Ich werd noch wahnsinnig mit der Beikost!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nordseeblume 12.03.10 - 21:52 Uhr

Hi Mädels,
ich weiß langsam nicht mehr weiter!
Glaube, ich hab mittlerweile schon zu viel gelesen und daher weiß ich nun garnicht mehr was ich machen soll und was richtig und was falsch ist!

Ich versuch mich mal kurz zu halten und hoffe auf Eure Ratschläge:

Amelie ist 6 Monate alt und wir haben mitlerweile im 9, 12 und 3 Uhr Breimahlzeiten. Um 7 und um 18 Uhr gibts noch Pre, 1mal in der Nacht still ich.

Um 9 gibts Hiresebrei von Altanura mit geriebenem Apfel, um 15 Uhr den selben mit Banana zerknatscht.
Um 12 gibts Karotte mit Katoffel und Öl drin, den ich selber gekocht und eingefroren habe.Bald wollt ich einen Hirsebrei durch Reisflocken ersetzen- der Abwechslung wegen.

Hier nun meine Fragen, die mich derzeit echt kirre machen:

-1- Wie macht ihr das mit dem Brei für unterwegs? Kauft ihr dann dafür der Einfachheits halber Gläschen?Weil wenn ich meinen Brei auftaue, dann ist er ja schonmal erhitzt und den dann mitschleppen und wieder warmmachen ist bestimmt nicht so toll...

-2- Wie taut ihr eure selbstgemachten Breie auf? Das dauert ja ewig im Warmwasserbad...Mikro will ich noicht nehmen, weil dort die Nährstoffe kaputtgehen sollen und die Wellen die Lebensmittelstruktur verändern!

-3- Macht ihr echt in alle Breie Öl???? Mir kommt das so viel vor: 3 EL für ein Baby den Tag über.... bei dem Gedanken daran dreht sich mir der Magen! Ich würd (in Relation zu der Größe) nicht so viel Öl vertragen.......

So, das waren meine brennendsten Fragen und ich danke Euch sehr im Voraus!

Alles Liebe,
Meike

P.S.: Ich koche selber Biozeug und möchte auf Gläschen soweit es geht verzichten, da unsere Kleine durch den Papa und mich Neudodermitisgefährdet ist und in den Mischgläschen (*lt. Gesetz) trotzdem Geschmacksstoffe und Konservierungsmittel drin sein dürfen. Ein gewisser Prozentsatz ist vom Gesetzgeber frei.

Beitrag von co.co21 12.03.10 - 22:04 Uhr

Hallo,

also zu deinen Fragen:

1. Unterwegs nehm ich das Gläschen so mit, also aufgetaut in einer Kühlbox. Und lass es mir dann warm machen, in jedem Cafe etc gibt es dazu ne Möglichkeit, hatte noch nie Probleme. Wollte tatsächlich der Einfachkeit halber shconmal Fertigbreie nehmen, nimmt Lara aber nicht.
Den GOB von nachmittags gebe ich allerdings im Fertigglas, da es hier umgekehrt ist und Lara hier keinen selbstgemachten mag :-(
Abendbrei (Milchbrei) hab ich bisher nur daheim gemacht, weil Lara dann ja bald schlafen geht. Hier gibt es aber von Hipp Gute Nacht Brei Griesbrei und Reisbrei ohne zuckerzusatz oder sonstigem Zusatz.


2. Ich stell die Gläschen abends in den Kühlschrank, dann sind sie morgens aufgetaut. Warm mache ich die tatsächlich in der Mikrowelle, glaub nicht, dass da viel kaputt geht, ich erhitze das ja nur kurz. Bei der Mikro muss man nur aufpassen,d ass es nich zu heiss ist, weil die ungleichmäßig erhitzt.

3. Ich mache in den Mittagsbrei und GOB am nachmittag Öl rein. Abends nicht mehr, da ich da 3,5% Vollmilch nehme, das reicht an Fett. Zuviel ist das nicht, ein Baby hat einen enormen Energiebedarf und der muss so gedeckt werden, zudem ist Fett wichtig zur Vitaminaufnahme. In MuMi oder Premilch ist auch sehr viel Fett drin ;-)

LG Simone


PS: Ich finde übrigens, 3 ersetzte Mahlzeiten mit 6 Monaten recht früh, da du schreibst, dass dein Kind auch Allergiegefährdet ist. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, wenns dein Kind verträgt, ok :-)

Beitrag von nordseeblume 12.03.10 - 22:14 Uhr

Liebe Simone,
ich danke Dir sehr für Deine ausführliche Anwtort!

