Waffen, wie seht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bea_23 13.03.10 - 15:07 Uhr

Hallo, mein Kleiner liebt momentan alles was mit schießen zu tun hat. Am liebsten hätte er gerne eine Pistole, aber da bin ich total gegen. Jetzt waren wir am Wochenende auf dem Flohmarkt unter anderem war da ein Stand mit Spielzeug, da lag ein Gewehr wo oben am Lauf ein Messer dran hing. Sehe ich das zu eng oder dürfen eure Kids Spielzeugpistolen haben? Klar es ist nur ein Spielzeug aber wenn ich manchmal sehe wie Kids durch die Gegend rennen und auf andere zielen hört bei mir der Spaß auf. Also bin ich eine Rabenmama oder stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da?

Lg Bea

Beitrag von espirino 13.03.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

von mir ein deutliches NEIN. Die Jungs bekommen keine Waffenspielzeuge. Sie spielen mit Stöcken oder ähnlichem schießen und wenn ich sage das spielt man nicht, bekommen ich zur Antwort: "Das ist doch nur ne Wasserpistole." Dagegen wissen sie hab ich nichts, aber extra eine Waffe als Spielzeug kauf ich nicht.

Das war gerade zum Fasching wieder sehr aktuell. Ich bin aber standhaft geblieben.

Ich bekomme den Satz nicht aus dem Kopf, habe ihn mal auf einem Plakat gelesen:
Mein Opa sagt, Krieg kann man nicht spielen.

LG Jana

Beitrag von marathoni 13.03.10 - 15:12 Uhr

Wenn du ihm keine Spielzeugpistole kaufst, macht er sich eine selbst. das ist meine Erfahrung. Aus Duplobausteinen wird eine gebastelt, aus Holz wird eine genschnitz, oder zumindest als Ersatz gespielt. Da hast du keine Chance. Jungs brauchen das einfach. Punkt. Fertig. Je mehr du blockst, umsos mehr sucht er eine Ersatzgewehr aus irgendwelchen Materialien. Wenn das für dich o.k. ist, dann hast du dir wenigstens das Geld gespart. Ich habe allen meinen kindern eine gekauft. Jedoch sicherlich keine mit Messer dran ??!!!!!
Sie haben öfter damit Räuber, polizist usw. gespielt. Sie durften nur nicht Erwachsene damit " bedrohen " bzw. erschrecken. Da hört bei mir der Spass auf. habe ich das einmal mitbekommen, wurde das Teil für ne Weile eingezogen. Danach nie wieder.

Beitrag von schullek 13.03.10 - 15:17 Uhr

hallo,

pistolen gibts bei mir nicht. das weiss mein sohn auch.

allerdings liebt er ritter und piraten, wie wohl die meisten jungen, und die haben schwerter etc. und sowas darf er auch haben und zu hause damit spielen. natürlich nicht im kiga.

also hat er ein holzschwert und eine indianerholzaxt, mit der er im garten meist die bäume bearbeitet.

ich habe es nicht immer so gesehen, aber wenn man einen jungen hat, einen typischen, dann wird man schnell eines besseren belehrt. ein freundin mit 2 schon größeren jungen meinte mal:

wenn man einem jungen waffen vorenthält, dann beisst er sich zur not eine aus nem butterbrot.
tja, und so ist es auch.

wixhtig finde ich einfach, dass man seinem kind erklärt was waffen sind, wozu sie in wirklichkeit benutzt werden.

wer schon mal nen haufen jungen zusammen gesehen hat, könnte auch meinen, das sind lauter tölpel. da wird spielerisch gekämpft udn gerauft, das man angst kriegt. ich habe aber im spielerischen noch nie erlebt, dass es zu weit ging. und wenn doch, dann wurde unterbrochen.

lg

Beitrag von dascugian 13.03.10 - 15:24 Uhr

Hallo!

Ich finde, du siehst das nicht zu eng!Mein Mann und ich sind uns in dem Punkt auch einig, dass unsere Kinder keine Spielzeugwaffen bekommen. Wir versuchen unserem Ältesten auch immer zu erklären, dass mann sowas nicht spielt, weil Waffen keine "tollen" Sachen sind. Mein Mann ist da dagegen, weil er damals als einer der ersten Sanitätseinheiten im Kosovo war, wo da der Krieg noch voll im Gange war.Er hat dort auch 2 Kameraden verloren, was ihn wohl ziemlich geprägt hat.
Was das selber basteln betrifft, hat eine meiner Vorrednerinnen leider auch recht.Aber wie gesagt, wir versuchen ihm das immer zu erklären, dass man das nicht spielt.

