Sagt mir mal, daß ich spinn!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nee ne 13.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo!

Ich verhüte mit Kondom, hatte ganz normal meine Tage. Jetzt müßte in etwa mein Eisprung sein.
Seit etwa drei Wochen ist mir morgens übel, ich bekomm plötzlich "Kreislauf", es zieht in den Leisten, ich bin sehr überempfindlich und übellaunig, dann wieder sehr aufgedreht, hab Verdauungsprobleme..

Meine Brust ist empfindlich, spannt aber nicht, aber das kann vll auch daran liegen, daß ich stille. Ich hatte im letzten Monat um den Eisprung herum Sex, doch wir haben nicht gemerkt, daß das Kondom gerissen ist.
Mein Zervixschleim ist in diesem Zyklus eigentlich passend, aber viel weniger als sonst.
Und heute beim Duschen fiel mir auf, daß meine Mumu irgendwie "bläulich" aussieht.

Ich habe schon ein Kind, hatte vorher nie PMS oder so. Und das hat man doch auch nicht in der ersten Zyklushälfte oder? Ich habe heute gar keine "Symptome", daher denk ich wieder, ich hab nen Knall. Doch sobald diese Übelkeit und das Ziehen stärker werden, bekomm ich wieder eine unterschwellige Angst.

Ich denke, ich schreibe hier nur, damit mir mal jemand bestätigt, daß es mehr als unwahrscheinlich ist, daß ich trotz Kondom und normaler Mens schwanger bin! Aber was hab ich dann? Mittelschmerz und PMS kommen doch erst später im Zyklus und nicht gleich von Anfang an??

Was meint Ihr? Tritt mich mal bitte einer?
Gruß,
Nee ne

Beitrag von delphinchen27 13.03.10 - 13:27 Uhr

Hallo,
möglich ist alles.
Wenn du ganz sicher gehen willst, besorg .
dir einen Test.

Ich hab so ne Woche vor dem Eisprung, immer wieder mit leichter Übelkeit zu tun.
Dazu kommt ab ca. 5 Tage vor dme Eisprung, das es im Unterleib zieht und es von Tag zu Tag schlimmer wird.
Bis es dann gesprungen ist.

Von da an sind die Schmerzen weg, und PMS setzt dann ein *lach*
Manchmal bleib ich aber mal vom PMS verschont.

Viel Glück

Beitrag von connie36 13.03.10 - 14:27 Uhr

hi
wie duschst du , das du da gesehen hast das dein mumu bläulich ist???#kratz
ich könnte mich verrenken wie ich will aber zu sehen bekäme ich den wahrscheinlich trotzdem nicht#rofl
drücke dir aber die daumen, für dein wunschergebnis
lg conny

Beitrag von willow19 13.03.10 - 14:39 Uhr

Spiegelfliesen?;-)

LG

Beitrag von connie36 13.03.10 - 15:27 Uhr

ja, aber der mumu ist bei mir ca 50 cm vom eingang weg, da müsste ich die spiegelfliese schon in mir haben, und mit reflektionen arbeiten#rofl
war aber ein netter gedanke

Beitrag von willow19 13.03.10 - 16:47 Uhr

Naja, sie meinte doch DIE Mumu und nicht DEN MuMu. Also kurz gesagt, sie meinte doch ihre Vagina. ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von connie36 13.03.10 - 18:03 Uhr

trotzdem ist das der letzte winkel meines körpers, den ich mir beim duschen oder sonst wann gross anschaue:-p
mumu ist dafür doch aber auch albern.
ich kenn nur mumu für muttermund.
lg conny

Beitrag von jane81 13.03.10 - 18:27 Uhr

meine tochter nennt ihre scheide auch mumu weils leichter auszusprechen ist in ihrem alter ;-) :-p

Beitrag von engel2405 14.03.10 - 07:42 Uhr

Ich glaube sie meinte nicht ihren Muttermund, sondern ihre Scheide. ;-)

Beitrag von jane81 13.03.10 - 14:55 Uhr

Huhu,


ich kann dir "leider" nur sagen das es mir genauso erging und ich bin schwanger ;-)

haben auch mit kondom verhütet und ich hatte nieeeeeeeeeeeeemals in meinem leben pms. meine ersten unverwechselbaren anzeichen ab ES+6 war ein flauer magen und brustziehen in den aussenseiten. und da konnte ich mir sicher sein......

das bläuliche spricht für eine vermehrte durchblutung....was ja auch passen würde. kauf dir einen test kann ich abschließend nur noch sagen. am besten den clearblue digital mit wochenanzeige.


alles gute!

