Oma schneidet die Haare meines Sohnes

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alexa. 12.03.10 - 18:38 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin echt sauer! Meine Mutter hat gestern ungefragt die Ponies meines Sohnes geschnitten, weil (O-Ton) "ihm die Haare so ins Gesicht hängen und ihn stören."

Hallo!!!??? Wir sind gerade dabei, seine Haare wachsen zu lassen und ich wundere mich, warum seine Haare vorne nicht wachsen! Tja, bei dieser Gelegenheit kam raus, dass es nicht das erste Mal war.

Leute, kann sich jemand vorstellen wie sauer ich bin? Sie weiß genau, dass wir die Haare wachsen lassen möchten und selbst wenn sie es nicht wüsste: bisher waren wir immer beim Frisör, wie kommt sie also dazu, das selbst in die Hand zu nehmen!

Klasse, als ich ihr eben telefonisch mitteilte, dass sie das künftig unterlassen sollte, fühlte "die Arme" sich gleich zu Unrecht angegriffen. Sie hätte es doch nur gut gemeint und überhaupt, was sie ansonsten alles für uns machen würde, da müsste man doch nicht gleich über so eine Kleinigkeit meckern...:-[

Und weil sie so sauer ist, hat sie auch gleich die versprochene Betreuung am Montag abgesagt (ich hätte eigentlich einen geschäftl. Termin gehabt, nun muss ich also erst mal schauen, wie ich meinen Sohn unterbringen kann).

So, das musste jetzt mal raus! Danke fürs Lesen!

Viele Grüße

Alexa.

Beitrag von mabo02 12.03.10 - 19:06 Uhr

Ok, sie hätte vielleicht vorher mit dir sprechen müssen, aber vielleicht hat es ihn ja wirklich gestört.

Ich frage mich auch, warum der Pony mitwachsen muss wenn die Haare lang werden sollen.
Willst du ihm den Pony dann aus dem Gesicht geelen oder mit ner Klammer wegstecken?

#kratz

Beitrag von alexa. 12.03.10 - 20:41 Uhr

Es hat ihn nicht gestört (sagt er zumindest). Aber es hat Oma gestört. Und selbst wenn es ihn gestört hätte: sie muss ja nicht gleich zur Schere greifen, sie hätte auch einfach noch eine Stunde warten können, bis ich wieder da bin und es dann mit mir absprechen können.

Und ja: eigentlich soll der Pony schon noch ein bißchen mitwachsen um ins Gesamtbild der (irgendwann dann langen) Haare zu passen.

Beitrag von nini1978 12.03.10 - 19:10 Uhr

Hallo Alexa,

da hast du ja noch mal Glück gehabt! Bei der Kleinen von meiner Freundin hat das
neulich ihr Vater erledigt...

und der ist KEIN Friseur !!! Sieht aber gar nicht soooo schlecht aus#rofl

Lg Regina

Beitrag von arienne41 12.03.10 - 19:12 Uhr

Hallo

Einerseits verstehe ich dich.

Für Kinder ist es allerdings ätzend wenn die Haare im Gesicht hängen und sie nicht richtig schauen können.

LG

Beitrag von keksiundbussi04 12.03.10 - 19:13 Uhr


Das die Oma die Haare schneidet, finde ich jetzt auch nicht Ok.

Aber willst Du ihm einen Vorhang ins Gesicht wachsen lassen? Und soll er dann Haarspangen tragen? #augen

Beitrag von alexa. 12.03.10 - 20:43 Uhr

hihi, nein, mit Haarspangen wäre er wohl kaum einverstanden..:-D

Aber sie hätte ja ruhig noch eine Stunde warten können um sich mit mir zu besprechen, statt gleich zur Schere zu greifen...

Beitrag von jessi273 12.03.10 - 21:17 Uhr

mein großer liebt haarspangen und darf sie auch tragen, wenn er möchte. was ist daran zum augen rollen?#kratz

dem kleinen wachsen die haare nun in die augen und ich werde sie mit einer spange zurück halten, bis man sie zur seite schieben kann;-)

was ist denn schlimm an haarspangen?

Beitrag von ivik 12.03.10 - 19:22 Uhr

Das Thema hat bei uns der Friseur ein für alle mal erledigt. Oma hatte sich auch an ihren Haaren vergriffen. Beim nächsten Friseurbesuch fiel das natürlich auf. Also: "Lass Oma nicht an deine Haare. Sag ihr, dass die nur Uwe schneiden darf."
Prompt hat sie das auch gemacht. Opa hat gebrüllt vor lachen und Oma hat betreten geguckt. #rofl

lg ivik

Beitrag von shorty23 12.03.10 - 19:23 Uhr

Hallo Alexa,

das ist nicht ok! Ich verstehe dich total, dass es dich aufregt, v.a. da rauskam, dass sie das wohl schon öfter gemacht hat ...

