Geschenke im Kindergarten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von susanne1973 13.03.10 - 12:21 Uhr

Hallo,

vielleicht lebe ich ja etwas hinter dem Mond, aber ich möchte mal fragen, ob das überall so üblich ist.

Kürzlich habe ich meinen Sohn (knapp 3) von der Kita abgeholt und er hatte eine ganze Tüte mit Süßigkeiten, Stickern, Pustefix usw. dabei. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass ein Kind Geburtstag gefeiert hat und dass jedes Kind aus der Gruppe etwas vom Geburtstagskind mitbekommt.

Ich war erstaunt und dachte, dass nur das Geburtstagskind Kuchen oder Brezeln oder Obst zum Feiern mitbringt - und gut.

Ist man jetzt im Zugzwang auch "Geschenke" zu machen? Reicht da nicht für jeden ein kleines Tütchen Gummibärchen?

Bin mal gespannt auf eure Meinungen

LG Susanne

Beitrag von mama2012 13.03.10 - 12:26 Uhr

hallo susanne,

also das finde ich auch sehr übertrieben.
bei uns bringt man was zum essen (kuchen, brezeln ect.) und trinken (apfelschorle) mit. danach bekommen die kinder noch ein kleines tütchen gummibärchen oder einen lutscher und das wars.

mit einer ganzen tüte voll zeug würd ich nicht mitmachen. das gibt es bei uns wenn kindergeburtstag daheim gefeiert wird. da bekommt dann jeder gast eine solche tüte.

lg
nadine

Beitrag von yamie 13.03.10 - 12:31 Uhr

hi,

find ich bissl viel, stimmt. außerdem steht man irgendwie im zugzwang. denn beim nächsten geburtstag für jedes kind "nur" eine kleine tüte bärchen zu schenken, könnte gleich als geizig gelten.
außerdem find ich es etwas teuer jedem kind soviel zu schenken.
in unserer gruppe ist es üblich kleinigkeiten zu verschenken. eben nur eine kleine bärchentüte oder für jeden einen kleinen schokoriegel... soll ja nur eine aufmerksamkeit sein.



lg
yamie






__________________________

dies ist KEINE signatur!


Beitrag von arienne41 13.03.10 - 12:36 Uhr

Hallo

Ja, leider.

Ist bei uns auch so.

Natürlich ist es kein muß aber ich würde mein Kind niemals außen vor lassen.

LG

Beitrag von rmwib 13.03.10 - 12:42 Uhr

Bei uns auch.

Beitrag von sonnenstrahl1 13.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo
Bei uns bekomme auch alle Kinder ein kleines "Geschenk" Aber Pustefix finde ich doch zu vil. Bei uns sind das meistens so Butterbrottütchen wo 2 Bonbons und nen Schokoriegel oder so drin sind. Eigentlich immer "nur" Süsigkeiten. Mehr gibt es nicht.

Alles andere fände ich auch übertrieben.

Aber vielleicht was das auch nur eine Ausnahme. Ich würde mal die anderen Geburtstage abwarten.

LG
Jelena

Beitrag von gismomo 13.03.10 - 13:09 Uhr

Genau aus dem Grund wurde das bei uns wieder abgeschafft.

Wurde extra am Elternabend besprochen und der Beschluss gefasst, dass das Geburtstagskind in Zukunft nichts mehr mitbringt und verteilt, es gibt nur noch das Geburtstagsessen (Kuchen oder Würstchen etc.).

lg
K.

Beitrag von schullek 13.03.10 - 13:12 Uhr

hallo,

ich habe nichts zum verschenken mitgegeben. da mein sohn im sommer geburtstag hat, hat er eis mitgenommen für alle. das wra es.
zur kindergeburtstagsfeier hatte ich so kleine tütchen, wo die kinder dann ihre ganzen gewinne und so reinpacken konnten.

lg

Beitrag von 3erclan 13.03.10 - 15:08 Uhr

Hallo

ich habe nur Seifenblasen mitgegeben und für das Topfschlagen für jedes Kind eine kleine Tüte Gummibärchen.

Ich finde diese Massen an Süßigkeiten immer furchtbar.

lg

Beitrag von schneckerl_1 13.03.10 - 16:32 Uhr

Hallo,

ich finde, dass ein kleines Tütchen Gummibärchen oder ein Lolli pro Kind reicht. Alles andere ist übertrieben.

LG

Beitrag von muckel1204 13.03.10 - 18:09 Uhr

Ist bei uns auch so. Aber nicht in dem Unfang, Bei uns gibts vom Geburstagskind einen kleinen Serviettenbeutel mit ner Tüte Gummibärchen, Brausepulver etc. Also wirklich nur was Kleines.
Ich habe allerdings mit den Servietten angfangen und alle haben nachgemacht ;-) Vorher flogen die Dinge immer einzel in den Fächern rum.

LG Carina, die am Sonntag wieder kleine Serviettensäckchen mit Süßem befüllen wird

Beitrag von alegra81 14.03.10 - 12:40 Uhr

Hey,

das gibt es wohl in vielen Kindergärten. In unserem wurde das abgeschafft. Denn die Kinder waren zusehr auf die Geschenke fixiert als darauf was das Geburtstagskind zu erzählen hat usw.
Es ist in unserem Kiga so üblich, dass das Geburtstagskind an dem Tag Frühstück mitbringt oder einen Kuchen. Ich hab beides gemacht weil ich sehr gern backe und es für die Kinder und Erzieher richtig schön machen wollte.

LG