Brauche dringend Entwässerungs-Tips

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nickel-79 13.03.10 - 08:56 Uhr

Danke :-)

Beitrag von cathrin1979 13.03.10 - 09:01 Uhr

Doofe Frage: aber Du weißt schon, dass Du mit Entwässerung in der SS aufpassen musst oder ?


LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #babyboy 22. SSW

Beitrag von nickel-79 13.03.10 - 09:04 Uhr

ja,
ich bin erst in der 15. Woche und habe schon Stützstrümpfe,.
In meiner ersten SS habe ich 35 kg zugenommen, in einer Woche mal 8 kg!!!!

Ich habe Angst, das es wieder so wird, und das schlimme, man kann nicht viel tun.
Will ja keine Wassertabletten oder so, nur ein paar Tipps wie z.B. eine Stunde Füße hochlegen oder sonstoges.

Gehe schwimmen, mache Pilates und wenn von den beiden Sachen nichts unterzubringen ist gehe ich eine Stunde mit dem Hund.

LG

Beitrag von dominiksmami 13.03.10 - 09:30 Uhr

Mehr als Strümpfe und Füße hochlegen....ist in der Schwangerschaft aber eher ungesund.

Eventuell ist dein Arzt so lieb und überweißt dich zu einem Phlebologen, der wiederum könnte dir Lymphdrainage aufschreiben, das hilft auch, kostet aber.

lg

Andrea

Beitrag von cathrin1979 13.03.10 - 11:38 Uhr

Ist auch nich böse gemeint gewesen, und ich verstehe auch Deine Beweggründe.

Was sagt denn Dein Doc oder Deine Hebi ? Es gibt ja diesen Schwangerschaftstee von der Stadelmann, der wirkt auch ein bissle entwässernd.

Was mir damals gut half, das war Brennesseltee, aber bei dem musst Du tierisch aufpassen !

Ansonsten half mir viel spazierengehen, Füße eben mal hochlegen, Wechselduschen.

LG
Cathrin

Beitrag von engel2405 13.03.10 - 09:04 Uhr

Huhu,

ich hab hier letztens irgendwo gelesen, dass Pellkartoffeln mit Quark entwässernd wirken sollen. #kratz

Oder auch gut gesalzene Speisen, Salbeitee, Brennesseltee. Viiiiieeeeel Wasser trinken ...

Ansonsten würde ich mal den FA um Rat fragen, was Du gegen Wassereinlagerungen machen kannst.

Alles Gute, Ina

Beitrag von nickel-79 13.03.10 - 09:06 Uhr

Danke.
Habe auch gelesen das man 3 Tage Pellkarto´. mit Quark essen soll .
Meine Hebi meinte bei Brenneseltee muss ich aufpassen weil ich schon so einen niedrigen Blutdruck habe.
Trinken versuche ich.

Danke für Deine Tipps.

Beitrag von engel2405 13.03.10 - 09:06 Uhr

Kurze Anmerkung: Ich persönlich würde nur die Hausmittelchen probieren. Wenn Du ganz schlimme Wassereinlagerungen hast, bitte erst mit dem FA sprechen bevor Du irgendwelche Versuche startest. Entwässern ist nicht so harmlos wie es klingt!

Ina

Beitrag von nickel-79 13.03.10 - 09:11 Uhr

Will ja auch nur hausmittelchen.
Werde gar nichts mehmen, habe auch bei der Übelkeit nichtmal eine Vomex genommen und als ich krank war nichtmal eine Paracetamol.
Trinke niemals einen einzigen Schluck Alkohol und esse niemals die Sachen, die ich nicht soll.
Ich bin sooooooooooooooooooooooooooooooooooo penibel in diesen Sachen, ich wollte NUR Hausmittel!!!!

Beitrag von dominiksmami 13.03.10 - 09:31 Uhr

auch die Hausmittel sind oft kontraproduktiv!

