Druck nach unten 30.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alisea. 13.03.10 - 11:07 Uhr

Hallo Mädels,
gestern beim einkaufen fing es an. Als ich mich zum Kühlregal bücken wollte merkte ich das mich tief im Becken was stört und quasi hindert. Naja und dann bemerkte ich einen Druck nach unten inkl Zwicken tief in der Scheide. Dazu hatte ich das Gefühl als wenn unser Sohn gleich raus fallen würde. Natürlich ist mir klar das es nicht pasieren wird aber mit Beine über Kreuz ists angenehmer im stehen. Heute genau das gleiche. Dazu kommt noch das ich auch im sitzen das Gefühl habe er ist schon tief im Becken und sagt mir gleich guten Tag *grins*. Kenne das aus meiner ersten SS gar nicht. Kennt das jemand von euch ???
Die letzten zwei Tage waren auch ziemlich voll gepackt und anstrengend.

Lieben Gruß,
Alisea

Beitrag von nani-78 13.03.10 - 11:16 Uhr

Hi,

Also ich hatte diesen Druck,der ganz schön unangenehm ist,bei meinen beiden Jungs auch ganz extrem,sogar schon noch viel früher.
Ich hatte immer Angst,zu viel zu laufen usw.,hatte Befürchtungen,dass sie zu früh kommen könnten.

Aber letztlich kamen beide sogar ne Woche über Termin,hatte damit gar nicht gerechnet.
Ich glaube,dass es zumindest möglich sein kann,dass es bei mir zumindest daran lag,dass ich damals recht schnellfolgend schwanger war.Denn 2001 hatte ich leider eine Totgeburt Ende 25 SSW (2.Kind)gehabt.Schnell wurde ich wieder mit meinem Sohn schwanger.2002 also wurde er geboren,und schon 8/9 Monate später wurde ich wieder mit meinem jüngsten schwanger.
Nun ist diese letzte Schwangerschaft schon 7 Jahre her,und darum hoffe ich,dass es dieses Mal nicht mehr so heftig wird.
Aber wi gesagt,nicht zu negativ denken,es muß nicht gleich ne Frühgeburt werden:-)

Beitrag von mupfel-83 13.03.10 - 11:16 Uhr

Huhu das habe ich auch ab und zu...

komisch ist nur: Mein baby liegt mit dem Kopf nach oben#schock Frag mich oft ob sie gleich auf den Boden fällt, weil es so ein Druck ist. Keine Ahnung was das ist.

Beitrag von xeraniia 13.03.10 - 12:56 Uhr

Hi du :-)

Ich kenn das Gefühl auch, mach dir keine Sorgen. Dein Kind hat es sich schön mit dem Popo in deinem Becken bequem gemacht. :-p Meine Frauenärztin hat es mir so erklärt, dass die meisten Kinder in BEL liegen, wenn der Druck nach unten so enorm ist. Bei mir ist es zur Zeit noch genauso. Aber unsere Zwerge haben ja noch ein wenig Zeit sich zu drehen.

Also, keine Sorgen machen #blume

Liebe Grüße
Bianca 32.SSW

Beitrag von -sunshine-1985- 13.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo, also ich hab das seit der 33. Woche auch, vor allem beim Zähneputzen über dem Waschbecken merke ich sein Köpfchen im Becken #verliebt
Da ich aber noch Rückenziehen und Stechen in der Scheide hatte, bin ich zur Hebi und zwei Tage später zum Arzt und beide haben mir bestätigt, dass es Senkwehen sind und er Kleine schon FEST im Becken es sich bequem gemacht hat... ich muss mich jetzt noch zwei-drei Wochen sehr schonen, am Besten nur Liegen....
also wenn du dir unsicher bist, geh lieber zum Arzt.... du hast ja immerhin auch noch 10 Wochen bis zum ET :-p

GLG
Irene + #baby (Ende 34. SSW)