Ja ich wollt auch nicht so schnell abstillen oder die Mahlzeiten ersetzen, aber sie will echt nur noch früh und spät ihre Milch! Vor Kurzem wollte sie ewig nix trinken, bis wir dann darauf kamen dass sie vielleicht Brei will und den hat sie dann (den um 9 Uhr auch verschlungen!)

Amelie wiegt schon 8700gr und hat denk ich echt einen erhöhten Energiebedarf und daher wohl das rege Interesse an fester Nahrung!

Werd das Öl dann im Nachmittagsbrei dann weglassen und den auch mit Pre machen!

Lieben Dank für Deine Meinung!
#blume

Beitrag von trudeline26 12.03.10 - 22:09 Uhr

Hallo!
Also als erste mal: Tief durchathmen und locker bleiben! :-p Ist alles nicht so wild! Es gibt (fast) kein falsch oder verboten! Auch wenn es sich manchmal so liest!
Ich koche auch wie Du selbst und friere es dann in Portionen ein. Ich nehme leere Brei Gläschen und mixe mir da mein selbstgekochtes drin. Also ich befülle diese mit z.B. Zucchnin+Süßkartoffel oder Karotte+Kartoffel oder Brokoli+Karotte oder oder oder. und friere das dan in den Gläschen ein. Nein das Glas platzt nicht.
Später wenn es warm gemacht ist pack ich meist noch ein selbstgekochten Birnenmusswürfel oder Fleischwürfel (von mir selbstgekocht und in Eiswürfelbehälter tiefgefroren) rein .

Ich nehme jeden Abend das Gläschen aus dem Gefrieschrank welches sie am nächsten Tag bekommen soll. Das ist bis zum nächsten Mittag locker aufgetaut.
FAlls ich es mal vergesse taue ich es im Gläschenwärmer (dauert 15 minuten)auf. Wenn ich unterwegs füttern muss nehme ich den aufgetauten Brei im Gläschen eben mit! Was spricht dagegen? Entweder ich nehme ihn heiß mit oder ich erwärme ihn dort wo ich bin.

In der Mikro könnte man es auch auftauen. Die Geschichte mit dem Nährstoffen oder Lebensmittelstruktur ist veraltet, das ist bei einigermaßen neuen Geräten nicht mehr der Fall.

Ich mache in alle Breie immer einen Schuß Raps oder Sonnenblumenöl. Wenn ich Butter im Haus hab, nehm ich auch mal etwas Butter.

Hoffe, es war verständlich geschrieben......

LG

Beitrag von nordseeblume 12.03.10 - 22:18 Uhr

Hi!
Danke Dir!
Das klingt so schön einfach wie Du es schreibst!
Das die Gläschen echt nicht platzen, find ich super!
Stellst Du sie dann zum Auftauen raus oder in den Kühlschrank?
Wär generell echt eine enorme Erleichterung, auch für unterwegs!

Wie machst Du das mit dem GOB?

Butter als Alternative gefällt mir auch richtig gut!

Lieben Dank nochmal,
Meike

Beitrag von trudeline26 12.03.10 - 22:33 Uhr

Ich stelle sie in den Kühlschrank. Wie gesagt, wenn ich unterwegs bin, nehme ich die dann einfach mit.
Butter als Alternative zum Öl ist kein Problem.

Meinst Du wie ich das mit dem Gob unterwegs mache? Wenn ich unterwegs bin gebe ich meistens nur Obst.
Hab Apfel und Birnenmus gekocht und in kleine Breigläschen eingefroren. Die taue ich genauso auf und nehme sie mit. Wenn ich zuhause bin rühre ich den Getreidebrei an und geb den Birnen/Apfelmus rein.
Man könnte auch warmes Wasser in der Thermoskanne mitnehmen und dann ein gläschen mit nur dem Breipulver drin und noch ein Obstgläschen und es unterwegs alles zusammen kippen. Find ich aber zu kompliziert.

Beitrag von skymichi 12.03.10 - 22:10 Uhr

hab gerade nur ein neugeborenes zuhasuen, aber bei meinen anderen habe ich:

1. Manchmal Gläschen gekauft, manchmal aufgetauten Brei mitgenommen.

2. Den Brei einen Tag vorher im Kühlschrank auftauen lassen.

3. Habe ich in den Mittagsbrei eine EL und in den Getreide-Obst-Brei am Nachmittag eine Tl Öl und in den Milchbrei am Abend kein Öl.

