Ich fühl mich so allein gelassen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wolke151181 12.03.10 - 22:30 Uhr

Guten Abend!

Ich hoffe, euch stört es nicht, wenn ich mich hier ausheule!

Ich bin jetzt mit unserem zweiten Kind schwanger. Unsere Maus ist 1,5 Jahre alt.
Nicht nur, dass mein Mann zur Zeit echt viel und lange arbeitet, nein, er verbringt seine Freizeit vor dem PC.

Er hatte nie besonders enge Freunde, was ich immer schade fand. Also hab ich einen Arbeitskollegen von ihm einfach mal zu uns eingeladen. Natürlich wusste ich vorher schon, dass sie sich verstehen. Sein Kollege ist 7 Jahre älter als er, hat aber keine Familie, und somit viiiiiel Zeit.

Nun gut, sie haben vor 5 Wochen begonnen, World of Warcraft zu spielen. Und er trennt sich nicht mehr vom PC!
Er kommt um ca. 19.00 Uhr von der Arbeit heim, bringt noch schnell unsere Kleine ins Bett, isst nicht mal mehr was und sitzt dann bis tief in die Nacht an den sch... Ding! Ich bekomm nicht mal mehr mit, wann er ins Bett geht.

Er war immer so lieb und aufmerksam! Das war eine Grundeigenschaft von Ihm, warum ich mich in ihn verliebt habe! Meinen Bauch hat er genau einmal kurz gestreichelt. Mich nimmt er nur in den Arm, wenn er ein schlechtes Gewissen hat.

Er ist mein Partner, mein bester Freund, meine Stütze und mein Seelenheil! Wohin ist das nur alles verschwunden????


Entschuldigt bitte, ich hoffe es ist nicht zu verwirrend.


Liebe traurige Grüße,


Claudia

Beitrag von honeygirly18 12.03.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

ich versteh dich sehr sehr gut. mein Freund ist Fußballsüchtig! Wenn er nicht gerade irgendwo auf dem Fußballplatz rumhüpft (meistens 4x die Woche) hockt er am PC und spielt Fooma oder Fußballmanager!! Man bekommt ihn einfach nicht mehr weg von dem Ding...
Heut schon wieder eigentlich wollte er schon lange wieder hier sein, tja er ist immer noch nicht da, wer weiss wann er kommt. Mich nervt es auch nur noch.

Tja solange sie nicht einsehen das sie ein Problem haben, kann man ihnen nicht helfen! Kann nicht mehr machen als ihn immer wieder drauf anzusprechen.

Also ich fühle wirklich mit dir #liebdrueck

LG

Beitrag von wolke151181 12.03.10 - 22:44 Uhr

Hallo!

Danke dir für deine Worte! Jetzt ist er gerade ins Schlafzimmer gegangen.
Heute mal eher als sonst....

Ich hoffe für uns beide, dass sich unsere Männer wieder einkriegen und für uns da sind!

Alles Gute auch für dich!

Beitrag von klak-klak 12.03.10 - 22:41 Uhr

Das hört sich aber wirklich nicht schön an.
Ich geh davon aus, dass du ihn schon darauf angesprochen hast, wenn nicht, würde ich das schleunigst tun. Das geht ja so nicht. Zumal dieses Spiel einen sehr hohen Suchtfaktor hat und ich auch schon einige Berrichte von ehemaligen Spielern und deren Angehörigen gelesen habe, deren Alltag sehr unter dierser "Spielsucht" gelitten hat. Ich will dir keine Angst machen, aber sprich ihn unbedingt darauf an. Ich hoffe es wird besser.
Liebst Grüße

Beitrag von wolke151181 12.03.10 - 22:46 Uhr

Hallo!

Ja, ich hab schon des öfteren die letzten Tage versucht mit ihm zu reden. Er kennt meine Meinung. Ich glaub einfach er lässt sich zu stark mitreißen.

Er ist heute mal eher ins Schlafzimmer gekommen. Und, er hat bemerkt, dass was nicht stimmt mit mir. Ich will ihn auch nicht nerven, sonst stellt er auf stur. Aber ich werd es definitiv nochmal zur Sprache bringen!

Danke für deine Antwort!

LG

Beitrag von lunasxx 12.03.10 - 22:46 Uhr

Hallo Claudia,

mein Mann und ich spielen auch WOW. Er sehr vehement d.h. mehr oder weniger jeden Tag (manchmal sehr zu meinem Leidwesen) ich ein- bis zweimal die Woche. Was die Menschen beim WOW hält ist die Ablenkung, einfach mal völlig abzuschalten und in eine andere Welt einzutauchen in der man pauschal der Held ist.

