) 3950gr und 52cm!
Frag mich ob ihr vielleicht vorher schon anzeichen hattet, das eure kleinen eher raus wollen :-)
Klar wünscht mann sich kein Frühchen und das alles normal verläuft!!! Würde gerne nur mal wissen wie es bei euch die SS über war!!! Liebe Grüsse :-) und danke für euer "zuhören"

Beitrag von rene2002 12.03.10 - 18:10 Uhr

Hallo wuchtbrumme (lustiger Name;-)),

bei meinem kleinen 25+5SSW hatte ich vorher keine Anzeichen. Hatte eigentlich bei meinen beiden eine Bilderbuchschwangerschaft, keine Übelkeit oder sonst irgenwas). Hoffe daß es bei dir vielleicht doch noch besser wird und du eine schöne Restschwangerschaft noch genießen kannst.

LG Rene

Beitrag von nillili82 12.03.10 - 18:13 Uhr

hi,

lese eigentlich hier immer nur mal so mit #hicks

also ich hab es irgendwie gespürt das meine tochter früher kommt als geplannt und jepp es war so 3 wochen vor ET war sie dann da ;-)

ich ahtte es einfach so im Gefühl #huepf

Lg nilli

Beitrag von bobinha 12.03.10 - 18:26 Uhr

Hi,

also ich hab am Anfang der SS geahnt, dass er viel zu klein sein wird. Und as ich dann ins Krankenhaus kam, war mir auch klar, dass es nicht mehr lange dauern wird. Und ein paar Tage vor der Entbindung hab ich noch zu meiner Schwester gesagt, dass ich hier nicht mehr lange liege.

Mir war am Anfang sehr schlecht. Durchgehend immer, gab Tage da hab ich grad mal eine trockene Scheibe Brot runterbekommen. Aber richtig fett bin ich trotzdem geworden. ;-) Sonst gings mir eigentlich gut, hatte halt immer schnell einen hohen Puls wenn ich mich bewegte hatte, weil mich das recht fertig gemacht hat, aber auch nicht so schlimm, dass ich nicht mehr in die Wohnung kam. Wir wohnen im 3. Stock und ich konnte ohne Pause hochlaufen. ;-)

Ansonsten war beim FA auch immer alles in Ordnung. Und dann von einer Untersuchung auf die andere (hätte am Freitag nächste Vorsorge gehabt und am Montag bin ich wegen Blutung zum FA) war alles schlecht. Muttermundhals unter einem cm, Trichterbildung und bis ich im Krankenhaus dran kam war der Muttermund auch offen.

Also körperliche Anzeichen hatte ich nicht, nur geahnt hatte ich es. Er kam dann auch in der 25. SSW mit 950g und 35cm. Also es geht kleiner, aber er war doch viel zu kein.

Gruß Bobinha mit schlafendem Stimmungsschwanker

Beitrag von wuchtbrumme79 12.03.10 - 18:43 Uhr

Ich war auch bis zur 18ssw. förmlich krank vor Übelkeit... da ging nix... nochnichtmal Auto fahren!
Ja 25ssw ist wirklich sehr früh... das wünscht sich wohl niemand! Hoffe deinem Kleinen geht es aber heute gut!?
Ich selbst kam in der 32. Woche und das 1979... toi toi toi ich denke mit mir stimmt auch alles... Lach!!!
Wobei die kleinen ja heute größere Chancen wie früher haben!
Wohne auch im 3.Stock aber ohne Pause schaffe ich das nicht :-/ Jammer... jammer... naja, ist ja nicht mehr so sehr lange hin bis ET :-)

Beitrag von bobinha 12.03.10 - 19:27 Uhr

Also bis jetzt geht es dem Kleinen gut. Ihm fehlen die dreieinhalb Monate, aber sonst ist alles in Ordnung. Ob noch was kommt sieht man erst später. Aber ich bin sehr zufrieden.

Es heißt, dass Frühchen erhöhtes Frühgeburtrisiko haben. Aber das muss nichts heißen, weil das Risiko an sich ja sehr gering ist.

Drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du noch lange durchhältst.

Beitrag von gille112 13.03.10 - 15:26 Uhr

Hallo,
aslo ich habe nix gefühlt, und wenn es keine so Probleme gegeben hätte, würd ich wahrscheinlich immer noch kugeln...#rofl
Nee im Ernst.Deine Laufprobleme liegen sicher an der Symphyse, da wird dein Baby drauf drücken.Das sit sehr unangenehm und tut weh.Hast dus mal mit nem Gurt probiert?Bei mir wirkte der Wunder.

LG Gille