erhöhter Bilirubinwert

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leusel 13.03.10 - 14:16 Uhr

Huhu!

Mein Kleiner hat erhöhte Bilirubinwerte. Ich soll ihn in die Sonne legen, damit sich das Bilirubin abbaut. Nun frage ich mich, ob es direkte Sonne sein muss oder ob das auch funktioniert, wenn er hinter dem Fenster in der Sonne liegt.... #kratz

Weiß da jemand von Euch bescheid? #danke

leusel

Beitrag von willow19 13.03.10 - 14:25 Uhr

Es muss sogar etwas dazwischen sein, also eine Glasscheibe ist genau das Richtige. :-D
Nie direkt in die Sonne stellen, legen, usw....

Weißt Du um wie viel der Wert erhöht ist?
Trinkt Dein Baby noch gut und ist er noch fit?

Liebe Grüße

Beitrag von leusel 13.03.10 - 14:29 Uhr

huhu!

der wert lag gestern bei 14,5. allerdings gemessen mit diesem farb-erkennungs-teil, nicht mit fersenblut.
und fit ist der kleine nicht. er ist nun eine woche alt und schläft die ganze zeit. aber ich wecke ihn alle 3 stunden, damit ich ihn stillen kann. und zwischendrin bekommt er wasser, damit er ordentlich pipi macht. und nun liegt er - genau wie gestern - in der sonne - hinter der fensterscheibe.
aber er schläft und schläft und schläft....

leusel

Beitrag von willow19 13.03.10 - 14:34 Uhr

Ganz ehrlich?
Fahr ins Krankenhaus!
Meine 2 Mädels hatten beide die Neugeborenengelbsucht. Die Große wurde gleich im Krankenhaus behandelt und bei der Kleinen war ich leider schon zu Hause, als sie immer gelber wurde.
Meine Hebamme meinte auch, versuchs mit der Sonne usw...
Dass Ende vom Lied war, wir waren 1 Woche im Krankenhaus wegen diesen Mist. Bzw. wir waren einen Tag zu Hause und sollten noch mal zur Kontrolle und da war der Wert wieder angestiegen. Somit musste die Kleine also noch mals unters Licht.
Du bist ja dann mit Deinem Sohn mit im Zimmer und Du wirst sehen, dass geht dann ganz schnell zurück. Vor allem wird der Wert höher liegen, weil es eben nicht im Blut gemessen wurde.
Warte nicht zu lange, davon hat der kleine Mann nichts und normal ist man in 2 Tagen wieder zu Hause.

Liebe Grüße und alles Gute

Beitrag von leusel 13.03.10 - 14:43 Uhr

hmmm, meine hebamme meinte, dass der wert, der mit dem farbscanner gemessen wird, immer höher liegt als wenn mit dem blut gemessen wird... mein erster sohn lag auch unter der lampe, er kam damals allerdings 4 wochen zu früh.

ich schau mal, was ich mache.

echt doof.

leusel

Beitrag von willow19 13.03.10 - 14:47 Uhr

Meine 2 Mädels waren auch fast 4 Wochen zu früh. Kamen beide in der 36+4 SSW.

Im KKH haben sie zu mir gesagt, der Wert sei eben nur im Blut richtig feststellbar und dass er eigentlich immer höher liegt, als ein anderes Messgerät dafür.

Naja, so lange Dein Sohn noch ordentlich trinkt, ist es ja OK, aber wenn dies nicht mehr der Fall ist, weißt Du ja, was zu tun ist.

Ich dachte nämlich auch, wir kriegen das so hin und dann wurde die Maus unendlich oft gestochen. Am Kopf, in den Händen, in den Armbeugen, die sah dann echt schlimm aus, überall war alles blau.

Liebe Grüße

Beitrag von blume82 13.03.10 - 16:45 Uhr

Hallo,

wie alt ist er den.

Unser Sohn hatte als er 10 Tage war 19,3 und das war gerade noch okay. Ab 20 hätte er unter die Sonne gemusst.

Bei Stillkindern darf der Wert höher sein und auch länger da sein.

LG

Beitrag von dragonmother 13.03.10 - 16:06 Uhr

Sollte einfach hell sein. Muss keine direkte Sonne sein weil die ja für Babys auch nicht gut ist.

Lg

Beitrag von sohnemann_max 13.03.10 - 19:56 Uhr

Hi,

hat er Neugeborenengelbsucht?

Viel an Tageslicht, egal ob hinter der Scheibe oder an der frischen Luft.

Werte kontrollieren lassen. Wenn es zu Hoch wird, muss er wahrscheinlich die Phototherapie machen. Bei Lara lagen die Werte bei 19. Sie musste 16 Stunden unters Licht, danach gings supi. Wären die Werte höher geworden, über 24 ist schon von Bluttransfusion gesprochen worden...

Gibt natürlich auch andere Ursachen. Mein Mann z. B. hat eine angeborenen Hämolyse. Er hat immer erhöhte Billirubinwert und an manchen Tagen auch leicht gelbe Augen. Ist nix Schlimmes, aber es kommt eben vor.

Das wird schon!!

Alles Liebe!

Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 9 Monate