Hund und baby.. gibt es ein gutes mittel gegen Hundehaare?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pipers 12.03.10 - 23:00 Uhr

Hallöchen..

Nicht das das falsch rüber kommt ich liebe meinen Jack Russel Terrier sehr aber manchmal macht er mich verrückt #rofl

eine Zeit lang ging es jetzt aber seit ca. 1 Woche verliert er sein Fell wie sonst was #schwitz
ok ich denk mal das er jetzt das Winterfell verliert. Stimmt das? Gibt es etwas was das beschleunigt?

Ich mein, ich hab kein problem 2 mal am tag die ganze Wohnung zu saugen. Aber manchmal bin ich schon genervt wenn ich grad erst gesaugt hab, meine Tochter dann über den Boden krabbelt und sofort wieder Hundehaare an der Hose hat.

Liebe Grüße

Beitrag von marion0689 12.03.10 - 23:05 Uhr

Hallo!!

Na dann mal hallo im Club der haarenden Jack Russells :-D

Ich habe auch einen Jack-Russell und grad ists wirklich schlimm.
Ich könnte sogar 5 mal saugen und irgendwo wären immer noch Haare.

Aber das ist bei uns meistens 2x im Jahr so extrem und da kann man (zumindest bei uns) nix machen.

Liebe Grüße!!

Beitrag von tykat 12.03.10 - 23:12 Uhr

Ich habe keinen Tip, aber ich leide mit Dir!:-p
Haben auch einen Jack Russel und ein Baby.Und überall Haare, wirklich überall!!Auch da, wo der Hund nicht hin kommt.
Ich sauge und sauge...und kurze Zeit später sind wieder Haare da.
Viele haben ja von dem Furminator geschwärmt, den werde ich vielleicht mal testen.

LG

Beitrag von pipers 12.03.10 - 23:15 Uhr

Kannst du mir bitte sagen ob der Furminator geholfen hat? Ihn nur zum Ausprobieren zu kaufen ist für mich leider zu teuer.

Wäre dir sehr dankbar

Liebe Grüße

Beitrag von coolmum 13.03.10 - 09:34 Uhr

kauf die einen furminator bei ebay, da kosten sie nur so um die 13 euro.
die investition lohnt sich

Beitrag von minimal2006 13.03.10 - 07:34 Uhr

Hallo

Auch ich habe Jack und Parson Russell Terrier ;-)

Wie ist denn das Haarkleid deines Hundes?
Glatt, broken oder rauh?

Auch die glatten sollten oberflächlich mal abgetrimmt werden.

Ich habe eine glatte (na ja..Zwischending zwischen glatt und broken..schwer zu erklären) und sie wird ca. drei bis vier mal im Jahr abgetrimmt.
Das Haaren ist dann lang nicht so schlimm.
Von meiner rauhen Hündin ist ein Bild in der VK, sie haart überhaupt nicht :-)

So und jetzt muss ich noch einmal klugscheißern :-P
ihr habt einen

JACK RUSSELL TERRIER (zwei s und zwei l) an der Leine.

PS: Trimmen bitte mit einem Trimm-Messer, auf keinen Fall ein Furminator oder sowas ;-)

LG Tanja

Beitrag von renate63 13.03.10 - 07:47 Uhr

ja was ist daran so schlimm? Die Haare sind doch nicht Giftig.
Meine Töchter sind im Pferdestall großgeworden und haben ihre Mören und Äpfel mit Pferden geteilt. 7 Hunde waren da auch immer unterwegs.

Beitrag von pipers 14.03.10 - 14:24 Uhr

huhu..

Vielleicht hab ich da auch einfach nur nen tick aber seit ein paar Monaten find ich das wirklich total eklig wenn irgendwo krümel oder Haare liegen. #rofl

ich saug auch mindestens 2 mal am tag und wische 1 mal aber trotzdem zieh ich meine Tochter öfter noch ne neue Hose an damit sie keine krümmel oder so dran hat #schwitz.

Liebe Grüße

Beitrag von renate63 14.03.10 - 19:53 Uhr

mir hat mal eine alte Hebamme gesagt 7gr Dreck braucht ein Kind am Tag um gesund aufzuwachsen.
Und es ist nicht alle schlecht was die alten so auf lager haben.

Beitrag von dominiksmami 13.03.10 - 09:09 Uhr

Huhu,

oh da hab ich einen sehr lange erprobten Ratschlag *g*

- saugen ( was du ja schon machst)

- bürsten ( was aber erstmal noch mehr Haare löst *g+)

- Gelassenheit üben!

(Es macht nix wenn die Zwerge mit den Haaren in Berührung kommen)


Die Zeit geht vor bei!
Wolf bekommt wenns so richtig arg wird sein Frühjahrsbad und wird danach trocken gebürstet. Riesen Sauerei *g*, danach sieht man selber aus als wäre man der Hund, aber es löst den ärgsten Haarwust. Danach noch ein paar Tage lang täglich bürsten und dann wirds besser.

Allerdings ist es dafür hier noch zu kalt, ich warte damit immer bis wir zuverlässig in den Plusgraden sind.

lg

Andrea

Beitrag von glu 13.03.10 - 10:38 Uhr

*unterschreib*

lg glu

Beitrag von coolmum 13.03.10 - 09:23 Uhr

hey!

also mit fünf hunden und kleinkind im haushalt, hab ich die jahre über eins gelernt:

ES WIRD NICHT BESSER WENN MAN SICH AUFREGT ;-)

ich hätte es nie gedacht, aber ich mittlerweile fähig ruhig zu bleiben, wenn mir mein junger rüde gerade meine 1000 euro stühle im esszimmer zerlegt hat.
ich schaffe es einen schreikrampf zu unterdrücken wenn ein vierbeiner gerade die tastatur aus meinem laptop entfernt hat, als ich eine minute auf dem klo war.
und ich schaffe es sogar mich auf die neuen türstöcke die ich schon ewig haben wollte zu freuen, wenn ich heim komme und jeder der alten türstöcke zerfressen ist.

ja, man ändert seine einstellung irgendwann ;-)

wenn man mal so ein paar welpen mitgemacht hat,

WAS SIND DANN EIN PAAR HUNDEHAARE ?????

;-) ;-) ;-)

Beitrag von pueppi28 13.03.10 - 17:40 Uhr

wir haben einen etwas wuscheligeren hund, überall haare.:-(

da hilt wirklich nur saugen,saugen,saugen und den hund regelmäßig bürsten.

Beitrag von binecz 15.03.10 - 15:26 Uhr

Ich kenne nen super Trick!
Mein Hund darf auf die Couch...somit ist er selten auf dem Boden und ich geh mit dem Fusselroller einfach über die Couch #rofl#rofl
Ich hoffe auch dass die harrige Zeit bald rum ist #heul