LG

Beitrag von booo 12.03.10 - 19:30 Uhr

Hätte sie ihm ein Pony geschnitten oder einem Mädchen, da würde ich ausflippen. Aber beim nachschneiden.. gut.. da sagt man: Lass das bitte und gut ists.

Beitrag von alexa. 12.03.10 - 20:45 Uhr

Ja, das dachte ich auch, aber leider hat sie überhaut nicht verstanden, dass da was falsch gelaufen ist und würde es beim nächsten Mal wohl wieder so machen. DAS ärgert mich einfach!

Beitrag von suameztak 12.03.10 - 19:39 Uhr

vielleicht solltet ihr euch noch mal in Ruhe unterhalten. Ich denke, dein Sohn ist in einem Alter, wo er durchaus sagen kann, wenn ihm etwas stört. Wer möchte denn die langen Haare? Er oder du? Wenn er sie wirklich von sich aus will, warum lässt er sich dann freiwillig die Haare von der Oma schneiden. Er ist doch kein Kleinkind mehr, dass alles willenlos über sich ergehen lässt.

Beitrag von alexa. 12.03.10 - 20:46 Uhr

Tja, da kennst du die Oma nicht. Die kann sehr resolut sein...

Beitrag von rotten 12.03.10 - 19:53 Uhr

#augen

Wer keine Probleme hat....

"WIR sind gerade dabei seine Haare wachsen zu lassen".
Wie wärs wenn Du mal rauszufinden versuchst was dein Sohn möchte?

Ich hätte die Betreuung auch abgesagt. Selber Schuld

Beitrag von bine3002 12.03.10 - 20:07 Uhr

Also sorry, aber erfahrungsgemäß weiß ich, dass die Ansichten von kleinen Kindern sekündlich wechseln können.

Bei uns war es z. B. so, dass meine Tochter unbedingt lange Haare haben wollte, obwohl ich einen kurzen Bob mit Pony bevorzugt hätte. Aber gut, es sind ihre Haare. Als sie merkte, dass es ziepelt, wollte sie sie wieder kurz. Und als sie kurz waren, heulte sie.

"Wir" haben jetzt einen Komprimiss gefunden: Etwas längerer Bob mit langem Pony, Spange rein und fertig. Ich denke, dass manchmal Mama eine Entscheidung treffen sollte.

Beitrag von alexa. 12.03.10 - 20:37 Uhr

...ER möchte lange Haare (wie sein Freund)...ICH schicke ihn daher nicht zum Friseur...WIR lassen also seine Haare wachsen...:-p

Beitrag von sandra7.12.75 12.03.10 - 20:50 Uhr

Hallo

Das die Oma das nicht machen sollte ist voll klar.Aber trotzdem muß man mal zum Haareschneiden.Ich lasse mir selber gerade die Haare wachsen#aha.Das sieht dann besser aus.

lg

Beitrag von putzi9a 12.03.10 - 20:50 Uhr

Richtig!
Und die Oma hat sich da auch nicht mit rein zu hängen, das geht sie nichts an...;-)

Seh ich genau so wie du. Ich glaube ich würde meiner Mutter ordentlich Pfeffer geben...:-)

LG Annette

Beitrag von jessi273 12.03.10 - 21:22 Uhr

na der 5 jahre alte sohn wird sich wohl nicht zwingen lassen, die haare wachsen zu lassen#rofl

Beitrag von mvtue 13.03.10 - 09:38 Uhr

die großmutter hat schlichtweg die finger von den haaren zu lassen und sich nicht einzumischen!!!!

Beitrag von jeremiaskilian 12.03.10 - 20:51 Uhr

Ich versteh dich total! Wäre auch total sauer gewesen. Meine SM meckert auch immer über die Haare! Und JA, ICH möchte, dass er die Haare länger trägt. Obwohl sie lang sind hängen sie nicht ständig im Gesicht, ihn stören sie auch nicht. Er trägt sie zur Seite! Beim Sport ein cooles Stirnband!
Warum sollten nur Mädels lange Haare tragen?
Niemals würd ich ihm seine Locken abschneiden! Finde diese 0815-Jungskurz-Haarschnitte grausam!#zitter

Beitrag von fritzeline 12.03.10 - 23:03 Uhr

Was sagt denn dein Sohn dazu, ist der auch "echt sauer" jetzt?

