Problem der Kinderbetreuung durch Trennung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von talinna 12.03.10 - 19:56 Uhr

So, muss mal hier fragen. Geht um eine Bekannte der wir ein wenig geholfen haben, aber momentan wie man am Smilie sieht nervts.

Fakt ist sie ist nun alleine mit 2 Kids (4 und 2Jahre alt) , der NochEhemann kümmert sich nicht, sie arbeitet in Schicht mit einem Teilzeitjob bei einem Discounter. Ca. 3mal die Woche und da er das Auto weggenommen hat, muss sie da 1.5Std mit dem Bus hin.
Fakt ist es ergibt ein Problem mit der Kinderbetreuung da der Kiga erst um 6.45 aufmacht.....

Zunächst hat sie es mit meiner Freundin abgedeckt, aber die arbeitet selbst, ist alleine mit 2Kids und da passt es nicht wenn sie 2-3 mal die Woche Übernachtungsbesuch von 2weiteren Kids hat.
Überbrückungsweise ok, aber auf Dauer kein Zustand.

So haben gesagt, sie soll auch mal beim Jugendamt fragen ob die Betreuungsideen haben. Weiß z.B. das bei mir eine Kigamutter vom Jobcenter Geld für die Betreuung bekam ausserhalb der Kigazeiten damit sie arbeiten kann.

Angeblich hat unsere Bekannte vom Jugendamt gesagt bekommen, sie solle kündigen, wenn sie keinen für die Betreuung bekommt, denn vom ALG 2 hätte sie eh mehr........

Nu ist sie traurig, pissig usw. weil sie nicht weiß was si emachen soll. In ca. einem halben Jahr hat sie einen Arbeitsplatz näher dran und dann ist es mit der Betreuung warscheinlich besser.
Sie ist nun der Meinung sie müsse kündigen.............
Habt ihr noch eine Idee?Anlaufstellen wo man Hilfen erfragen kann?
Kann sie alternativ nicht so lange Sonderurlaub nehmen oder Rest Erziehungsurlaub, die Kleine ist ja erst 2Jahre alt bis die Filiale in der Nähe aufgemacht hat?
Vielleicht hat ja einer nen Tip! Hilfe zur Selbsthilfe!!!
Klar kann man helfen, aber nicht auf Dauer, da wir ja alle selber arbeiten/Familie haben usw.
Hoff das war nu alles nicht zu wirr.........ansonsten fragt nach...

Beitrag von mini-bibo 12.03.10 - 20:34 Uhr

Hallo¨!

Sie soll mal beim Arbeitsamt nachfragen, nicht beim Jobcenter! DA kann ihr vielleicht geholfen werden.

Wie oft und wie lange bräuchte sie denn die Betreuung? Und in welcher Ecke lebt sie?

Wie ist es, wenn sie sich bei Stattauto ein Auto für diese Tage leiht? (Geht das denn mit den Betreuungszeiten überhaupt, wenn sie ein Auto hätte?)

Andere Kiga-Mamas fragen?

Mit dem Erziehungsurlaub kenn ich mich nicht aus!

LG mini

Beitrag von cazie71 12.03.10 - 20:36 Uhr

Evtl. könnte sie die entsprechenden Stunden mit ner Tagesmutti oder ner Leihomi abdecken? Würde mal ein lieb verfasstes Inserat in die Zeitung setzen. ;-)

Alles Gute!

Beitrag von backtoblack 12.03.10 - 21:58 Uhr

Trennung von Mann, kümmert sich nicht, Auto weggenommen?

Kann sie sich denn nicht wenigstens das Auto zurückholen, wenn er schon beim Organisieren und Umsetzen der Kinderbetreuung nicht eingebunden werden "kann"?
War sie schon bei einem Anwalt?
Zahlt er wenigstens Unterhalt?

Beitrag von talinna 12.03.10 - 22:00 Uhr

Na ist alles sehr schwierig da.........daher versuchen wir uns nu rauszuhalten, da wir eher ausgenutzt werden und verschiedene Dinge von ihr erzählt werden. ......

Also er gibt das Auto nicht raus, obwohl er es beruflich nicht braucht, Unterhalt - er verdient zu wenig, einen A----voll Schulden haben sie......

Wie gesagt, hatte eine Mutter im Kiga die von der Arge Betreuungskosten übernommen bekam wenn sie dadurch ihren Job behalten konnte. Sie benötigte wie meine Bekannte eine Betreuung vor den Kigazeiten......
Angeblich hätte das Jugendamt ihr gesagt, das sie doch kündigen sollte wenn sie das nicht geregelt bekommt.
Bin aber der Meinung das es wichtiger ist nicht in den vollen Bezug zu geraten
......dacht ich jedenfalls mal....