Gallensteine

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von brianna123 12.03.10 - 19:09 Uhr

Guten Abend!

Gestern habe ich hier schon geschrieben wegen den erhöhten Leberwerten.

Gestern Abend musste ich noch zum Hausarzt und wurde untersucht und habe gleich eine Überweisung zum Radiologen bekommen, wo ich heute früh war. Es sind zum Glück nur Gallensteine! #schwitz

Montag muss ich wieder zum Hausarzt. Müssen die Gallensteine rausoperiert werden? #zitter Oder gibt es da andere Möglichkeiten? Schmerzen habe ich gar nicht, aber wie geschrieben, sind ja die Leberwerte schlecht...

Wer hat damit Erfahrungen? Wie ist so eine OP?

LG

Sabrina

Beitrag von bikinihaserl83 12.03.10 - 19:29 Uhr

hallo sabrina!

ich habe meine gallenblase seit 5 jahren draußen. ich hatte allerdings gallenkolliken bzw. meine gallenblase war so entzündet, dass die gallenblasen kurz vor dem platzen stand.

lt. meinem internisten anno dazumal kann man durchaus ein leben lang mit gallensteinen leben, ohne dass sie jemals schwierigkeiten machen. meine gehörten zu den rebellischen ;-)

die op war gar nicht so schlimm. hab eine kleine narbe zwischen dem rippenbogen, eine unterhalb dem bauchnabel und eine winzig kleine ca. 2 cm weiter rechts vom bauchnabel. sieht man alle nur, wenn man gaaaaanz genau hinsieht.

lg
sonja

Beitrag von keks2381 13.03.10 - 09:31 Uhr

Hallo Sabrina,
ich weiß seit über 10 Jahren, das ich Gallensteine hab, hatte aber niemehr seit der Feststellung Porbleme damit, und so sind sie heute noch in mir. Die Dinger haben Größe, das sie nicht in dem Gallengang
gelangen. Und solange ich keine Schmerzen etc. hab müssen sie laut Arzt auch nicht entfernt werden.

LG Karin

Beitrag von peffi 13.03.10 - 12:01 Uhr

So lange Du keine Schmerzen hast, solltest Du die Gallenblase drin lassen. Die wird nämlich ganz entfernt, nicht nur die Gallensteine.
Leberwerte bekommst Du auch anders wieder besser. Sicher mit Ernährungsumstellung und evtl. mal zum Heilpraktiker gehen, da gibts gute Entgiftungsmöglichkeiten.

Habe im November die Gallenblase raus bekommen, weil ich unheimliche Schmerzen vom Gallenstein hatte, der ca. 1,5 cm im Durchmesser hatte. Die OP war ein Klacks. Absolut nix weltbewegendes.

LEG
peffi

Beitrag von yale 13.03.10 - 12:35 Uhr

NUR Gallensteine du bist ja lustig.

Mein mutter hatte auch 12 Jahre lang so ein Ding in der Gallenblase(GB) bis letzte Woche weil die dinger genervt haben,nur am rande es waren 2 stück die jeweils einen Durchmesser von 2,5 cm hatten.

Wenn die Leberwerte erhöht sind kann das auch ein entsehende Entzündung der GB hindeuten.

Ich würde mir wenn die Werte nicht besser werden aufjedenfall raus nehmen lassen.

Ich selber hatte viele kleine,die zu Koliken geführt haben,ist nicht schön sag ich Dir,wenn die sich in den Gallengang festsetzten wirds kritisch es kann bis zu einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen,und ohne Bauchspeicheldrüse kannste nicht leben.

Ohne GB kann mal leben sie ist lediglich der Speicher für die Gallenflüssigkeit.

Die op ist keine große sache,beispiel meien Ma Mittwoch ist sie ins KH,Donnerstagt Operiert,Samstags war sie wieder daheim.

Ich wünsch alles gute