Mein Gott, Haare wachsen, das ist ihre Natur. Und mit 5 musst du deinem Sohn noch kein Modebewusstsein einimpfen indem du ihm vermittelst, dass solche Nebensächlichkeiten ausreichend Grund wären um echt sauer auf die eigene Mutter zu sein...

Gerade weil du schreibst, dass es nicht das erste Mal war, gehe ich ganz stark davon aus, dass DU die Haare wachsen lassen willst und nicht dein Sohn. Sonst hätte er mit Sicherheit nicht dichtgehalten bei den Malen vorher.
Und wenn du es nichtmal bemerkt hast, ist deine Mutter offensichtlich sehr geschickt, spar dir doch in Zukunft das Geld für den Friseur.

Beitrag von krokolady 13.03.10 - 09:15 Uhr

das hab ich auch mal erlebt.......Ex-Schwägerin holte meinen sohn vom KiGa ab weil ich arbeiten musste......sie fuhr mit ihm zu Oma, also meiner Ex-SchwiMu, und sagte Oma sollen dem Jungen mal wieder die Haare schneiden ( Oma war mal Frisöre, was laaaange her ist)
Jedenfalls nimmt die ne Maschine und macht ihm die Haare kurz.

Ich wär fast ausgetickt als ich nach der Arbeit hinfuhr um meinen Sohn abzuholen.
Hab da die ganze Hütte zusammengebrüllt..... und was meinten die?
Seine Haare waren doch aber viel zu lang!

Äh hallo? Er hatte diesen damals modernen Haarschnitt wo alles auf einer Länge ist, und dann hat im Nacken so ausrasiert.
Ich war so stolz das wir sie endlich mal etwas länger bekommen hatten.

Jedenfalls hab ich gesagt das ich es unter aller Sau finde das sie sowas ohne meine Zustimmung machen, und auch Haare schneiden schon unter Körperverletzung fällt wenn es ohne Zustimmung geschiet!


Paar Jahre später dann meinte Oma sie müsse meiner Tochter den Pony schneiden!
Meine Tochter hatte da Haare bis fast zum Hintern, und wir waren dabei den Pony mit langwachsen zu lassen.....ging da bis zu den Ohrenungefähr....und Oma schneidet ihn einfach so mal ab.

Nunja - ab dem Zeitpunkt war es dann so das ich jedes Mal wenn sie mal eins der Kinder hatte, ich ihr gesagt hab sie soll es sich nicht wagen noch einmal Hand anzulegen an eins der Kinder.

Sie hats dann noch einmal versucht bei meiner Tochter......und was sagt meine Tochter zu ihr?
"Nein Oma, Haare schneidet mir nur der Frisör - da wirds wenigstens vernünftig "
Und das hatte ich ihr nicht eingetrichtert!

Beitrag von mvtue 13.03.10 - 09:44 Uhr

hallo alexa!

ich verstehe ehrlich gesagt dieses betüddel der omas hier überhaupt nicht.

sie ist die oma! nicht weniger aber unter garkeinen umständen auch nicht mehr!!!!

sie hat die finger von irgendwelchen haaren zu lassen auch wenn sie es stört!

ich schneide meiner schwiegermutter ja auch nicht die haare, weil mich der pony stört, der ihr ins gesicht hängt!!!

ich kann solche menschen nicht ausstehen, die denken, nur weil sie die großeltern sind, sich einmischen zu müssen.

ich hab auch so ein exemplar.

ich ziehe meinem sohn einen pulli an, der nicht zu dick und nicht zu dünn ist und ein tshirt drunter.

wenn ich ihn abhole, trägt er nen dicken wollpulli, einen dünnen pulli und ein unterhemd, schwitzt sich einen ab und ihr kommentar: "das ist sonst zu kalt für den kleinen, der friert ja, ich friere ja schließlich auch!!!"

ja, mein sohn ernährt sich aber vernünftig, nicht so wie sie in ihrem magerwahn, daher hat er auch keine mangelerscheinungen!

ich habe ihr verboten, irgendetwas zu verändern oder nach ihrem willen zu tun, solange ich und mein mann das sorgerecht für unseren sohn haben.

also, lass dich nicht ärgern, vielleicht kann die mama von dem besten freund deines sohnes ihn ja montag nehmen?

ach und noch was:
es gibt einen wohlverhaltensparagraphen für großeltern und andere verwandte.

lg

  • 1
  • 2