Wann Pflegeartikel, Tee und Nahrung kaufen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dgks23 12.03.10 - 22:44 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wann soll ich die ganzen Pflegeartikel kaufen gehen?
(Babyöl, Windel, Shampoo usw..)

Und wann die Windeln?

Und Tee und die Nahrung- falls es mit dem stillen nicht klappen sollte...

lg dgks23 29. Ssw!

Beitrag von jessi273 12.03.10 - 22:52 Uhr

hey,

wenn du im kkh entbindest und nicht ambulant bekommst du eine tüte voll mit proben geschenkt. die cremes/duschgels reichen für die ersten wochen;-)
windeln habe ich einen tag gekauft, als ich eh in der drogerie einkaufen war. ich glaube das war so 1,5 monate vor et.
tee und nahrung mußt du garnicht kaufen. sollte es widererwaten mit dem stillen nicht klappen, kann es immernoch jemand für dich holen gehen.
ansonsten ist das zeug schon 1 jahr haltbar, kann also nicht verderben.

*lg*

Beitrag von gussymaus 13.03.10 - 18:03 Uhr

"wenn du im kkh entbindest und nicht ambulant bekommst du eine tüte voll mit proben geschenkt. "
falsch... nicht in jedem KH. späötestens wenn dein KH stillfreundlich ist gibts keine milchproben.

Beitrag von kula100 12.03.10 - 23:14 Uhr

Hallo,

das einzige was ich vorher gekauft hatte war eine Packung Pampers. Im Krankenhaus bekommst Du normalerweise super viele Proben geschenkt. Tee braucht ein Säugling weder wenn er gestillt wird noch wenn er die Flasche bekommt. Und falls es mit dem Stillen nicht klappt würde ich das füttern was im Krankenhaus angeboten wird und Dein Bäby vielleicht schon gut vertragen hat.

lg kula100

Beitrag von binci1977 12.03.10 - 23:17 Uhr

Hallo!

Windeln habe ich gestern gekauft.

Pflegeprodukte kaufe ich gra nicht, denn die bekommt man vom KH und ich habe selbst diese so gut wie nie genutzte. am Anfang ist klares Wasser und Oliven-oder Mandelöl am besten für die Kleinen.


Für's Baby habe ich jetzt fast alles. Jetzt kümmer ich mich um die Kliniktasche und auch Binden für's Wochenbett.

Immer ein wenig, dann geht die Zeit wenigstens rum;-).


LG bianca 32.SSW

Beitrag von arienne41 13.03.10 - 07:46 Uhr

Hallo

Ich bin 4 Wochen vor der Geburt losgegangen und hab alles gekauft.

Bei uns gab es wenig Proben und die die es gab nahm ich für unterwegs.

LG

Beitrag von lilly7686 13.03.10 - 08:51 Uhr

Guten Morgen!

Windeln werd ich kaufen, wenn die Wehen einsetzen. Nachdem man da meist eh noch ewig Zeit hat ;-) (ich wohn gegenüber vom Schlecker und muss daher nur über die Straße gehen wenn ich was brauch)

Pflegeprodukte werd ich gar nichts kaufen. 1. weißt du nicht, was dein Baby verträgt und 2. bekommst im KH sooooooo viel Zeug! Mit den Sachen von meiner Großen bin ich fast 1 Jahr ausgekommen (da waren von Penaten, Nivea und Bübchen jeweils Pflegecremes und Badezusätze dabei, also mehr als genug).

Nahrung würd ich erst kaufen, wenns soweit ist, dass du sie brauchst. 1. bekommst auch da massenhaft Proben bei der Geburt (und beim Kinderarzt dann später, und wenn du dich angemeldet hast bei Milupa und co. kriegst auch Proben zugeschickt), und 2. musste ich bei meiner Großen sage und schreibe 4 verschiedene Nahrungen probieren, um eine zu finden, die meine vertragen hat (und genau dafür sind die Proben gut).

Tee werd ich mir irgendwann in den nächsten Wochen Fencheltee nach Hause tragen. Sonst hab ich bei meiner Großen keine Tees verwendet. Aber kauf am besten Beuteltee oder offenen. Also nicht das lösliche Tee-Pulver von Milupa und co. Auch wenn zuckerfrei draufsteht: du brauchst das Zeug nur zu kosten um zu merken, dass da irgendwas süßendes drin ist. Igitt...

Schönes Wochenende!

Beitrag von jessi273 13.03.10 - 11:55 Uhr

hey,

beim 2. würde ich nicht darauf bauen, viel zeit zu haben;-)

der große brauchte von der ersten wehe bis zur geburt 22h, der kleine nur 2,5h. das ging so schnell, da wäre ich nicht mehr zu schlecker gekommen#rofl

*lg*

Beitrag von lilly7686 13.03.10 - 13:51 Uhr

Naja, wenn mans genau nimmt, wird das eh meine erste "richtige" Geburt. Meine Große war 13 Wochen zu früh. Also ich vertrau nicht drauf, dass es so schnell geht.
Und selbst wenn: mein LG kann immernoch Windeln kaufen ;-)

Beitrag von jessi273 13.03.10 - 14:14 Uhr

das stimmt;-)

Beitrag von hej-da 13.03.10 - 09:07 Uhr

Hallo!