Ich verstehe wie schwierig und deprimierend das im Moment für Dich sein muß, doch insbesondere nach so kurzer Zeit ist die Faszination fürs WOW meist noch rießig. Als Lichtblick hierzu kann ich Dir sagen, nach gewisser Zeit lutscht sich das Konzept jedoch aus, wenn Du denn 1000 Mob (Kleingegner) gekillt hast und die 500 Waffe bekommen hast dann geht das Spielinteresse meist auch wieder zurück.

So traurig das jetzt klingen mag, für viele Männer ist die Schwangerschaft eher etwas das sie als externer Beobachter wahrnehmen, so richtig realisieren, daß da ihr Nachwuchs heranreift tun die meisten Männer nicht. Für sie ist das alles erst richtig real, wenn die kleinen Mäuse/Mäuseriche auf der Welt sind.

Ich würde versuchen wenn er grade mal nicht am Zocken ist in Ruhe mit ihm zu reden und seine Beweggründe für das viele Spielen herauskitzeln. Mit Vorwürfen läufst Du sicherlich auf Granit. Bei uns funktionieren am besten Kompromisse d.h. ich lasse ihn öfters mal unbeheligt spielen, dafür ist an anderen Abenden WOW-frei. Wenn seine liebste Freizeitbeschäftigung zocken ist, dann ist das halt so (besser als Spielautomaten). Jeder ist ein freier Mensch bzw. sollte es zumindest sein.

Ganz liebe Grüsse

Kerstin

Beitrag von wolke151181 13.03.10 - 10:01 Uhr

Hallo Kerstin!

Ich will es ja keinesfalls unterbinden! Ich gönn ihm sein Stück Freiheit! Aber es hilft mir schon, wenn er es ein bisschen einschränken würde.

Er ist momentan im 35. Level, wie er mir erzählt hat.

Die Lösung, die ihr beiden gefunden habt, ist absolut ok. Damit wär ich voll und ganz zufrieden. Ich hoffe, du hast recht, und es wird ihn bald nicht mehr so faszinieren!

Er hat mir gestern Nacht hoch und heilig versprochen, was zu ändern....
#danke

Beitrag von mutschki 12.03.10 - 22:51 Uhr

hi


ich kann dich verstehen.
world of warcraft...jaaa,schönes spiel...leider für manche zuuu schön ;-)
mein mann hat es auch gezockt..jahrelang,seit es raus kam,glaub gute 5 jahre!#schock
es war auch phasenweise sehr schlimm...kaum zeit für mich...njur an dem ding gehockt,wenn er frei hatte oder we war,morgens auf,gefrühstückt,an den pc bis nachts irgendwann...mal wo mit hin fahren war sehr selten,und wenn,dann mussten wir zu bestimmten zeiten wieder daheim sein,weil er ja verabredet war #contra wenn besuch kam,meine letern,oder seine,geschwister etc,kam er meist gar nicht runter,wir saßen alleine unten oder er kam vielleicht für 10 min dazu und ist dann wieder verschwunden....
ich habe es ne zeit lang auch gespielt,es ist an sich auch ein tolles game,aber mich langweilts nach ner zeit und hab keine lust mehr...also hab ichs sein lassen....
vor ein paar monaten,hat es bei meinem mann klick gemacht #huepf
er sagte,das er aufhören wird,weil jetzt,wo ich wieder ss bin,ihn noch mehr brauche und unsere kinder auch und das er eh schon genug verpasst,vergeudet hat (muss dazu sagen,das er schon trotz des games nach den kids geguckt hat,wenn ich hilfe brauchte zb das der kleine frisch gemacht werden muss oder den grossen umziehen etc..aber eben nicht ganz bei der sache oder schnell schnell.....und ich musste ihn eben meist drauf hinweisen ;-) )
erst konnte ich es nicht so recht glauben,da er das schon mal wollte,aber nach ca 2 mon doch wieder angefangen hat....aber diesmal hat er sein spiel gleich verkauft und ich bin soooo stolz auf ihn!!!
er sagt jetzt selber,wie man seine zeit nur an so nem spiel verschwenden kann...er sagte auch mal zu mir,das er froh ist das ich überhaupt noch bei ihm bin #verliebt
aber!! diese einsicht muss von selber kommen. er musste es selber einsehen,bzw eben klick machen.sonst redet man mit einer wand und es wird abgeblockt,weil er es früher nie so schlimm gesehen hatte. wenn ich dann mal was sagte,war er noch sauer oder beleidigt #schmoll

ich hoffe das dein mann wieder die kurve bekommt...aber ich sags wie es ist,es ist ein suchtspiel,und grade wenn er noch einen kolegen,freund hat,der mitzockt,seh ich schwarz...
ich wünsche dir viel kraft,und gib nicht auf #liebdrueck
mein mann hatte auch 3 kolegen und mein neffe die sich jeden tag am pc trafen und zockten...
die anderen haben auch alle nach und nach aufgehört,als mein mann aufhörte.

lg carolin

Beitrag von wolke151181 13.03.10 - 10:08 Uhr

Hallo Carolin!