Jane 34.SSW

Beitrag von manu1703 13.03.10 - 16:37 Uhr

TESTE!!!

Beitrag von flying-phoenix 15.03.10 - 09:41 Uhr

so erging es mir auch knapp 3 wochen lang (aber ohne blauen mumu). ;-)

schmerzende brüste, unterleibsziehen in der leistengegend, übelkeit und und und. eigentlich das volle programm. ich hab 7 tests gemacht, alle negativ. seit freitag hab ich meine mens.

sonst habe ich einen tag lang pms, und da nur bauchschmerzen.

je mehr man sich aber verrückt macht, desto stärker werden die symptome. sozusagen psychosomatisch (zumindest bei mir).

ohne einen test kann dir also keiner sagen, ob du spinnst oder ob du tatsächlich schwanger bist.

Beitrag von nee ne 15.03.10 - 10:09 Uhr

Hallo!

Also ich versuche, nicht zu sehr auf meinen Körper zu achten, die Zipperlein auszublenden. Die Bauchweh sind besser, aber nicht weg. Ich hab dafür ohne Ende Kopfweh, aber auch seit Tagen und seit gestern zieht die Brust, sticht teilweise total. Aber auch das können natürlich PMS sein. Mit Mumu hab ich mich wirklich doof ausgedrückt. Natürlich meine ich nicht den Muttermund und nenn das sonst nicht Mumu :-D
Ich hab mir nun einen Test bestellt, ich trau mich nicht, einen kaufen zu gehen. Wir wohnen auf dem Dorf, nicht daß noch jemand was mitkriegt. Ich möchte das schnell hinter mich bringen, damit ich Bescheid weiß. Im Nachhinein war die Regel gleichstark, aber nur bräunliches Blut, kein frisches. Ist das gut oder schlecht?
Klar kann keiner in mich reingucken und eigentlich denke ich ja selber, daß es mehr als unwahrscheinlich ist. Und ich hoffe, ich geb hier in ein paar Tagen Entwarnung!
Ich darf vielleicht nicht so viel im Internet lesen, da schreiben so viele Frauen, daß sie trotzdem ihre Mens hatten und schwanger waren. Dabei ist das doch eigentlich total selten??
Danke für Eure Antworten, ich erzähle, wie der Test ausfiel.
Ach noch eine Frage: Laut Zervixschleim hatte ich meinen Eisprung (wenn ich nicht schwanger bin) erst ca drei Wochen nach Einsetzen der letzten Regel. Dann kann es also sowieso länger dauern, bis meine Regel im Anmarsch ist, oder? Vielleicht bringt auch das Stillen alles durcheinander.
Gruß, Nee ne

Beitrag von flying-phoenix 15.03.10 - 11:12 Uhr

es ist doch so (wenn ich mich nicht irre), dass der es mind. 1 woche vor der erwarteten periode stattfindet. sprich: hat sich der es verschoben, verschiebt sich auch die periode. :-)

meine letzte periode war auch mehr als seltsam, 1 tag ein schwall von 2 stunden, 3 tage nichts und dann 2 tage eine leichte schmierblutung. tests waren aber alle negativ. sowas kommt nun mal hin und wieder vor, gerade, wenn man stress hat und vielleicht hängt es mit dem stillen zusammen? (ich bin kinderlos, kann dazu also nichts sagen.)

ich hab für den fall der unsicherheit immer einige stäbchentests rumliegen. kosten 10 stück bei 321 6 euro (10'er, die 25'er sind günstiger) und die geben mir ein sicheres gefühl. wenn da mal was positiv ist, hol ich in der apotheke noch einen zur sicherheit und geh zum fa. (ökologisch gesehen sind die stäbchentests sogar besser, weil nicht so viel verpackungsmaterial verschwendet wird und damit rohstoffe gespart werden.)

ich drück dir die daumen, dass es so ausgeht, wie du es möchtest!