Mit 6 Monaten war ich meißt erst bei ca 2 Breimahlzeiten, weil ich jeden Monat einen neue Breimahlzeit eingeführt habe. Und jede Woche eine neue Zutat.

Es gibt ja auch genug Bio-Hersteller, wie Alnatura, wenn du mal nicht selber kochen magst. Da muss man dann meißt noch Öl hinzufügen oder Vitamin-C haltigen Obstsaft in Fleischbreie, wegen besserer Esenaufnahme.

Beitrag von nordseeblume 12.03.10 - 22:23 Uhr

Hi Du,
ja ich denke so werd ich es auch machen!

Wollte ursprünglich auch länger warten mit dem 3. Brei, aber sie hat auf einmal vormittags die Milch verweigert und nach was Festem gegiert!

Ja und vielleicht freunde ich mich einfach mal mit ein paar Notfallgläschen an für unterwegs und das auftauen im Kühlschrank wed ich auch gleich mal ausprobieren!

Liebe Grüße und lieben Dank,
Meike

Beitrag von doreensch 12.03.10 - 23:49 Uhr

ich koche auch selbst und wenns mal sein muss kaufe ich Gläschen von Alnatura mit der Demeterware drin

Bei den Allergievorgaben hätte ich ohne Beikost 7 Monate nur voll gestillt

Mikrowelle schadet nicht das einzige ist das es hitzenester geben kann und daher immer gut umgerührt werden muss, oft wirds scvhnell zu heiß eigentlich reichen 45 Sekunden für 1 Gläschen völlig

Mittaggläschen tauen sich im Flaschenwärmer (elektrisches Wasserbad) selbst tiefgefroren schnell auf so lange dauert das da nun auch nicht

Breie unterwegs wären eigentlich doch ganz simpel: Warmes Wasser in thermoskanne mitnehmen, Pulver in Tupperschüssel, Wasser zu, umrühren, fertig



ich mach Öl ins Mittagessen im Milchbrei oder Obst mache ich kein Öl (da wirds mir ja beim Gedanken schon schlecht)

Beitrag von hej-da 13.03.10 - 08:42 Uhr

Hallo!

Ich versuche auch noch deine Fragen zu beantorten!

1. Ich nehme meist das aufgetaute Selbstgekochte. Wenn ich keine Möglichkeit habe, es zu erhitzen, erhitze ich es vorher, damit die Konsistenz wieder breiig ist, gebe es dannn aber kalt....alternativ habe ich auch einfach die Breimahlzeiten vertauscht. D.h. wenn wir mittags zum Arzt mußten, gab es im Auto GOB- schon alleine, weil das Geschmiere nicht so groß war und die Flecken unauffälliger sind#schwitz

2. Ich habe alles in Gläschen eingefroren und Restbestände in Eiswürfelgröße. Die Gläschen stelle ich am Abend vorher in den Kühlschrank. Wenn ich das vergessen habe, dann ins Wasserbad. Generell erhitze ich die Breie in der Mikrowelle.

3. Habe mittags(8-10g) und in den GOB Öl (5g) gemacht.

LG

Beitrag von elephant3 13.03.10 - 11:58 Uhr

Hallo,

versuch es doch mal damit. Hat mir wirklich gute Dienste geleistet. Nur der Milchbrei wird nach etwas mehr als einer Stunde wieder flüssig.

http://www.amazon.de/reer-90400-Edelstahl-Warmhaltebox-Nahrung/dp/B000Q1A55S/ref=sr_1_5?ie=UTF8&s=baby&qid=1268477872&sr=1-5

lg

elephant3

Beitrag von nordseeblume 13.03.10 - 22:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Danke Euch auch für Eure Antworten!

Ja ich werd die Breie nun auch in Gläschen einfrieren und die dann auch mal kalt zu geben, ist auch mal für zwischendrin ne gute Idee!

Ansonsten engagiere ich einen 1EuroJobber (Spaaaaßßßßß!!), der mir meine ganzen Taschen mit allem Equipment trägt, inkl. meinem 9 Kilo Kind und dem MaxiCosi!

Ich danke Euch echt sehr für Eure tollen ausführlichen Antworten!

Lg,
Meike#liebdrueck