Diskussion mit meinen Freundinnen, bitte eure Meinungen..

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von claus 12.03.10 - 20:05 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte heute eine Diskussion mit meinen Freundinnen und würde gerne mal, wie ihr reagieren würdet?
Und zwar haben wir alle ein Kind im Alter von 2 1/2 Jahren und die Tochter meiner Freundin hat IMMER durchgeschlafen und IMMER in ihrem Bett, jetzt ist es aber so seit ca. 3 Wochen, daß ihre Tochter jede Nacht um 00:30 Uhr wach wird und richtig heult mit geschlossenen Augen und nicht mehr zu beruhigen ist und kann nicht ansprechbar, muß wohl richtig brüllen und sagt immer"Mama, Lena Angst haben" und möchte partout nicht mehr alleine ins Bett. Meine Freundin stand wohl schon stundenlang nachts im Kinderzimmer, weil sie ihre Tochter partout nicht mit ins Elternett mitnehmen möchte. Da das nicht geholfen hat, macht sie jetzt nachts einfach das Babyfon aus und kümmert sich nicht um ihre Tochter und die Tochter steigt jetzt nachts immer übers Gitterbett und ist quasi schön grün und blau im Gesicht, weil sie sich immer über die Gitter stürzt und die eine Nacht hatte die Tochter sich komplett eingekotzt, weil sie wohl soviel geheult hatte und sich an dem Schleim verschluckt hatte.

Unsere Freundin bat uns heute um Rat. Ic sagte, daß mein Geld auf jden Fall mit ins Elternbett mitnehmen, da ich 1. keine Lust hätte, daß mein Kind sich nachts das Genick bricht, 2. ich auch keine Lust hätte nachts stundenlang im Kinderzimmer zu stehen und 3. ein Kind nicht missachtet werden sollte, wenn es angst hat.

Meine andere Freundin gab den Rat, die Kinderzimmertür abzuschließen und die Tochter auf keinen Fall aus dem Bett rauszuholen.


Wie seht ihr das? Mich hat die Geschichte echt geschockt.

LG

Claudia

Beitrag von lissi83 12.03.10 - 20:09 Uhr

Du hast
absolut recht!!

Die beiden anderen haben einen absoluten KNALL....bei sowas könnte ich brechen! Ich hoffe du hast den ordentlich was dazu gesgat!

Mehr fällt mir dazu echt nicht mehr ein!

lg

Beitrag von xyz74 12.03.10 - 20:09 Uhr

sag mir bitte, dass du ein fake bist.
das ist kindesmisshandlung!

Beitrag von silbermond65 12.03.10 - 20:09 Uhr

Deine Freundinnen haben alle beide gewaltig einen an der Klatsche.
Wahrscheinlich muß dem Kind erst wirklich was schlimmes passieren,damit die Damen wach werden.

Beitrag von meckikopf 12.03.10 - 22:34 Uhr

<<Deine Freundinnen haben alle beide gewaltig einen an der Klatsche.>> #pro#pro

Genau - SAG' ich doch!

Beitrag von knutschkugel4 12.03.10 - 20:10 Uhr

naja sagen wir es mal so -elterbett wenn das deine freundin nicht möchte -das ist ok -weil ich nehm unsere auch nur zu uns wenn sie krank sind


aber es gibt noch andere möglichkeiten


ne bissel kuscheln -bis sie sich beruhigt hat
und wenn alles nichts hilft -ne matratze neben das gitter bett- wo deine freundin schläft und händchen halten kann




wegen türabschließen - ich oute mich -das machen wir bei den kleinen auch -weil wir schlafen oben -die kleinen unten und man steht ja nicht wehgen ne kleinen knacken im babyphon auf
sprich wir würden es nicht mitbekommen wenn sie sich nachts auf die reise machen
desweiteren haben wir oben fast unter der decke noch ne lichtschalter der nachts benutzt wird-damit sie nicht auf die idee kommen -licht an und jetzt wird ne runde gespielt:-p



liebe grüße adny



achja -babyphon aus -das ist ne nogo

Beitrag von alischa06 12.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo Adny,

dass Ihr die Türe abschließt, finde ich nicht gut. Was ist, wenn es bei Euch mal brennt? Überlegt Euch das. Das ist echt gefährlich.

LG

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von engel7.3 12.03.10 - 21:02 Uhr

#kratz

Beitrag von alischa06 12.03.10 - 21:13 Uhr

Hast Du dazu eine Frage?

Beitrag von engel7.3 12.03.10 - 21:13 Uhr

Nein sorry, bin nur in der Zeile verrutscht.
Lg

Beitrag von alischa06 12.03.10 - 21:15 Uhr

Ah okay! Dann auch sorry.

LG

Beitrag von engel7.3 12.03.10 - 21:17 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von engel7.3 12.03.10 - 21:04 Uhr

Was sind denn das für Sitten????? Tür abschließen?????
Ich hoffe das das jetzt nur ein Scherz war!!!
(ein sehr blöder Scherz)

Beitrag von nisivogel2604 13.03.10 - 07:55 Uhr

Hast du mal überlegt was passiert wenns bei euch mal brennen sollte? Du blockierst deinen Kindern den Fluchtweg und der Feuerwehr den Rettungsweg. Jede Sekunde kann Leben retten. Denk mal drüber nach.

Beitrag von rmwib 12.03.10 - 20:11 Uhr

#schock#schock#schock

Meinst Du das ernst #schwitz das ist sowas von schlimm und traurig und grausam, dass ich gerade echt schlucken musste.

