Beim 2. US zurückgestuft -wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von evileni 13.03.10 - 09:27 Uhr

Hallo,
müsste laut erstem US und Berechnungen der Ärztin 9. Woche (damals Fruchtsack von 0.66cm) sein, beim 2. US diese Woche sah sie einen Embryo (0,33cm) und konnte noch keinen eindeutigen Herzschlag erkennen. Sie meinte, ich solle mir keine Sorgen machen. Mach ich mir aber. Es würde mich beruhigen, wenn es einigen von euch auch so ginge, habe erst wieder in zwei Wochen einen Termin. Wollte mir eine zweite Meinung einholen, die sagten am Telefon, das sei normal, das würden sie auch so machen.
Liebe grüße, Eva

Beitrag von amingo 13.03.10 - 09:41 Uhr

Hi,
keinen eindeutigen Herzschlag ???
Was heisst das ???
Das #baby ist größer geworden.
LG Nicole

Beitrag von evileni 13.03.10 - 09:45 Uhr

Beim ersten US war außer dem Fruchtsack nichts zu sehen, beim zweiten US war ein 0,33cm großes Etwas drin, sie meinte, sie könne etwas zucken sehen, sie wolle sich aber noch nicht festlegen, weil das alles noch so klein sei. Ich bin echt nervös. Immerhin ist ja vom ersten zum zweiten Termin was gewachsen. Beim ersten Kind mit meinem anderen Arzt war das alles eindeutiger.
Liebe Grüße, Eva

Beitrag von amingo 13.03.10 - 09:54 Uhr

Also ich wurde auch 2 Wochen zurückgestuft.
Bei mir sagte der FA auch kein eindeutigen herzschlag, in der 7.ssw aber ich sah was und in der 8.ssw war es da, das #herzlich
Ich gebe dir ein rat, fahre ins KH die haben gute Geräte und du hast eine 2. Meinung.
Als ich im KH war, war mein baby 4 tage zurück 3 Tage später beim FA, 2 Wochen #kratz
Wenn du unsicher bist fahre in KH, sage du hast schmerzen und lasse mal nach sehen.
LG Nicole

Beitrag von evileni 13.03.10 - 10:03 Uhr

Ich bin ja im Krankenhaus in Behandlung, die haben dort auch normale Sprechstunde. Denke schon, dass die ein gutes Gerät haben.
Bin aber sowieso tierisch erkältet, wenn das nicht besser wird, muss ich sowieso früher gehen, weil mein Husten immer schlimmer wird.
Liebe Grüße, Eva

Beitrag von kugel2010 13.03.10 - 09:50 Uhr

Also ich wurde beim 1. US (nach meiner Rechnung 5+6) "zurückgestuft" auf 5+1! Allerdings meinte mein FA, wir warten mal noch bis zum nächsten mal ab (2 Wochen später)! Dann wurde ich lt. US endgültig um eine volle Woche zurückgestuft! Embryo maß 8 mm und das Herz blubberte - lt. FA 6+6!

Hab auch keine Ahnung mit dem Zurückstufen - schon iwie komisch! Aber mach dir keine Gedanken! Nächstes Mal sieht man das Herzl ganz bestimmt!

Beitrag von mibu6622 13.03.10 - 09:52 Uhr

Hallo,

mach dir mal noch keine Sorgen - dein Baby wächst ja offensichtlich.

Ich wurde beim 2. US 2 Wochen! zurückgestuft und seither entwickelt sich alles ganz normal. Das einzige was es war - der Eisprung hat sich verschoben. Die Berechung geht immer von eime 28 Tage-Zyklus aus und den haben die meisten nicht. Schau doch mal nach wie lange dein Zyklus gewesen wäre.

Liebe Grüße
Mibu

Beitrag von evileni 13.03.10 - 10:05 Uhr

Hab einen Ovutest gemacht, der war am 22.01. positiv, was mich sehr verwunderte, da ich normalerweise Zyklen zwischen 35 und 40 Tagen habe, nach diesem Test hätte ich einen 28 Tage-Zyklus.
Das beruhigt mich, wenn es bei dir auch so war.
Liebe Grüße, Eva

Beitrag von mellimaus23 13.03.10 - 10:00 Uhr

hallo,
ich wurde beim 2 us auch zurückgestuft:-(
1. us et 20.5
2. us et 31.5#schock

mach dir keine sorgen:-)

Beitrag von evileni 13.03.10 - 10:07 Uhr

Bei mir wäre es zuerst der 16.10. gewesen, jetzt der 1.11.
Allerdings, wenn ich darüber nachdenke: Beim ersten Kind war ich 11 Tage über der Zeit und bekam die Geburt eingeleitet (obwohl das Kind noch gut versorgt war, ich hatte keine Lust mehr), vielleicht wäre der Termin da auch einfach später gewesen, weil mein Zyklus halt eher lang ist.
Liebe Grüße, Eva

Beitrag von nani-78 13.03.10 - 11:41 Uhr

Hatte ich auch,bei meinem jüngsten Sohn,da wurde ich um eine Woche zurückgestuft.
Das ist einfach eine Anpassung an der reellen Entwicklung des kleinen,und wurde bei mir auch erst fest verschoben (ET),als sie auch bei dem nächsten Untraschall feststellte,dass er etwas kleiner noch war.
Und am Ende ist er genau am ET geboren,dem verschobenen.

Dieses Mal war mein Wurm das erste Mal wie lt rechnerischem,als auch lt Ultraschall gleich berechnet,für den 02.10.10.
Beim nächsten US spuckte der Computer schon Ende Sept. ET aus,aber geändert hat sie den ET im Mutterpass noch nicht,kann ja sein,dass beim nächsten Mal Baby wieder angepasst ist zum normalen ET.
Mal sehen,lassen wir uns überraschen:-)

Beitrag von evileni 13.03.10 - 11:46 Uhr

Danke, das macht mir Mut. Der 2.10. ist ein super Tag, da hat erstens mein Bruder Geburtstag und zweitens kann das Kind dann immer Party machen, weil ein Tag später Feiertag ist. ;-)
Liebe Grüße, Eva

Beitrag von nani-78 13.03.10 - 12:58 Uhr

Ja stimmt,daran hab ich noch gar nicht gedacht,wär ja mal was!;-)
Sorglos Kindergeburtstag feiern geht ja sonst eigl.nur am WE

Beitrag von mibe78 13.03.10 - 17:55 Uhr

Keine Sorge, bei mir war es genauso und zwar von Anfang an. Als ich zwecks SS-Test zum Arzt bin, meinte der, ich müsste nach Zyklus in der 6. Woche sein... sie hat dann U-Schall gemacht, aber gleich gesagt, dass es eher aussieht wie 5. Woche. Eine Woche später musste ich wieder hin und nachdem sie erneut einen U-Schall machte, stufte sie mich auch im Mutterpass um eine Woche zurück. Seither wächst das Kleine aber genauso, wie es sein sollt! :-D