baby 6 monate mit auf hochzeit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angelwings... 13.03.10 - 13:28 Uhr

hallo!

wir sind auf eine hochzeit von bekannten eingeladen...die HZ ist 400km von uns entfernt,allein die kirchliche trauung dauert etwa 1,5 stunden u bei der feier sind ca 250 gäste, wir haben echt nicht gerade viel geld,ihr wisst ja alle wie wenig man in der karenz zur verfügung hat, wir bräuchten was zum anziehn für meinen freund,weil sie darauf bestehen dass die männer in anzug kommen!#rofl dann ein geldgeschenk für das paar die benzinkosten plus die unterkunft u alles was noch anfällt... jamie ist bei der hochzeit ein gutes halbes jahr alt...er zahnt gerade u ist echt tag u nacht sehr "antrengend" jetz haben wir die hochzeit abgesagt, u ich durfte mich zur schnecke machen lassen ,wie egoistisch dass von mir ist u dass mir ihr "wichtigster tag im leben" so egal ist, und dass es eine echt tolle ausrede ist, denn es ist noch ein anderes baby da!
#klatsch ich bin egoistisch??? sie erwartet von uns echt viel und ich bin egoistisch???
findet ihr dass ich übertreibe? würdet ihr auf so eine hochzeit gehn???
ich bin echt sauer über ihre reaktion...sorry wenn das hier im forum vielleicht nicht so herpasst aber ich brauch da jetz paar meinungen dazu!

lg angie

Beitrag von trudeline26 13.03.10 - 13:34 Uhr

Hmmm schwer zu sagen. Ich denk es ist so, dass wenn man unbedingt zu einem Ereignis (Hochzeit, Geburtstag usw) hin will, klappt es auch. :-) Kann es sein, dass du evtl. eh nicht die größte Lust hast auf die Hochzeit?
Wenn z.B. meine beste Freundin Heiraten würde, würd ich das machen und wenn es 1000km weit weg ist. Allerdings wenn's irgend n Cousin ist zu dem ich eh keinen guten Draht hab, würd ich es auch vorschieben dass es mit Baby nicht ginge. Ist nichtböse gemeint. Will nur sagen, dass man Baby einiges wuppen kann wenn man will. Urlaub und Co geht ja auch immer :-p auch wenn andere immer sagen: meinst du nicht dass es zu viel für die kleine ist? oder so jung und so eine lange Fahrt....?!
Wann ist denn die Hochzeit? Noch lange hin? Das Zahnen wird ja irgendwann vürbei sein.

Beitrag von sunjoy 13.03.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

naja, das Baby ist doch tatsächlich eine Ausrede gewesen :-p ich denke, wenn ihr nicht hingehen wollt, dann würde ich eben daheim bleiben. Vor allem sind das nur Bekannte und keine gute Freunde

LG

Beitrag von muckel1204 13.03.10 - 13:39 Uhr

Mh, ich finde auch das du ein wenig übertreibst. Als unser Großer 9 Monate alt war, waren wir bei einer Hochzeit, das war überhaupt gar kein Problem, die Kinder haben in einem Nebenraum gepennt und sonst waren sie die ganze Zeit dabei. Da das Hotel etwas Fußweg weg war, haben wir uns den Lütten dann morgens um 3 schlafend geschnappt und sind rüber zum schlafen, war alles entspannt.

Als unser Kleiner 2 Monate alt war, hatten wir auch eine Hochzeit. Er lag im Wagen oder hing in der Manduca und war brav. Einer von uns ist dann am Abend mit den Kindern ins Hotelzimmer und der andere blieb da und feierte noch ein wenig, war auch alles kein Problem, obwohl der Kleine abends immer Schreiphasen hatte.

Ich denke du bekommst ein wenig Panik, weil es eine andere Umgebung ist, es weit weg ist und du eben nicht deinen gewohnten Ablauf haben wirst.
Ich würde hin fahren.

