Frage zu Schilddrüse bei kalten Knoten

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von moni66 12.03.10 - 19:02 Uhr

Hi
also es hat sich jetzt rausgestellt, dass die Werte beim Endokrinologen in Ordnung sind, beim Ultraschall hat er einen Knoten gefunden. Jetzt war ich beim Szintigram, dort wurden zwei kleine festgestellt aber kalte, jetzt muss ich in einer Woche wieder zum Endo...
Ich wollte jetzt nur wissen, ob mir jemand sagen kann, ausser dass ich die Knoten regelmäßig kontrollieren muss auch Tabletten nehmen muss z.B. Jod oder so?
LG
Moni

Beitrag von miau2 12.03.10 - 19:13 Uhr

Hi,
das wird dir der Endo sagen...das kann halt individuell unterschiedlich sein, daher sind Erfahrungsberichte immer mit vorsicht zu genießen.

Ich kenne es so, dass bei kalten Knoten eine leichte Dosis SD-Hormone gegeben wird, um die SD zu unterstützen (so war es auch bei mir). Damit soll versucht werden zu verhindern, dass die Knoten durch zu starke Beanspruchung der SD weiter wachsen.

Jod war es allerdings nicht, ich hatte damals Euthyrox als Medikament, das ist m.W nach reines SD-Hormon (ob nur T4 oder auch T3 weiß ich nicht) ohne Jod. Aber auch das kann individuell unterschiedlich sein.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von moni66 12.03.10 - 19:41 Uhr

Hallo
danke
Du hast recht ich werde sehen
LG
MOni