haben eure fast Einjährien auch so - ich nenn es mal - Wutanfälle

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von senzill 12.03.10 - 21:26 Uhr

Hallo liebe Mamis

mein Kleiner ist bald ein Jahr alt und seit ein paar Wochen ist er wirklich unleidig. Wenn er etwas nicht bekommt was er will dreht er richtig auf, schreiht, biegt sich nach hinten oder zwickt mich auch schon mal. Wickeln ist eine einzige Katastrophe er schreit wie am Spieß als ob ich sonst was mir ihm machen würde. Auch ins Bett bringen...mensch der wehrt sich so dermaßen gegen das Hinlegen.
Ja wollte mal wissen ob andere Kinder da auch so aufdrehen, waren nämlich heute bei der U6 und der Kia hat mich schon ein wenig mitleidig angesehen, als er mich fragte, ob mein Kleiner öfter so wütend reagiere.

Schöne Grüße

Beitrag von engel7.3 12.03.10 - 21:31 Uhr

Mein Kleiner macht das leider auch ab und an, wenn er seinen Willen nicht bekommt. Das fing auch ca. mit 1 Jahr an und ist jetzt immernoch so. Leider ist es sogar etwas schlimmer geworden.

Ich hoffe das hört auch igendwann wieder auf.

Beitrag von senzill 12.03.10 - 21:38 Uhr

Hmmm das habe ich mir ja fast gedacht, dass das noch schlimmer werden kann...uih uih was macht er dann wenn er größer ist #gruebel

Beitrag von tiger00 12.03.10 - 21:39 Uhr

er fängt an mit dir zu diskutieren , das ist auch toll ;-)

Beitrag von senzill 12.03.10 - 21:41 Uhr

hihihi da hat er keine Chance gegen mich Labertasche:-p

Beitrag von tiger00 12.03.10 - 21:38 Uhr

also das ist ganz normal, sie verstehen jetzt schon so langsam wie was ist und wie sie es haben wollen, außerdem ist es für die entwicklung ganz wichtig, aber man darf nicht alles durchgehen lassen ist ja klar.

es wird immer wieder mal besser werden, aber umso älter sie sind werden die wutausbrüche immer extremer.

also ich kann dir nur sagen besser wird es nicht, wenn sie älter werden ;-)

lg mel mit marlon (3J.) und kilian (10 wochen)

Beitrag von senzill 12.03.10 - 21:40 Uhr

Meine Nichte hatte das nicht so,aber Jungs scheinen da wohl eher aufzudrehen. Danke für die Antwort, auch wenn sie nciht gerade Mut macht #schwitz

Beitrag von tiger00 12.03.10 - 21:43 Uhr

das schaffst auch du. ich höre immer mädchen sind zickiger und das wäre schlimmer als die diskussionen mit den jungs. denke auch das da was dran ist.

meiner diskutiert mit mir und wenn er merkt es geht nicht mehr weiter dann geht er in sein zimmer und wirft die tür zu ist mir lieber, als meine nichte die ewig vor meiner schwägerin steht und ewig weiter streitet undw eint und brüllt.

na ja wird schon

Beitrag von senzill 12.03.10 - 21:56 Uhr

Na klar ich wollte halt mal wissen wie es anderen geht ... wenn der Sohnemann mir dann die Tür vor der Nase zuknallt ist mir wohl auch lieber als endlos gezicke ;-)

Beitrag von susya 12.03.10 - 22:11 Uhr

Ooohja. Wenn Naya was in die Finger bekommt was sie ned darf und ich es ihr wegnehme oder sie versucht an etwas zu kommen und ich NEIN sage, dann ist das geschrei meist groß.