Wir haben mit unseren Kindern schon viele Hochzeiten mitgemacht und es war egal wie alt sie waren, wir hatten alle unseren Spaß und es waren keine Situationen dabei, die unmöglich waren, außerdem sind da ein Haufen Leute, die liebend gern den Wagen schieben, die Kleinen bespaßen etc. Was denkst du, wieviel Zeit ich da wieder mit meinem Mann hatte, das war auch mal schön.

LG Carina

Beitrag von babe-nr.one 13.03.10 - 13:48 Uhr

also, ich fände es ganz und gar nicht toll, wenn sich ganz viele andere um mein kind kümmern, es im wagen schieben, und bespaßen#schock

Beitrag von muckel1204 13.03.10 - 13:56 Uhr

Das ist dein erstes Kind, oder??
Man muss auch mal abschalten können, beim ersten Kind war ich auch noch völlig unentspannt, aber das legte sich zum Glück irgendwann.
Klar durfte nicht alle Nase lang jeder mein Kind anlangen, aber wenn sich ne Gruppe zum Spazieren Gehen traf und unsern Lütten, der eh schlief oder lieb im Wagen lag, mit nahm, dann war das völlig in Ordnung für mich, obwohl es beim ersten Mal ein Horrorgefühl war.
Auch spielen ist doch kein Problem und mit 6 Monaten wollen sie nunmal bespaßt werden.

LG Carina

Beitrag von carrie23 13.03.10 - 14:01 Uhr

VK gucken, ist nicht ihr erstes

Beitrag von minnie.mouse 13.03.10 - 15:04 Uhr

VK richtig lesen ;-)

#aha

Beitrag von babe-nr.one 13.03.10 - 14:03 Uhr

mein sohn wird 3, und nachwuchs kommt im juni....
aber auch beim 2. werde ich das so handhaben;-)

Beitrag von muckel1204 13.03.10 - 14:07 Uhr

Wow, na dann.........Ich war froh, das meine Kinder alles mitgemacht haben und ich mich nicht mit Ausreden eindecken musste.
Gerade als der Kleine da war, war es unvermeidlich ihn ständig mitzuschleppen, weil der Große ja auch ein eignes Leben hatte, mit Aktivitäten.........

Beitrag von babe-nr.one 13.03.10 - 14:15 Uhr

wir gehen auch viel woanders hin...
aber, in dem fall, wie ihn die te beschreibt, würde ich auch nicht fahren wollen...
wenn es eine gute freundin wäre, sähe die sache schon anders aus:-)

Beitrag von nisivogel2604 13.03.10 - 14:35 Uhr

Also ich hab das dritte und hasse es mein Kind von anderen bespaßen zu lassen. Kinder finden das nämlich NICHT grundsätzlich toll. Wir haben allerdings auch keinen Kiwa mit dem andere rumschieben könnten.

Beitrag von carrie23 13.03.10 - 14:00 Uhr

Das kommt darauf an WER mein Kind bespaßt.
Wenns meine Mama oder mein Stiefpapa oder meine Schwester ist hab ich da gar nix dagegen.
Die wissen ja alle wie man sich um Kinder kümmert;-)

Beitrag von babe-nr.one 13.03.10 - 14:04 Uhr

klar, familie ist da ausgenommen;-)
aber ich gehe davon aus, das wenn man "nur " zu bekannten fährt, die hunderte kilomenter wegwohnen, das da nicht die eigene familie dabei ist.
und DAS würde mir nicht passen#schwitz

Beitrag von carrie23 13.03.10 - 14:06 Uhr

Das ist klar, Fremde dürfen meine Kinder auch nicht ankrabbeln nicht mal den Wagen schieben außer die Schwiemu meiner Schwester die ist nämlich super.
Ich hab mehr Probs damit wenn meine Oma eins meiner Kinder raufnimmt, wahrscheinlich weil ich nie ein gutes Verhältnis zu ihr hatte und weil sie sich nur in Form von Gutscheinen um die Kinder kümmert.
Lieber wäre mir hie und da ein 'Anruf wie es den Kindern geht.

