Was wird nur aus meinem Kind- ich erkenne sie nicht wieder????

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von erzieherin 12.03.10 - 19:48 Uhr

Meine Tochter ist 8 Jahre alt, geht in die Ganztagsklasse und hat immer schon bisschen geschwindelt, was ja in gewissen Altersstufen ganz " normal" ist. Nun sind folgende Sachen vorgefallen:
1. sie lügt eigentlich bei jedem 3. Satz- glauben kann man ihr kaum was- sie will sich durch Lügen permanent besser hinstellen
2. sie hat ein Sparschwein, wo sie weiss, dass da Geld für später ( Führerschein) drin ist, da kommt immer mal was von der Verwandschaft rein und wir bringen es ab und an zur Bank. Sie weiss dass sie davon nicht ohne Fragen was nehmen darf. Neulich hat sie sich ungefragt den Schlüssel genommen und 20 Euro rausgenommen- zwar nicht verbraucht, aber der Vorfall allein war schon heftig für mich.
3. hat sie gestern meine Unterschrift gefälscht ( hab ich zufällig gesehen- hätte ich es nicht entdeckt, hätte sie es womöglich der Lehrerin gegeben. Sie bat darin darum nicht in der Pause raus zu müssen, weil sie Kopfweh habe
4. hat sie sich neulich in der Schule bei einem Sturz verletzt und davon einen heftigen blauen Fleck. Sie reagierte immer schon sehr wehleidig, das war auch immer okay, aber nun hat sie der Lehrerin erzählt, dass sie damit beim Arzt war und der da was reinstechen musste um Flüssigkeit rauszuholen- was natürlich nicht stimmte.

Ich weiss mir nimmer zu helfen. Bin selbst Erzieherin und mit allem was ich gelernt hab am Ende. Was mach ich denn nur falsch. Alles zielt doch irgendwie daruf hin, dass sie nach Aufmerksamkeit sucht- die sie natürlich mit dem kleinen Bruder (4 Jahre) teilen muss, aber das müssen doch viele Kinder.
#Wer weiss Rat???

Beitrag von dennis1982 12.03.10 - 20:17 Uhr

Das ist fast wie bei uns :-) Ich habe auch gerade einen Beitrag geschrieben.


Ich glaube das Verhalten ist relativ normal, sie testet ihre Grenzen neu aus... mit was komme ich durch und mit was nicht. Für mich klingt das auch sehr nach Aufmerksamkeit suchen, sie fühlt sich wahrscheinlich ein wenig zurück gesetzt durch den kleinen Bruder.

Ist sie in der Schule auch auffällig?

Wir sind mit meinem Sohn jetzt bei einer Familienberatungsstelle, diese ist kostenlos und man erfährt vieles worüber man sonst nicht reden würde. Uns hat es schon ein Stück weitergebracht. Das kann ich nur empfehlen.

Lg, Dennis

Beitrag von milchkuh112 13.03.10 - 07:50 Uhr

Mhhhhhhhhhhh also mir kommen da ganz andere Dinge in den Sinn...

hast du schon mal nachgeforscht ob deine Tochter vielleicht gemobbt wird von älteren Schülern?

- Vielleicht sollte sie Geld mitbringen, und hat deswegen die 20 Euro genommen, dann war der/die jenige evtl. nicht da und sie hats wieder mitgebracht.

- Warum wollte sie in der Pause drin sein? Hatte sie wirklich Kopfweh?

- bist du der Sache mit dem Sturz mal nachgegangen?

ich will dir keine Angst machen, aber das macht mich nachdenklich...

Was sagt sie denn wenn du sie fragst warum sie das gemacht hat, und gelogen hat???

LG

Beitrag von petunia72 13.03.10 - 10:27 Uhr

Hallo,

genau das habe ich mir auch gedacht.

Sie stiehlt 20 Euro, will nicht in die Pause und hat dicke blaue Flecken.

Daher würde mich auch interessieren, warum sie das denn gemacht hat, was sie Dir auf diese Frage geantwortet hat.

Also wenn ich da an die Älteste meines Freundes denke (10 Jahre alt), die würde nicht 20 Euro nehmen um sich etwas zu kaufen, das würde ihren Eltern auch auf jeden Fall auffalllen.

