Flaschen-Rythmus "beibringen" wie wars bei Euch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von -0408- 12.03.10 - 22:16 Uhr

Guten Abend Ihr Lieben,

Komme gerade mit meinem Kleinen (fast 12 Wochen alt) aus dem KH (nichts schlimmes, nur kleiner Kontroll-Eingriff - geht ihm prima#huepf). Dort haben viele Mütter in dem Alter bei den Babys schon nen Rythmus und manche haben da nachgeholfen bzw. unterstützt.
Hat das von Euch auch jemand gemacht und falls ja: wie?
Und wie war es dann, wenn die Kleinen mal ein paar Tage mehr und öfter trinken wollten?!
LG und ein wunderschönes WE

Beitrag von kathrincat 12.03.10 - 22:19 Uhr

dein kind bekommt dann wenn es will und soviel es will, du musst nur füttern sonst nichts.

Beitrag von -0408- 12.03.10 - 22:29 Uhr

Ja, das stimmt. Meiner bekommt wann und soviel er möchte. Und ja, sonst musss ich nichts machen.
#kratz

Beitrag von kathrincat 12.03.10 - 22:37 Uhr

und so ist es richtig!

Beitrag von alessa-tiara 12.03.10 - 22:33 Uhr

dein baby ist noch soo klein. fütter ihn weiter nach bedarf, das ist das beste. mit der zeit werdet ihr euren rythmus finden


LG

Beitrag von nashivadespina 12.03.10 - 23:14 Uhr

wenn ich sowas hör........#schmoll

ein baby soll trinken und essen dürfen wenn es das braucht...

Beitrag von mama0102 12.03.10 - 23:27 Uhr

Huhu!!

Also das mit dem "Beibringen" ist quatsch.... klar klappt das auch, aber Müll ist es trotzdem.
Meine beiden Großen hatten eigentlich erst einen Rhythmus, als sie dann zugefüttert bekamen und das auch nicht von jetzt auf gleich, das hat schon einige Zeit gedauert, ich würde sagen, da waren sie so etwa ein 3/4 Jahr alt...
Mein Kleiner jetzt ist da ein sehr "pflegeleichtes" Baby, er ist seit gestern 7 Monate alt und will nur noch seine Morgenflasche, beim Rest hat er sich so seine Zeiten angewöhnt, von ganz alleine.
Die Kinder lernen glaub ich einfach total unbewußt Euren Alltag und die dazugehörigen Zeiten, das gibt sich einfach so und wenn man so miteinander in einen Rhythmus reinwachsen kann, ist das wesentlich angenehmer, als da auf Teufel komm raus was einführen zu wollen, zu was das Baby ja meist doch grad nicht bereit ist.
Mach Dir keinen Stress, fütter wenn Dein Baby Hunger hat, alles andere ist nur unnötig anstrengend ;-). Zumal ich ehrlich sagen muss, ich glaub so Geschichten auch nicht wirklich immer, die andere da so erzählen, weil die haben irgendwie ja doch immer die Babys, die brav schlafen, immer toll und zu festen Zeiten essen und auch sonst wahre Wunderkinder sind #augen

LG, Sandra