Beitrag von angelwings... 13.03.10 - 14:06 Uhr

ich kenn dort niemanden...nur das brautpaar...und wie ich sehe..bin ich wohl wirklich die einzige die das egoistisch sieht...naja...

Beitrag von mina88 13.03.10 - 13:40 Uhr

hallo #herzlich

hmm ich denke auch,dass dir evtl schon von anfang an die lust fehlt dahin zu gehen und deswegen suchst du nach all diesen problemen.
fahren nächsten monat auch zu den großeltern meines freundes,400 km weit weg,200 leute,auf goldene hochzeit...
fast das selbe also.mein kleiner ist 8 monate und wir fahren auch,denn ein baby ist ja kein hinderniss oder?#schein.
also anzug würde ich,wenn das geld wirklich sooooo knapp ist,versuchen bei nem freund oder so zu leihen.
übernachten würde ich versuchen,dass ich bei jmd ,den ich kenn übernachte oder ein günstige unterkunft finde.soll ja kein 5 sterne hotel #stern sein,da ihr ja eh nie da seid.
geschenk muss ja nicht das teuerste sein.ich denke,wenn die leut euch kennen bzw eure lage,dann ist das unwichtig...
und zu dem baby kann ich nur sagen,dass man es immer hinbekommt.nehmt ein reisebett mit,seine gewohnten sachen etc und habt spaß...ach ja evtl babyphon.außerdem wirds ja evtl leute geben,die ihr kennt,die euch den kleinen mal abnehmen bei essen oder oder...oder nicht?


lg melly

Beitrag von babe-nr.one 13.03.10 - 13:41 Uhr

scheint ja nr eine "bekannte" zu sein.
ich würde auch nicht hinfahren....

Beitrag von susannea 13.03.10 - 13:46 Uhr

Die Hochzeit scheint dir wirklich nicht wichtig zu sein, also würde ich wohl nciht hingehen, heißt aber für mich auch, dass dir die Personen nicht wichtig sind. Und da kann ich dann die Leute schon verstehen, dass das weh tut!

Für mich ist es kein Grund, dass man ein 6 Monate altes Baby hat, um nicht auf eine Hochzeit zu gehen.

Aber, ich hätte wohl woanders Abstriche gemacht,sprich, wenn ihr die Kosten für euch für FAhrt und Unterkunft usw. selber tragen müsst, dann gäbe es eben ein entsprechend kleineres Geschenk und Geldgeschenk verschenke ich eh nicht, die sind sowieso immer viel teurer als "vernünftige" Geschenke.

Und das wäre sicher auch verstanden worden.

Beitrag von sohnemann_max 13.03.10 - 13:52 Uhr

Hi,

ausser Euer "Geldproblem" sehe ich da keine anderen Probleme.

400 km sind jetzt nicht soooo viel, dass es für ein Baby unmöglich ist. 250 Gäste sind zwar viel, aber auch kein Problem...

Ich würde es jetzt nicht vom Kind abhängig machen.

Bei unserer Hochzeit waren auch Bekannte, deren Tochter war genau 20 Tage alt. Wir haben auch im großen Stil gefeiert, bei uns waren auch knapp 150 Gäste geladen und es zwar zusätzlich noch verdammt heiss draussen.

Wir haben im Hilton gefeiert. Das Brautpaar - also wir - hat die Suite für die Nacht bekommen und die haben wir unseren Bekannten zur Verfügung gestellt, wenn sie eben Ruhe haben wollten z. B. zum Stillen oder ne Auszeit.

War aber gar nicht nötig. Die Kleine hat supi durchgehalten.

Kann ich schon verstehen, dass Eure Freunde auf ne bestimmte Kleiderordung bestehen. Haben wir auch. Es war kein Freizeitoutfit erwünscht.

Evtl. überdenkst Du noch einmal die Entscheidung oder aber Du sagst die Wahrheit, dass es Euch einfach zu teuer ist. Alleine vom Baby her - das glaubt Dir kein Mensch.

LG
Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 9 Monate

Beitrag von canadia.und.baby. 13.03.10 - 13:55 Uhr

Ja ich finde du übertreibst!!

