wie findet ihr diesen namen-bezüglich nachnamen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 20072010 12.03.10 - 18:03 Uhr

JOEL-allerdings fängt der nachname mit "sch" an, also quasi
"dschoel sch....."
beißt sich das irgendwie?
und istdas schon ein hochhausname?(bitte nicht für die frage steinigen)
lg

Beitrag von windelrocker 12.03.10 - 18:10 Uhr

#augen ... entschuldig dich doch net für deine frage ...

also wegen deinem satz in der klammer!

wem so ne frage net passt der solls überlesen oder dann einfach net antworten.

finds furchtbar dass man hier "angst" haben muss wenn man ne frage stellt die für einen wichtig oder so is!


so ... und jetzt zum namen #rofl


1. muss er ja sowieso EUCH gefallen.

joel erinnert mich immer gleich an weihnachten ... denk dann an noel und ja ... #rofl ... #hicks

auf der einen seite "beisst" sich dass. auf der anderen seite wieder nicht.

is schwierig wenn man nicht den ganzen namen weiss.

aber ich denk nach paar mal sagen fällt dass gar net auf!

reine gewöhnungssache.

gibt soooo viel dass anfangs "komisch" erscheint, und nach paar tagen/wochen is, als wär es nie anders gewesen! weisst was ich mein?

lg, carina

Beitrag von katjafloh 12.03.10 - 18:18 Uhr

Also in MEINEN Ohren beißt sich das mit den beiden Sch.

Dschoel Schneider (nur mal angenommen;-))

Entweder ihr sucht einen anderen Namen oder setzt noch einen Zweitnamen/Doppelnamen dazwischen. Zum Bsp:

Joel Finn Schneider
Joel Maxim Schneider

LG Katja + Jannik & Elisa


Beitrag von zaubertroll1972 12.03.10 - 18:48 Uhr

Hallo,

Joel wird doch nicht Dschoel gesprochen. Sorry, ich denke wenn man den Namen richtig ausspricht könnte das schon zum Nachnamen passen.
Und ob Hochhausname oder nicht...ich hasse diesen Begriff aber ich denke man würde ihn schon so einschätzen.

LG Z.

Beitrag von shorty23 12.03.10 - 19:12 Uhr

Ich würde ihn auch Schoel (mit stimmhaftem sch) aussprechen und nicht mit d am Anfang.

Ich finde aber Alliterationen bei Namen nicht so toll, das erinnert mich immer an Lois Lane oder Clark Kent ... aber manche finden auch, dass das dem Namen erst richtigen Charakter gibt, das musst du wohl entscheiden.

LG

Beitrag von blaue-blume 12.03.10 - 19:40 Uhr

ich kenn einen brandon brian...da bricht einem schon beim dran denken die zunge durch...der nachname ist auch urdeutsch...

lg anna

Beitrag von shorty23 12.03.10 - 19:52 Uhr

Das ist ja echte Zungenakrobatik, die man da vollbringen muss, wenn man den rufen will! Ja, mit den urdeutschen Nachnamen, da kenne ich auch ein paar Alessandro Meier und Wayne Schmidt und so ... ich find's lächerlich, aber gut, muss jeder entscheiden.

Beitrag von blaue-blume 12.03.10 - 20:16 Uhr

wobei ich den zungenbrecher schlimmer finde als den deutschen nachnamen...
wir haben auch nen eher gängigen nachnamen, und unsre maus hat nen seltenen vornamen (allerdings nix fremdsprachiges, gespr. wie geschrieben)...

hab lange überlegt, ob ich, nur weil mein mann den "falschen" nachnamen mitgebracht hat, auf den vornamen verzichten soll, den ich schon immer im kopf hatte -und der auch meinem mann gefällt...
sie hat dann nen sehr neutralen 2.namen bekommen, das relativiert das ganze...

lg anna

Beitrag von kra-li 12.03.10 - 19:32 Uhr

ich finde joel und joelle sowiso doof, typischer modename, so wie luca, da weiß man später am namen schon, wioe alt einer ist, weil da alle so hießen...
sorry, aber voll einfallsloser name...

Beitrag von eresa 12.03.10 - 19:37 Uhr

Ich finde das beißt sich.
Wenn, dann mit Zweitnamen

eresa

Beitrag von blaue-blume 12.03.10 - 19:38 Uhr

hi!


erstens, ja, in meinen augen ist das nen totaler "hochhausname"...auch wenn ich die bezeichnung doof finde...

2. ist es ein franz. name, wird also nicht dschoel ausgesprochen, sondern schoell...



lg anna

Beitrag von anyca 12.03.10 - 20:51 Uhr

Naja, "Dschoel" gesprochen würde ich den Namen schon als "Hochhausnamen" einordnen. Warum nicht Joel wie Johannes, Jonathan, Joseph, Joachim sprechen?

Beitrag von juju277 12.03.10 - 21:14 Uhr

Hi,

mir gefällt der Name leider überhaupt nicht und zu einem Nachnamen mit "Sch" schon gleich gar nicht #schock.

LG juju