Und erinnert mich an eine Bekannte von mir, auch so ne Ferbermutti und plötzlich will das Kind nicht mehr im Dunkeln schlafen und alleine schon mal gar nicht. Selbes Alter übrigens #schwitz scheint wohl doch was hängen zu bleiben und irgendwann kommt es zurück.
Die schläft aber jetzt mit dem Kind auf dem Sofa, weil da ihr Mann derjenige ist, der das Kind unter keinen Umständen im Elternbett haben will. Aber wenigstens kümmert sich die Mama.

Was Deine Bekannte da macht, grenzt für mich an Kindesmisshandlung. Wenn man welche in die Welt setzt, muss man sich auch um sie kümmern. Tag UND Nacht.
Ich würde an Deiner Stelle reagieren und ihr sagen, wenn sie sich nicht zusammen reißt und nachts um ihr Kind kümmert gehe ich zum Jugendamt. Und JA das würde ich tatsächlich machen. Bei sowas krieg ich richtig Hass, das arme Kind #schmoll

Zu Tun haben würde ich mit solchen Leuten übrigens auch nichts mehr, wie kann man nur so kalt sein #schmoll schlimm, wirklich, dem eigenen Kind gegenüber #heul

Beitrag von sophie112 12.03.10 - 20:12 Uhr

Willst du da jetzt wirklich eine Antwort drauf haben??? Mir sagt doch mein gesunder Mama-Verstand was ich da zu tun habe!! Hilfe. #schock

LG Sophie (die seit 2,5 Jahren jede Nacht ihr Kind mit im Bett hat)

Beitrag von babysun1978 12.03.10 - 20:16 Uhr

Hallo Claudia!

Also jedem das Seine, aber die Kinderzimmertür abzuschließen... #schock :-[ Da fehlen mir echt die Worte. Ich finde das Verhalten Deiner Freundin schon grob fahrlässig, "nur" um ihre Privatsphäre zu "schützen"... Das die kleine schon blaue Flecken von den Stürzen hat und vollgek*** im Bettchen liegen soll. *kopfschüttel*

Ich muss sagen, dass ich nicht unbedingt ein Fan des FB bin, aber meine Tochter (2 Jahre und 7 Monate) niemals mit ihrer Angst allein lassen würde.

Ich hatte ähnliche Situationen auch schon und hab sie mit genommen zu uns ins Bett und sie später in der Nacht wieder zurück gebracht. Wenn sie dann nicht in ihrem Bett geschlafen hat, dann blieb sie eben auch bei mir. Von Fall zu Fall unterschiedlich.

Also es muss jeder für sich entscheiden. Ich hoffe allerdings, dass sie sich nicht für den Rat der zweiten Freundin entscheidet...

LG babysun mit Fabienne

Beitrag von nina1984 12.03.10 - 20:16 Uhr

Wenn unser Kleiner wach wird und nicht einschlafen will darf er immer zu uns ins Bett:-) Das ist nicht immer toll, aber einfacher, weil wir arbeiten müssen. Wenn es ihm gut geht und er sich wohl fühlt, schläft er in der Regel durch in seinem Bett, wenn ihn was bedrückt oder er nicht allein sein mag schläft er halt bei uns.

Beitrag von muffy83 12.03.10 - 20:22 Uhr

Das ist ja voll hart was du da schreibst.#schock Bin ja voll geschockt.

Die kleine tut mir richtig Leid#heul
Die andere Freundin hat ja auch einen an der Klatsche#klatsch
Ich würde nie das Kinderzimmer zusperren oder gar das Babyfon ausschalten.

Hatte damals schon ein ganz schlechtes Gewissen weil mein Babyfon ausfiel und Krümel geweint hat und ich hab ihn dann Gott sein Dank gehört rechtzeitig gehört.

Nee, was deine Freundinen machen könnt ich nie, ist ja wirklich schrecklich.

Vg

Beitrag von 19021982 12.03.10 - 20:23 Uhr

Mich schockt die Geschichte total.

Wenn unsere Nachts Angst hat...........entweder Elternbett oder wir kramen die Matratze vor und schlafen halt auf dem Boden beim Kind.
Angst hat eigentlich immer irgendeinen Grund........also würd ich mal forschen.

LG

Beitrag von carrie1980 12.03.10 - 20:24 Uhr

Sorry kauf ich dir nicht ab die Geschichte...oder du hast ECHT GESTÖRTE Freunde.Und das läßt dann auch irgendwie Rückschlüße auf DICH zu...

Beitrag von knutschkugel4 12.03.10 - 20:25 Uhr

wieso kauft du ihr das nicht ab#kratz

Beitrag von carrie1980 12.03.10 - 20:28 Uhr

Weil es sich unglaubwürdig anhört ,dass eine Mutter/Freundin so eine krasse Geschichte in netter Runde ihren Freundinnen erzählt und dann noch fragt obs ok ist so?! und die TE ist ja dann immer die "Gute" und würde es natürlich nie so machen....gut - wozu dann das Posting.Dann ist der Fall ja klar..

Finds einfach zu dick aufgetragen - mehr nicht *g*

"Kind ist grün und blau weil es jede Nacht übers Gitter stürtzt."...klaaaaar...und die Mutter pennt seelenruhig nebenan.....glaub ich nicht!

Beitrag von klimperklumperelfe 12.03.10 - 21:29 Uhr

Stell dir vor, es gibt solch abgebrühte Leute, die das einfach erzählen!

Beitrag von carrie1980 12.03.10 - 21:43 Uhr

Ja das glaube ich irgendwo ja auch - wobei ich Gottlob solche Leute nicht KENNE geschweigedenn mit denen befreundet bin....soviel dann auch zum Thema : Rückschlüsse....