Geldgeschenk muss ja nicht viel sein , auch kleinvieh macht misst.
Einen Anzug kann man sich leihen , bzw im Notfall ne schicke Hose + Hemd und Kravatte.....

Ihr könnt euch auch mit eurem Sohn im Hintergrund halten damit es für ihn nicht zu anstrengent wird.

Die reaktion deiner Bekannten sollte dir vielleicht mal klar machen wie wichtig es ihnen war!!!

Beitrag von carrie23 13.03.10 - 13:59 Uhr

Ich muss jetzt ehrlich sagen auf ner Hochzeit trägt MANN auch Anzug, das gehört sich einfach so dass man nicht mit Jeans und T-shirt kommt.
Ich bin auf die Hochzeit meiner Schwester gegangen als mein Sohn gerade 3 Monate alt war.
Ich finds nicht egoistisch aber ich find auch es klingt ein bisserl nach Ausrede weil euch der Aufwand zuviel ist.
Ja ich weis was man in Wien in der Karenz zur Verfügung hat, mehr als so mancher Deutsche hier im Forum da wir ja mind. 480 Euro pro Monat plus die Familienbeihilfe bekommen plus, sofern der Mann unter 20000 im Jahr verdient, 180 Euro Zuschuss zum Kinderbetreuungsgeld.

So wenig find ich das jetzt auch wieder nicht, da muss doch ein Anzug drin sein.
Wir mussten meinen Mann damals auch nen neuen kaufen weil unser Kater sich damals an seinen Anzug gehängt hat und mit den Krallen ziemliche Fetzen reigerissen hat.
Ich hab nur ne Kleinigkeit geschenkt, weil meine Schwester ja wusste dass wir nicht alles Geld der Welt zur Verfügung hatten.
Zahnen wird dein Kleiner noch lange, willst du dich jetzt daheim einmotten?
Dann kommen die, nicht minder, anstrengenden Trotzphasen.
Entscheiden musst du, wenns ne entfernte Verwandte ist würd ich wahrscheinlich auch nicht zur Hochzeit kommen, aber was so lustig dran ist dass sie auf Anzug bestehen versteh ich nicht.

Beitrag von angelwings... 13.03.10 - 14:11 Uhr

also ich finds schon sehr spießig dass alle in anzug kommen müssn...sorry hemd u krawatte tuts wohl auch oder? alle in meiner familie u freundeskreis fanden die kleidervorschrift sehr eigenartig...und hatten sowas noch nie...aber ich she wohl vieles anders...ich finds auch etwas übertrieben wenn man den einen tag so wichtig macht...es is doch viel wichtiger dass man sich liebt und das auch in den nächsten jahren so bleibt...aber ich glaub ich steh damit auch wieder als einzige da...;-)

von den 180 zuschuss weiß ich nichts! so beantragt man das?danke ;-)

Beitrag von carrie23 13.03.10 - 14:13 Uhr

Die beantragst du zusammen mit den Kinderbetreuungsgeld, da ist ein weiteres Formblatt dabei.
Du kannst auch direkt zu deiner KK gehen und dort danach fragen, gleich ausfüllen und abgeben.

Ich habe es so gelernt dass man zu ner Hochzeit mit Anzug kommt, ich weis nicht warum dass bei euch alle so komisch finden#kratz
Guck dir mal im Hochzeitsforum die Bilder an die manche einstellen, da kommen die Mannsbilder auch im Anzug.
Klar ist wichtig dass man sich liebt, aber ich nehme an du bist nicht verheiratet wenn du nciht weißt wie wichtig der Tag für ein Brautpaar ist.
Der Tag ist sehr wichtig, war er für mich und meinen Mann, war er für meine Mama und meinen Stiefvater war er auch für meine Schwester und meinen Schwager.

Beitrag von isa-1977 13.03.10 - 14:17 Uhr

Das hat nichts mit spießig zu tun, sondern mit Etikette. Abgesehen davon würde ich mich in Grund und Boden schämen, wenn ich nicht standesgemäß angezogen wäre.