LG Kathrin mit Noel (3 1/2), Bastian (1 1/2) und Stella (6 1/2 Monate)

Beitrag von sternenzauber24 13.03.10 - 16:20 Uhr

Hallo Bea,

Also ich sehe es natürlich lieber, wenn mein Sohn Bücher liest. Allerdings darf er auch mit Spielzeugpistolen spielen, ich finde wichtig, das man Kindern früh genug erklärt, das es trotzdem etwas sehr Ernstes ist. Dann dürfte man auch keine Wasserpistole erlauben, ist eigentlich nicht viel anders, das prinzip ist das selbige...
Ich habe früher auch Western geschauht, und schießen gespielt, das gehört alles dazu.

LG, Julia

Beitrag von booo 13.03.10 - 17:22 Uhr

Meine Tochter ist 3 und bisher ist sowas ein absolutes NEIn.. wie lange ich das aber noch so sehe, weiß ich nicht.

Beitrag von anna0912 13.03.10 - 17:41 Uhr

hallo, ich finde, das wird heutzutage überbewertet. als ich kind war, haben doch alle jungs mit "waffen" gespielt und soweit ich weiss, ist von denen keiner amokläufer oder so geworden. mein mann hatte als kind auch ein spielzeuggewehr und er ist ein ganz lieber.#schein

ich hab zwar eine tochter, aber die hat auch schwert;-).


lg anna

Beitrag von visilo 13.03.10 - 17:45 Uhr

Bei uns sind jegliche Waffen verboten, auch zu Fasching. Wenn er sich selbst was aus einem Stock bastelt, kann ich das nicht verhindern aber unterstützen werde ich es sicher nicht.

LG
visilo

Beitrag von muckel1204 13.03.10 - 18:04 Uhr

Mein Großer wird morgen 4 und hat noch nie den Wunsch nach einer Waffe geäußert. Zum Fasching wollte er als Ritter gehen und da war ein Schwert dabei, da habe ich in der Kita erst mal nachgefragt, ob er das mit nehmen darf. Das war aber kein Problem, denn die Kleinen haben da ne halbe Stunde mit gespielt und die Dinger dann von alleine weggepackt.
Er hat klare Ansagen bekommen, damit nicht zu hauen und niemandem weh zu tun, klar kann man sich dessen nicht sicher sein, aber das Teil hat er seit Fasching nicht wieder angerührt und das obwohl es mit in seiner Verkleidungskiste steckt.
Ich frage mich nur, woher die Kinder den Wunsch nach Waffen haben??? Ich mach mich da schon mal drauf gefasst, kann ja nur durch die Kita sein, wenns zu Hause kein Thema ist.
Obwohl ja verbotene Dinge eh verlockender sind.

LG Carina

Beitrag von hummelinchen 13.03.10 - 18:15 Uhr

Ich bin nicht päpstlicher als der Papst.... Und ich habe selber als Kind mit Platzpatronpistolen gespielt... und ich weiß noch, wie es sich anfühlte... #freu
Ich habe da einen Artikel gefunden, dessen Inhalt ich teile:
http://www.kinder.de/Pistolen_und_Kriegsspielzeug.654.0.html

Ich arbeite ja in einer Kita und dort sind Waffen dann nicht erlaubt, da dort zuviele Meinungen, Konfessionen und Nationalitäten. Das ist mir zu brisant...
Generell bin ich für Platzpatronenwaffen, Barbie und co. :-)

Das, was im TV läuft finde ich doch weitaus schlimmer. Ist das bescheuert... Dann lieber mit Pistole draußen spielen.
Ey, und nicht nur zum Krieg spielen - das spielen Kids übrigens nicht - werden Waffen bennutzt..
Jeder Geheimagent, Polizist, Cowboy - what ever - muss doch gut bewaffnet sein... #cool
Fragt mal eure Männer... ;-)

Wisst ihr nicht mehr, wie Kinder ticken??? man, war ich wichtig mit meiner kleinen Platzpatronenwaffe. #hicks

lg Tanja

Beitrag von bin.zurueck 15.03.10 - 08:14 Uhr

oh wie oft habe ich noch vor paar Jahren gesagt dass mein Kind keine Waffe bekommt... am krassesten fand ich es als mein Schwieger#drache eine Pistole gekauft hat- da war der kleine 1 Jahr alt omg #schock#zitter... im laufe der Zeit habe ich festgestellt dass der Kleine sowieso schiessen wird und sich selber eine Waffe gemacht hat ob mit den Fingern oder aus Stöcke oder aus Duplosteine...eines Tages hat mein Mann eine Spielzeugpistole nach Huse gebracht und ich habe so einfach die Meinung geändert. Was für mich nicht in Frage kommt ist zielen auf Leute und Tiere oder die Pistolen mit den kleinen Kügelchen #schock, aber bei Gummipfeilen oder einfach nur so sage ich nicht nein. Heute hat mein Kind 3 Sorten- eine mit Gummipfeile, eine mit Propeller und eine Wasserpistole und ich finde nicht dass er einen Schaden hat #augen
lg

