10monate - mittagsschlaf nur mit geschrei!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von steffi.l 13.03.10 - 13:28 Uhr

hallo zusammen,
also meine kleine maus steht morgen gegen 6.30-7uhr auf und um 9.30 dreh ich eine kleine runde wo sie in der regen ca 30-45 min schläft ohne probleme!
so um ca 12 uhr wird mittag gegessen und gegen 13uhr versuche ich sie hin zu legen, habe aber überhaupt keine ahnung wie ich das am besten machen kann.
ich gehe jetzt meistens ins zimmer, frisch machen, schlafsack an, halte sie noch im arm und lege sie dann ins bett. sie quitscht dann immer so hin und her bis sie anfängt zu brüllen ich geh dann hin, hol sie raus (anders geht es nicht)und trage sie spazieren bis sie schläft, dass dauert allerdings meistens bis zu 1std!!!!!!und schreien tut sie auch immer wieder!!

irgendwie weiss ich mir nicht zu helfen, wie sie mittags besser in den schlaf findet! müde ist sie, sie ribbelt sich ja schon immer die augen und gähnt unterm schreien wie eine wilde!
habt ihr ein paar tips für mich und meine lea???

Beitrag von steffanita 13.03.10 - 14:35 Uhr

Hallo Steffi,

hier auch Steffi :-)
meine kleine Maus ist auch 10 MOnate alt und bei uns ist es vom Rhytmus her ziemlich ähnlich wie bei euch...
Sie steht auch so zw 6 und 7 auf und schläft allerdings am Vormittag so eine STunde, manchmal sogar bisschen mehr und ab 1, 2 herum leg ich sie wieder hin. Bei uns brauchts auch eine Zeit bis sie schläft und ich kenn das auch mit dem hin und herwinden und Augen ribbeln - sie sind müde, aber wollen irgendwie nicht schlafen. Ich denke, es hängt stark mit den ganzen Eindrücken zusammen...manchmal gehts bei uns leichter und manchmal auch bis zu einer Stunde...das kostet Nerven ;-)

Aber meine Maus mag nicht in den Schlaf getragen werden, da biegt sie sich wieder Richtung Bett. Also steh ich halt daneben und singe und halte ihre Hand und stopfe ihr halt immer mal wieder den Lutsch rein, bis sie schläft....

ich weiß., es war jetzt keine Hilfe, aber du siehst, du bist nicht allein!

Alles Liebe
Steffi mit Nora (die gerade schläft....)

Beitrag von steffi.l 13.03.10 - 16:08 Uhr

danke für deine antwort!!

bei uns ist es wirklich ganz gleich wie bei dir!! aber es macht mich immer so traurig, wenn sie so fürchterlich weint und so überhaupt nicht schlafen will! aber sie braucht es, denn sonst war lea immer eine 30min schläferin und jetzt macht sie schon seit 3 tagen immer 1stunde mittagsschlaf, gestern sogar 11/2!!!also braucht sie es!!
naja ich kämpfe mich halt durch und werde nicht nachgeben!!!

lg steffi mit lea

Beitrag von steffanita 13.03.10 - 21:00 Uhr

vielleicht ist es wirklich nur eine Phase...wahrscheinlich sogar.
Nora ist am Abend wieder total brav eingeschlafen und zu mIttag heut auch....die letzten Tage waren überhaupt wieder viel besser...das sind halt so Auf und Abs, Kopf hoch, red ihr einfach gut zu und hoffe, dass es bald vorbei ist ;-)
alles Liebe euch
Steffi

Beitrag von baluna77 13.03.10 - 20:05 Uhr

Hallo Steffi!
Also mein Sohnemann ist auch 10 Monate alt. Er schläft in der Regel recht gut ein, allerdings nur dann, wenn er richtig müde ist. Kann es denn sein, dass deine Maus einfach noch nicht müde genug ist? Wenn sie bis ca. 10 Uhr schläft und dann kurz nach 12 Uhr wieder schlafen soll, sind da ja nur 2 Stunden Zeit dazwischen.
Wenn ich merke, dass mein Kleiner nach einer gewissen Zeit noch immer nicht schläft, nehme ich ihn einfach nochmals aus seinem Bettchen, spiele etwas mit ihm oder schau ein Buch mit ihm an. Oft geht das dann nur ca. 30 Min. bis er richtig müde ist und dann schläft er problemlos ein.
LG.