LG Tina

Beitrag von butler 13.03.10 - 16:42 Uhr

ich habe beim lesen auch an Mobbing gedacht.
lg

Beitrag von sora76 14.03.10 - 14:50 Uhr

Ja, daran hab ich auch direkt gedacht.

LG Sonja

Beitrag von delfinchen 13.03.10 - 08:46 Uhr

Hallo,

was Milchkuh geschrieben hat, das ist auch mir spontan in den Sinn gekommen.
Dass sie eventuell gar nicht gestürzt ist, sondern dass ihr der blaue Fleck andersweitig zugefügt wurde.
Mich macht es auch stutzig, dass sie in der Pause nicht raus will. Denke, da steckt mehr dahinter, als einfach blß Grenzen neu austesten.
Rede mit ihr, gaaaanz dringend, ob es vielleicht ältere Mitschüler gibt, die ihr Böses wollen.

Liebe Grüße und alles Gute
delfinchen

Beitrag von erzieherin 14.03.10 - 18:09 Uhr

An so eine Möglichkeit hatte ich gar nicht gedacht. Hab auch mal in sie reingehorcht und momentan scheint es das nicht zu sein, aber vielleicht überspielt sie es auch nur. Denke ich muss da die nächste Zeit vermehrt hinhorchen....Danke für den Tipp

Beitrag von milchkuh112 13.03.10 - 11:41 Uhr

Ich muss noch schnell etwas los werden, hatte dir oben schon geantwortrt.

Ich kann es überhaupt nicht verstehen wieso man sein Kind gleich verantwortlich macht für sein Verhalten. meistens ist das Verhalten eines Kindes doch begründet.

Erst einmal solltest du alles Nachforschen, und sie löchern, dir ihr Vertrauen wieder erarbeiten. Denn es gibt nichts schlimmeres, wie wenn es einem in der Schule sowieso schon schlecht geht, ich zuhause nichts sagen darf, weil ich so unter Druck stehe, und mir meine Mutter immer noch mehr Druck auf meine Schultern legt...

Ich denke du solltest auch einfach mal "nur" Mama sein, und deinen ganzen Kram aus den Büchern ganz weit nach hinten schieben. Es ist dein Kind, das einfach mehr braucht als Pädagogik. Sie brauch deine Liebe, dein Vertrauen, deine Nähe. Das ist die Basis fürs Leben. Es ist dein KInd und nicht einfach ein Kind aus deiner Einrichtung...

Ich bin selbst tätig in einer sozialen Einrichtung, ich arbeite mit geistig und körperlich Behinderten Menschen, ich bin Heilerziehungspflegerin. Ja, es verleitet ab und an mal etwas von zuhause zu vergleichen, irgend eine Verhaltensauffälligkeit findet man immer. Aber es darf nicht ständig nur so sein. Gib ihr liebe, nimm sie in den Arm, sag ihr das es natürlich nicht o.k. war das sie das Geld einfach so genommen hat, aber forsche vorallem erst einmal genau nach. Und hör auf dein Kind schon jetzt auf der schiefen Bahn zu sehen.

LG

Beitrag von milchkuh112 14.03.10 - 11:01 Uhr

Komisch das sie nichts antwortet...

Beitrag von erzieherin 14.03.10 - 18:07 Uhr

Also erstens hab ich noch keine zeit zum antworten gehabt, weil das Wochenende meinen Kids gehört und ich da nicht am PC hänge.

Dann hab ich meine Maus auch befragt, obs Probleme gibt, zwecks nicht raus wollen in der Pause, aber sie sagt wie vermutet und das meint sie auch so, es ist ihr zu kalt und nass draussen, sie hat einfach Null Bock rauszugehen.
Hab auch viel darüber nachgedacht, ob wir vielleicht oft zu streng sind oder sie oft eingeschränkt wird, aber genau das Gegenteil ist der Fall- vielleicht hat sie einfach zuviel Freiraum.

Werd erstmal versuchen einen Termin in der Erziehungsberatungsstelle zu bekommen und mir bis dahin viel zeit für sie nehmen um ergründen zu können was los ist mit ihr zur Zeit.

Meine Bekannte meinte auch schon es könne damit zusammenhängen dass ihre Oma schwer krank ist und sie einfach mehr Zuwendung momentan braucht.