Beitrag von hummelinchen 15.03.10 - 20:23 Uhr

Für eine gesunde kindliche Entwicklung ist eine Verarbeitung mit Dinge aus dem Leben sehr wichtig... auch solchen, die mit Pistolen zu tun haben. Es dürfen die wildesten Filme geschaut werden aber hier wird echt geheuchelt...
Ich habe für mein Leben gern mit einer Pistole hantiert. Ich war dann wichtiger als James Bond... #cool..#freu

Zum anderen ist es in der heutigen Welt purer Wahnsinn, zu glauben ein Kind vor Gewalt (in seiner vielfältigen Form) schützen zu können. Alleine die Nachrichten - welchen Mediums auch immer - vom Sport mal abgesehen, nur negativ sind.... dann lieber darauf vorbereiten, und das Selbstbewusstsein stärken, weil das kind ein supergenialer Agent war...
Aber was weiß ich schon....

Heuchelei deswegen, weil die Jungs werden schießen, ob nun mit Stöckern oder whatever... Hier wurde auch schon gesagt, Stöcker wären oke aber Spielzeugpistolen nicht. Wo ist denn da der Unterschied??? #kratz

Und dürfen Mädchen dann überhaupt mit Barbie spielen, so dünn wie die is(s)t, ist doch eine Bulämie vorprogrammiert, oder???? *ironie off*

Kinder lieben es, sich mit der Welt der Erwachsenen auseinander zu setzen. Da!! liegt der Schwerpunkt der Kinder. Nicht das töten oder verletzen steht im Vordergrung (davon wissen sie nix) - das assoziieren die Erwachsenen da rein...

Regeln im Umgang mit den Dingern finde ich aber sehr gut. Zu Fasching sind die "Waffen" bei mir erlaubt und da gibt es einige wichtige Regeln...

Sorry, wenn du jetzt den ganzen Frust abbekommen hast... #schein

lg Tanja

Beitrag von twins 13.03.10 - 19:28 Uhr

Hi,
solange wir es vermeiden können ein klares NEIN. Auch beim Fasching im Kiga waren Waffen verboten.
Wir hatten vor kurzem eine Kinderzeitung gekauft, da war eine Pistole drin. Die haben dann kurz damit gespielt und weg war sie.

Dann hat ein Freund diese gefunden und hat den Kinder gezeigt wie man diese an den Kopf hält und abdrückt....fand ich nicht besonders toll. Jetzt ist sie ganz weg.

Sicherlich kann man es nicht bis zum Rentenalter verbieten aber solange es geht, bleibt das weg.

Grüße
Lisa

Beitrag von kathrincat 13.03.10 - 20:00 Uhr

ich bin nicht deiner meinung, vielleicht weil ich auch so was hatte, gehört dazu.

Beitrag von erstes-huhn 13.03.10 - 21:14 Uhr

Waffen - in jeder Form - NEIN !!!!

Ich habe mit meinem Sohn darüber gesprochen und es ist auch okay, dass er soetwas nicht haben darf.

Er nutzt jede Chance bei Spielkamaraden ein Schwert zu ziehen oder mit einer Pistole zu schießen, dass weiß ich, aber das ist kein Grund selber soetwas zu haben.

Auch im Karneval muß er ohne auskommen.

Beitrag von mimi08152004 13.03.10 - 22:00 Uhr

Also

letztes Fasching hatte ich hier nen Ritter, mit Schwert, heuer einen Piraten mit Säbel..
und er meinte ganz altklug, Piraten hätten aber auch ne Pistole #augen

Dieses Jahr hat er sie noch nicht bekommen, nächstes Jahr werde ich wohl dran glauben müssen...

Mein Mann ist Sportschütze und wir reden beide mit ihm, auch wenn er mit was anderem schießen spielt, wie wichtig es ist, dass man nicht auf Menschen oder Tiere zielt. Was nat. utopisch ist, welcher Polizist zielt denn nicht, wenn er nen Räuber jagd. Dennoch..

Ich bin sehr zwiegespalten, ich kann es irgendwie als Mama nicht leiden, weiß aber, dass ich als Kind TODUNGLÜCKLICH war, weil ich nie ne Pistole hatte, die diese tollen roten Ringe verballert hat#schein

So lange es geht, gibts keine Knallpistole...aber wenn er keine hat..naja, dann schießt er mit Haushaltsgummis oder er hat sich heut ne Kanone aus Lego gebaut..:-p

LG Mimi mit Paul Pirat (5)

Beitrag von jessi273 13.03.10 - 23:18 Uhr

hallo,

na klar dürfte er eine spielzeugpistole haben, wenn er sich sooo sehr eine wünschen würde, oder sie zum kostüm beim karneval passt. wir selbst hatten früher so etwas und so oft, wie ich schon "tot" war laut meinem großen, kommt es darauf auch nicht mehr an#rofl
man muß doch da nicht so ein aufheben drum machen#schein

*lg*

Beitrag von hummelinchen 15.03.10 - 20:26 Uhr

ich war auch schon ein paar mal "tot"... ;-)

super Einstellung... #pro