Beitrag von engel2405 13.03.10 - 09:35 Uhr

Ich meinte weniger so eine 3-4Tage-Kartoffel,- oder Reisdiät. #kratz

Eher mal so zwischendurch Pellkartoffeln essen oder nen Tee trinken. Um Himmels Willen nicht durchgehend mehrere Tage! Das war wohl ein Mißverständnis.

Beitrag von dominiksmami 13.03.10 - 09:38 Uhr

genau so ist das.

Beitrag von emilia82 13.03.10 - 09:05 Uhr

Hi!
Bin sehr erfahren auf dem Gebiet!;-) Hatte in meiner letzten SS glaub ich 20 liter Wasser in mir!:-[

Was helfen soll ist Brennesselblättertee, frische Ananas und Reis, Obst allgemein.Baden in nicht zu warmem Wasser mit Meersalz! Außerdem soll man eher Salzreich essen als früher geglaubt salzarm!

Hab in meiner ersten SS sogar Salztabletten genommen, damals hats nix geholfen.....aber da war alles zu spät!!
Hoffe konnte dir ein bißchen helfen!

Emilia mit Marc (18 Mon.) an der Hand und#baby girl 33. SSW

Beitrag von nickel-79 13.03.10 - 09:15 Uhr

Danke,

Ananas esse ich eh viel, frische, weil die ja so gesund sind.
Obst auch, 5 Portionen am Tag.
Das mit dem BAden mache ich mal, soll ja auch gut für die Haut sein :-)

Sollte auch mal auf Reis anstatt Nudeln umsteigen, ist auch gesünder.

LG

Beitrag von 444444444444444 13.03.10 - 09:17 Uhr

Hallo
Das Internet ist voll davon:

Aber das was ich über Naturheilkunde und Schwangerschaft gelesen habe ist folgendes:

Wassereinlagerungen
Vermeiden Sie in der Schwangerschaft Reis- oder Kartoffeltage zur Entwässerung, wie man sie früher empfohlen hat, die aber leider oft das Gegenteil erreichen. Greifen Sie lieber auf sanftere Methoden zurück. Erdbeeren und Spargel schwämmen zum Beispiel aus, reinigen das Blut und hemmen Keime. Auch Salatgurken oder Ananas wirken entwässernd. Wichtig bei Wassereinlagerungen ist in jedem Fall, dass Sie genug trinken!

Beitrag von nickel-79 13.03.10 - 09:18 Uhr

Dankeschön.

Beitrag von eisbluemchen1809 13.03.10 - 09:23 Uhr

Guten Morgen,

ich hab zwar jetzt erst so ab der 31SSW mit Wassereinlagerungen zu tun, das aber blöderweise mit tauben Fingerspitzen in der rechten Hand.
Ich lass mir gerade von meiner Hebamme Nadeln setzen, hatte gestern die zweite Sitzung und es macht den Anschein das es etwas besser wird. Naja ein Versuch ist es wert. Ansonsten wie schon gesagt wurde, viel Trinken, NICHT salzarm essen, Ananas, Reis und Schwangerschaftstee von Fr. Stadelmann den gibts für die Frühschwangerschaft auch ohne Himbeerblätter!

Viel Erfolg
eisbluemchen1809 (35SSW)

Beitrag von dominiksmami 13.03.10 - 09:28 Uhr

Hallo,

IN der Schwangerschaft darf man nicht entwässern, da es zu heftigem Mineralstoffmangel beim Kind führen kann!

Kompressionsstrümpfe und eventuell Lymphdrainage helfen haber sehr gut.

lg

Andrea

Beitrag von nisivogel2604 13.03.10 - 09:46 Uhr

Salz und Eiweißreich Essen. Als Badezusatz totes Meersalz verwenden.

KEINE Obst und Reißtage einlegen, KEINE Entwässerungstees.

LG

Beitrag von valencia22 13.03.10 - 11:05 Uhr

Keinen reinen Brennnesseltee trinken! Hebi sagt, dass er zu stark entwässert.

Viel trinken und nicht an Salz sparen.