Dein Wort in Gottes Ohr!
Da hast du aber auch ganz schön zu knabbern gehabt! Schön, dass es dein Mann von selbst eingesehen hat!

Mein Mann ist gestern auch schon sehr früh nach unten gekommen (wir haben das Schlafzimmer unten). Und hat gesagt, er will sich wieder mehr Zeit nehmen! Ich bin gespannt!

Sein Kollege spielt auch schon ca. zwei Jahre! Hat jetzt die dritte Figur begonnen. Ich hab mir das alles erklären lassen, aber für mich ist das nichts. Und noch dazu ist bald das zweite Kind da. Das ist mir schon wichtiger.

Danke für deine Ansichten und Hilfe!


LG

Beitrag von sarie. 12.03.10 - 23:00 Uhr

Du Arme!
WoW spielen macht süchtig! Und wie es klingt, ist dein Mann schon abhängig!
Es ist sogar ähnlich wie eine Alkoholsucht!
Es gibt jetzt nicht wichtigeres als WoW für Ihn.
Er wird sich durch nichts mehr vom PC lösen lassen!
Ich habe selbst schon einige Bekannte daran kaputt gehen sehen. (im sozialen Bereich)
Natürlich verläuft diese Sucht etwas anders als die Sucht nach Drogen aber im sozialen Bereich ist es genau das Gleiche!
Eine Beziehung ist nur möglich, wenn der Partner auch auf WoW steht!

Du solltest ihm das klar machen, dass er auf dem besten Weg in eine extreme Abhängigkeit ist!
Sprich mit ihm und wenn er nicht auf dich eingeht, stell' ihn vor die Wahl:
Entweder DU oder WoW!
Einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben!

Meine Meinung ist vielleicht etwas krass, aber ich glaube einfach dass WoW oder secondlife extrem abhängig macht!
Das meine ich auch völlig ernst und dein Partner sollte sich darüber bewusst werden, was er alles aufgibt um ein blödes Spiel zu spielen!
Er vernachlässigt seine Frau und sein Kind!
Das geht einfach nicht!

Ich hoffe, dass ihr beide das regeln könnt!

#liebdrueck

Alles Liebe

Sarie + #ei 32+6

Beitrag von wolke151181 13.03.10 - 10:17 Uhr

Hallo Sarie!

Ich hätte nicht gedacht, dass wirklich alle schreiben, es ist ein Suchtspiel!

Ich bin total schockiert! Ich werde tatsächlich nochmal mit ihm darüber sprechen! Angst hab ich schon, dass er die Kurve nicht kriegt! Ich hab immer gesagt, wenn das zweite Baby da ist, dann muss Schluss sein. Aber das ist erst in knapp drei Monaten.#schock So lange soll das noch so weiter gehen??? Ich hab ja bei den anderen Userinnen schon erwähnt, dass er mir Besserung gelobt hat. Aber irgendwie bekomm ich jetzt schon Angst!

Ich hoffe, wir finden eine Lösung!

Danke dir!

Beitrag von miststueck84 13.03.10 - 10:15 Uhr

du solltest deinen Mann mal drauf ansprechen.

Schließlich wird es mit einem 2. Kind nicht einfacher.

Außerdem ist auch nicht zu vergessen, dass World of Warcraft ein großes Suchtpotenzial hat. hab schon den ein oder anderen Fall mitbekommen. Und das hört sich genau so an!

Beitrag von wolke151181 13.03.10 - 10:20 Uhr

Guten Morgen!

Ohje! Dank auch dir für deine Meinung! Na hab ich mir wohl selbst ein Bein gestellt, als ich ich seinen Kollegen zu uns eingeladen hab. Seitdem gings den Bach hinunter! #schmoll

Liebe Grüße!

Beitrag von miststueck84 13.03.10 - 11:08 Uhr

ich möchte dich nicht nochmehr deprimieren, aber..... sieht ganz so aus.

Wichtig ist, dass du ihn drauf ansprichst! Denn wie gesagt, mit einem 2. Kind wird es nicht einfacher!