Hilfeeee. Meine Kleine läßt kein Haargummi drinne

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gbmaintal 13.03.10 - 14:08 Uhr

Hallo,


ich brauche Hilfeeeee.

Habe zwar schon 4 Kids groß gezogen, aber die sind allen männlichen Geschlechts und hatten mit der Materie eher weniger was am Hut. #rofl

Meine Kleine ( 3,5 ) hat so dünne fitzelige Haare, da hält nur sehr schwer was in den Haaren. Und wenn was halten würde, dann ist es meine Kleine die wieder alles raus piddelt, egal was ich versuche, es wird raus gemacht.

Was kann ich da denn machen? Ich kann das doch nicht fest tackern. #rofl Oder heißkleben #schock

Sie hat oben auf dem Oberkopf so einen Rundumwirbel wo die Haare von der linken Seite im Kreis auf die rechte Seite wachsen, also auch über den Pony entlang. sieht toll aus wenn sie gekämmt sind und sie still hockt, aber da sie ein kleiner Quirl ist, fliegt natürlich also durcheinander und die angepassten Haare der rechten Seite fallen wieder ein wenig nach Links und schon sieht sie aus als ob sie mit dem Rasenmäher die Frisur erhalten bekommen hätte. #rofl Alle möglichen Fransen von rechts sind links und vorne an der stirn, wo sie nicht hingehören. Das sieht so ......wuselig aus.....und nicht wie Mama es gerne hätte.

Das hat jetzt bestimmt niemand verstanden, aber besser kann ich es nicht erklären, da ich da echt verzweifele. #schwitz

Also, her mit eueren ultimativen Tipps.
Was kann ich tun?

GLG Gabi

Beitrag von marenwahl 13.03.10 - 14:16 Uhr

Hi!

#rofl...doch, ich hab's verstanden, denn unsere Madam hat die gleichen Haarprobleme wie Deine.

Auch mit Wirbel und dünnes Gezuppel auf dem Kopf.

Sind die Haare offen, sieht sie aus wie ein Struppi, einfach nur unschön.

Leider hab ich bisher auch keine Alternative gefunden,damit die Klammern und Zopfbänder da bleiben, wo sie hingehören.

Ich hab auch schon mal gedroht, dass wir zum Friseur gehen und die Haare kurz geschnitten werden. (Was ich ja eigentlich gar nicht möchte) Hat sie aber nicht interessiert#cool#schwitz

Vielleicht sollten wir es mal mit Handschuhen probieren?#cool#rofl

LG, Maren und Struppi Leonie (*April 2007)

Beitrag von gbmaintal 13.03.10 - 14:27 Uhr

Huhu


oh mann, da bin ich aber froh, daß ich doch nicht alleine mit so einem Problem bin.

Natürlich tut es mir für dich leid, kenne ja das Gefühl was man dann hat. #hicks

Da hilft dann wohl wirklich nur immer wieder zureden und immens Geduld haben, oder?

Habe sie ja extra dem Wirbel angeglichen schneiden lassen von einem Profi und nicht wie bei meinen Jungs: Mama holt die Maschine raus, Aufsatz drauf und ab mit der Wolle, Fertig.

Haare hinter die Ohren machen..........hält nicht

Zöpfchen -mit egal wie kleinen Gummis...............hält nicht, bzw hält meiner Tochter nicht Stand.

Haarreifen..............halten nicht und mag sie nicht. Davon haben wir inzwischen 11 verschiedene daheim und ihren Puppen zieht sie sie an, aber bei ihr selber.......................NO WAY #hicks

Ebenso Haargummis sind in allen Größen, Farben und Variationen verfügbar, mit Gebamsel dran, mit Hello Kitty und was es da so alles gibt, aber................nüschts...........das wird alles raus gezuppelt.

Wenn das ja nicht nen Riesenärger aufs Trapez rufen würde, dann könnte man ja schon mal mit dem Gedanken des Tackerns oder heißklebens spielen. #rofl ( Scherz!!!!!!!!! )

Ach menno, es ist zum Verzweifeln. Zum Haareraufen.

GLG Gabi

Beitrag von marenwahl 13.03.10 - 15:03 Uhr

..wem sagst du das....#schwitz

Mittlerweile hab ich hier schon eine Großpackung Zopfgummis und Haarklammern liegen.

WENN sie die nämlich rauspult, dann werden die irgendwo hingelegt, und ich find sie nicht wieder.

Im Kindergarten kommt sie mir grundsätzlich mit Zotteln entgegen und sagt ganz frecht: "Mama, guck mal, ich hab meine Klammern rausgemacht."

Haarreifen haben wir auch schon Dutzende durch. Mit kleinen Haken, ohne Haken, mit Getüddel, ohne. Aber es hält nichts.
Oder sie rupft alles wieder raus und klemmt sich die Haarreifen lieber vor den Bauch.#augen

Es nützt nichts, Gabi, wir müssen halt Geduld haben und einfach immer wieder probieren, hinterherrennen, wieder reinklemmen und zuppeln!#liebdrueck

Beitrag von booo 13.03.10 - 17:24 Uhr

Huhu

Meine Tochter hat auch, dünnes und fusselige Haare und an einen Scheitel ist nicht zu denken, er hält einfach nicht. Als sie Haargummis noch nicht drin lies hatten wir so Kopftücher

Andererseits, mit 3 mach ihr einfach klar dass es drin bleiben soll:-) Ich bekomme einen gescheiten Zopf nur bei ihr hin, wenn ich die Haare anfeuchte und ansonsten benutze ich noch Haarspangen.


Da sie kein Pony hat, hatte sie aber recht schnell gelernt dass man die Haare aus dem gesicht amchen muss....

Beitrag von clautsches 13.03.10 - 20:31 Uhr

Ganz einfach: Haare ab! :-)

Beitrag von nika74 14.03.10 - 23:17 Uhr

Hallo,

das kenne ich zu gut.

Es gibt winzig kleine Haargummis zum Zöpfeflechten in ganz vielen bunten Farben. Die sitzen bombenfest und rutschen nicht. Sie denen sich stark. Man muss sie abends durchschneiden, damit sie ohne zipen rauskommen. Ich nehme dann 2 oder 3 pro Zopf. Verkauft werden sie in kleinen Tüten und hängen an diesen Ständern. Im Drogeriemarkt und neurdings auch bei H&M.

Liebe Grüße
Nika