Ich schreibe mal, wie wir es letztes Jahr gemacht haben.

Pampers hatten wir schon vorher gekauft. Dann hatte ich noch Mandelöl aus der Apotheke von der Dammmassage übrig. Damit haben wir unser Würmchen in ganz seltenen Fällen eingeölt. (Babymassage und nach dem Baden).
Er hat die ersten Monate auschließlich in Wasser mit einem Schuß Muttermilch gebadet.
Proben haben wir bis heute nicht genutzt.
Haben dann irgendwann Babycreme von Weleda gekauft. Für Kratzer im Gesicht, oder wenn es etwas kälter war.
Shampoo braucht man meines Erachtens nach nicht. Mit der Zeit gab es bei und Waschgel von Weleda, dass kann man auch für die Haare nutzen.
Die Popocreme von Weleda ist auch sehr gut. Oft hört man, dass man unbedingt Wundschutzcrem oder Zinksalbe braucht..... wir haben jetzt zum ersten mal Zinksalbe mit 9 Monaten gebraucht.
Was man aber wirklich braucht ist Heilwolle! Hilft super bei wundem Po!
Eine Pck. Milch hatten wir auch gekauft und trotz großer Startschwierigkeiten beim Stillen nie genutzt. Da würde ich auch warten und dann vermutlich bei der gleichen Sorte der KHs bleiben.
Tee ist meiner Meinung nach total überflüssig! Das ist aber sehr umstritten wegen Bauchschmerzen#bla
Meiner Meinung nach "klaut" Tee nur Platz im Magen, wo Milch reingepasst hätte. So ein Babymagen ist ja miniklein#aha
Bei Bauchschmerzen waren bei uns das Kirschkernkissen, Kümmel-Öl, Fliegergriff und Babyyoga super hilfreich. Und das Tragen im Tragetuch!

GLG

Beitrag von eminchen 13.03.10 - 09:30 Uhr

Hallo Liebes!

Im Urbia unter services Baby-Entwicklungskalender kannst di viele interessante sachen nachlesen. Deine Frage kommt da auch vor:

Und hier noch ein wichtiger Tipp zur Körperpflege:

In unserer allergiebelasteten Zeit ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie so wenige Pflegemittel wie möglich an Babys Haut lassen. Denn überall sind Konservierungsstoffe, Parfums, Stabilisatoren, Emulgatoren usw. enthalten. Ein Baby braucht nur einmal pro Woche gebadet zu werden, und zwar mit klarem Wasser und mit sonst gar nichts. Tägliches Baden zerstört den Säureschutzmantel der Haut, der auch Krankheitserreger abwehrt.

Zur Reinigung des Pos verwendet man lauwarmes Wasser, beim großen Geschäftchen zusätzlich Kleenextücher, die man in Pflanzenöl tunkt. Man nimmt am besten Sonnenblumen- oder Maiskeimöl aus dem Supermarkt, das ist preiswert und (weil es ein Nahrungsmittel ist) garantiert frei von kosmetischen Zusatzchemikalien.

Vor Wundheit schützt tägliches Strampeln des Babys mit freiem Po, mindestens eine Viertelstunde. Ist es doch passiert, hilft sehr häufiges Windeln-Wechseln und die gute alte Zinksalbe (z.B. Penaten Creme).

Also ich würde sagen, kaufe nur Windeln und unterhösschen :-) mehr nicht..

LG
eminchen

Beitrag von vanessaja 13.03.10 - 09:57 Uhr

Also ich hab nix ausm Krankenhaus bekommen #gruebel daher würd ich mich da nicht drauf verlassen und ca 6 Wochen vorher alles besorgen oder halt wenn Angebote da sind

lg

Beitrag von kathrincat 13.03.10 - 17:27 Uhr

du brauchst nur freuchttücher windeln und eine wundcreme, fürs baden ein mal die woche vieleicht ein ölpflegebad. tee braucht man nciht, man gibt ja nur milch, die kannt du auch schon kaufen wenn du weisst welche du willst ob pre oder 1er und welche firma, beide werden nach bedarf gegeben.

Beitrag von gussymaus 13.03.10 - 18:03 Uhr

windlen werdne aj nicht schlecht, die hatte ich immer früh da, pflegeprodukte würde ich im letzten monat kaufen, sollte das baby früher kommen ist es eh erst im KH und du hast sicher noch mal ne halbe stunde zeit ind die drogerie zu gehen...

nahrung falls es mit dem stillen icht klappt ist der größte blödsinn. wenn es wirklich nicht klappen sollte brauchst du wochen um das festzustellen, in der zeit gehst du zigmal einkaufen, und flaschennahrung und fläschchen kannst du ja in jedem supermarkt kaufen, wo du auch käse und brot kaufst...

tee hab ich eh im haus, da brauch ich keinen kaufen, und milchnahrng hab ich noch nie gekauft für die flasche, wenn dann für den brei weil das für uinterwegspraktischer ist als kuhmilch.