manchmal problem mit dem stillen.....:(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minishakira 12.03.10 - 22:24 Uhr

hi,

ich still mein zweiten sohn voll.Ich habe ab und an probleme da er nur einmal ansaugt und dann wieder schreit -weil er hunger hat.und das wieder holt er bis die Milch aus meiner brust ihn so reinspritzt das er wieder weint weil es zu viel ist.
Ich weiß net wie ich es besser machen kann?hab schon versucht ihn doller an die brust zu drücken aber das wirkt null?:-(versteht ihr was ich meine?
es stresst mein kind und mich,weil es mir leid tut wenn er weint:-(ah und so ähnlich hat er das beim einschlafen auch manchmal.
kann mir jemand rat geben?leider ist meine hebi in urlaub.

danke euch

lg kathy

Beitrag von alessa-tiara 12.03.10 - 22:32 Uhr

hallo wie lat ist dein kleiner denn??

die milch muss sich erstmal mit dem baby einspielen, als still weit es wird besser werden..

und nicht an die brust dran drücken weil das macht man wenn die mit zähne beissen damit die das sich abgewöhnen.babys mögen es nicht an die brust gedrückt zu werden..

also leg ihn immer wieder an wenn er schreit und wenn du merkst das die milch einschiesst dann nimm ihn kurz von der brust und warte bis es nicht mehr so spritzt


LG

Beitrag von minishakira 12.03.10 - 22:37 Uhr

er ist am 14.03 3 monate.ich kenn das von mein ersten null mit dem schrein bzw ungeduld deswegen macht mich das etwas nervös:(hört das denn auch auf under wird er immer so sein?

Beitrag von alessa-tiara 12.03.10 - 22:38 Uhr

nein das hört bald auf. meine milchmenge hat sich so erst mit 16-17 wochen eingespielt und ab da wurde es besser. versuch nicht nervös zu werden sondern bleib ruhig weil dein baby merkt dein unruhe

Beitrag von franfinewolff 12.03.10 - 23:18 Uhr

Hallo,
meine Maus ist auch am 14.12. geboren :-) und hat ab und zu das gleiche Problem. Ich geb ihr dann ein bissl Tee der beruhigt sie. Ansonsten nehm ich sie, wenns nach 5 mal immer noch nicht klappt einfach hoch, lauf mit ihr rum und warte bis sie sich beruhigt hat - entweder schläft sie ein, oder will noch was trinken...

Beitrag von nashivadespina 12.03.10 - 23:12 Uhr

Still einfach nach Bedarf!!-lege ihn an wenn er das möchte. Es wird sich einpendeln und dein Baby wird sich gewöhnen! Es ist entweder ein Wachstumsschub oder eine Brustschimpfphase. Das geht vorbei. Solange er nicht unnormal abnimmt brauchst du dir nicht so viele Sorgen machen und auch definitiv nicht zufüttern!!! Es kann helfen wenn du dich mal für ein paar Tage einfach nur mit Ihm zusammen ins Bett legst..ihr euch ausruht und aneinander gewöhnt. Stillen muss sich erstmal einspiele. Vielleicht suchst du dir auch mal eine Stillberaterin. Kostenlos über: www.lalecheliga.de