kein Sex mehr wegen Gewichtsabnahme des Partners

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von **** 13.03.10 - 15:33 Uhr

Hallo!

Wir sind seit über 8 Jahren zusammen. Die ersten 2, 3 Jahre lief alles super in Sachen Sexualität. Natürlich wurde es irgendwann etwas weniger und seitdem die Kinder da sind noch weniger. Aber ich denke, das ist ja normal.

Nun ist es aber so dass mein Mann im letzten Jahr so viel abgenommen hat, stressbedingt und weil er nicht gescheit isst. Ich finde an seinem Körper gar nix Attraktives mehr :-( er ist mir viel zu dünn. Ich mag einfach keinen Sex mehr mit ihm haben. Das letzte Mal war im Dezember, ne ganz kurze Nummer.

Gerade gestern ist mir aufgefallen wie sehr mich Männer ansprechen die kräftig gebaut sind. Habe meinem Mann schon öfter gesagt dass er wieder zunehmen soll, aber es ändert sich nix.

Wer hat sowas auch schon mal erlebt? Wie seid ihr auf dauer damit umgegangen?

LG

Beitrag von ttr 13.03.10 - 17:46 Uhr

du hast es ihm gesagt: wenn er nichts ändert, gibts auch keinen sex mehr. so ists im leben.
wenn du deinen mann nicht attraktiv findest, hast du keine verpflichtung für ihn die beine breit zu machen.
ich denke, du solltest dich anderweitig umschauen .
wenn einer nicht möchte, aus welchen gründen auch immer, dann hat es sich im bett erledigt

Beitrag von aeternum 13.03.10 - 21:10 Uhr

Aloha,

hm - was hat euren Sex denn noch attraktiv gemacht, außer sein Körper?

Ich muß ehrlich sagen, schöne Körper sind natürlich anziehend, aber vor allem erst einmal schön anzuschauen. Das muß noch lang nicht heißen, dass der Sex "mit ihnen" auch heiß ist..

Die wenigen Männer in meinem Leben, mit denen ich geschlafen hab, waren sehr unterschiedlich. Von der absoluten Sportsbombe mit anbetungswürdigem Körper über ein wenig beleibter (aber durchaus trainiert) bis hin zu aktuell ebenfalls komplett muskulös (Karate #schein), aber auch sehr! schlank.

Bei all diesen Männern hat mich aber nicht bloss der Körper gereizt, und in meiner längsten Beziehung hat mein damaliger Freund mal fast 15 Kilo zugenommen - war mir total egal. Was ich sagen möchte: Mich hat die Person an sich angezogen, und was sie so.. gemacht hat ;-)

Natürlich hatte ich aber umgekehrt nie etwas mit jemandem, den ich nicht attraktiv fand, und ich mag nun auch bei weitem nicht jeden Körper. Deswegen ist es natürlich problematisch, wenn man den Anderen nicht mehr anziehend findet - aber grad, wenn er stressbedingt abgenommen hat, ist es schwierig, zuzunehmen (ich kenne das von mir, muß aktuell darauf achten, dass ich bei 1,74m bei 50 Kilo bleib).

Vielleicht könntet ihr anders kochen, zusammen Sport machen.. und Du darüber nachdenken, warum Du keinen Sex mehr mit ihm willst, obwohl sich bloss (?) sein Körper verändert hat.

Liebe Grüße,

Ae


Beitrag von irritiert 14.03.10 - 16:43 Uhr

hätte dieses Thread ein Mann eröffnet, den seine 15Kilo übergewichtige Frau nicht mehr erregt - dann wären hier die Steine geflogen.

und meiner Ansicht nach: zurecht.

das Ganze finde ich unheimlich oberflächlich.

Mein Mann hat auch knapp 20 Kilos zuviel. Klar finde ich durchtrainierte, muskulöse Männer anttraktiver. keine Frage.
Und er mag bestimmt auch straffe Busen und durchtrainiert Bäuche an Frauen lieber ansehen ;-)... aber wir LIEBEN uns. Unseren Charakter, unsere Gedanken, unsere Köpfchen, Gerüche, Vergangenheit und Zukunft. Da macht mir der Sex Spaß.

wie Du damit umgehen sollst? Wenn sein Aussehen das einzige ist, was Du gut an ihm fandest, dann trenn dich und such Dir einen Adonis (hoffentlich verändert der sich dann nicht)

wenn du noch andere Dinge an ihm liebst, dann nimm ihn so wie er ist (etwas fettiger und nahrhafter Kochen finde ich in diesem Zusammenhang aber trotzdem legitim :-))

Viele Grüße