Tempi Frage, die etwas andere

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von limette263 13.03.10 - 08:21 Uhr

Guten Morgen die Damen,

für alle die schon wach sind #tasse und #torte.

Und jetzt zur Sache :-)

Würde gern verschiede Meinungen hören, weil ich mir nicht sicher bin.
Aber hängt die Temperatur auch von der Umgebungstemperatur ab?

weil.....

ich wohne in einem alten Haus, welches nur mit einem Holzofen beheißt ist. Das heißt, das bei den kalten Temperaturen nachts es hier ganz schön abkühlt, wir stehen ja nachts nicht auf nach zu legen :-)

wenn es jetzt nachts richtig runterkühlt und ich mich zum Beispiel aufdecke, ( das ist leider oft der Fall) bin ich ja ein kühlerer Umgebung. Könnte sich das auf die Tempi auswirken? also könnte sie deswegen niedriger sein? Genauso andersrum, wenn die Temperatur mal höher in dem Raum ist, weil es draußen nicht so kalt ist und daher der Raum durch den Holzofen schön warm ist, ist dann meine Tempi höher? Egal wie lange ich schlafe? Ich meß immer zu gleichen Zeit, auch am Wochenende und schlaf dann weiter.

Über Meinungen würde ich mich freuen

Lg Limette #blume

Beitrag von sushi3 13.03.10 - 08:26 Uhr

ich würd sagen, nein.
denn dann wären wir in einem sehr kalten winter dem erfrieren ausgeliefert.
sowit ich mich noch an die schule erinnern kann, können sich zb frösche an ihre außentemperatur anpassen.

lg: sushi und danke für kaffe. und kuchen