Blutgruppe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anni1610 13.03.10 - 15:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war gestern beim FA und habe meinen Mutterpass bekommen #verliebt

Mein Frauenarzt meinte, ich hätte eine sehr seltene Blutgruppe und Rhesusfaktor negativ. Wenn der Papi des Baby´s jetzt Rehsus positiv ist (wovon er ausgeht, weil es meistens so ist) bekomme ich einmal während der Schwangerschaft eine Spritze und während bzw. nach der Geburt. In dieser Spritze sollen wohl Antikörper sein. Jetzt habe ich mich im Internet "schlaugelesen" und festgestellt, dass es für die zweite Schwangerschaft gefährlich werden kann uws. Meine Mom sagte, dass wäre bei ihr auch so gewesen und bei mir (zweites Kind) war es gefährlich, Bestrahlung und sowas musste gemacht werden #schock

Das ist meine erste Schwangerschaft und ich habe jetzt schon ein bisschen schiss... meinem Baby kann doch nichts passieren?! Arzt meinte, das wäre kein großes Problem... Aber ihr kennt das ja, man macht sich wegen alles verrückt...

Hat jemand Erfahrungen mit sowas oder aber ist/war in einer ähnlichen Situation???

Für Antworten usw. wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Anni&Miniwinni 9SSW #verliebt

Beitrag von dominiksmami 13.03.10 - 16:06 Uhr

Huhu,


Normalerweise, wenn an die Spritzen gedacht wird, gibts dann auch bei der 2. Schwangerschaft keine Probleme, aber dann muß eben auch wieder gespritzt werden.


http://www.cslbehring.de/s1/cs/dede/1153237154403/content/1153237154180/content.htm

lg

Andrea

Beitrag von isilay09 13.03.10 - 16:06 Uhr

Ich weis das meine Mutter Negativ ist und hatt fast bei jeder SS eine Spritze bekommen.

kenn mich da nicht so gut aus

Beitrag von nordseeengel1979 13.03.10 - 16:09 Uhr

Hallo Anni,

die Spritze bekommst Du deshalb, damit Dein Körper das Kind nicht abstößt falls es Blutgruppe Prositiv hat ;-) weil sonst Deine Anteile versuchen das fremde Material abzustoßen... Deswegen einmal in der Schwangerschaft ca. 28.SSW und einmal kurz nach der Geburt... das deshalb, falls Blut von der Nabelschnur des Kindes sich mit Deines vermischt und Du nicht nochmal versucht etwas abzustoßen was dann nicht mehr da ist und dann gehts nämlich Dir dreckig...

Hast Du beide Spritzen machen lassen, hast Du auch weniger Probleme bei der nächsten Schwangerschaft. Meine Schwester und ich sind das auch und meine Schwester hat die Spritzen bei jeder Schwangerschaft bekommen...

Lg Nordseeengel 38.SSW

Beitrag von anni1610 13.03.10 - 16:13 Uhr

Oh vielen Dank!!! Das klingt schon alles nicht mehr so grausig...

Ich danke euch, ich bin jetzt echt beruhigt...

#herzlich

Beitrag von mama2008u2010 13.03.10 - 16:14 Uhr

Hallo,

wenn du die Spritze bekommst ist das alles gar kein Problem für dein Würmchen.
In der ersten SS ist es sowieso eher "unwichtig" (das falsche Wort, aber mir ich komm' nicht drauf) - es würde sich in der 2. SS vielleicht ein Problem ergeben, das dein Körper ein rhesus postives Kind abstoßen würde.

Ich selber bin auch 0 Rhesus negativ, hab in der ersten SS meine Anti-D Prophylaxe (so nennt sich das Ganze) bekommen. Musste aber nach der Geburt keine Spritze mehr bekommen, da meine Tochter ebenfalls 0 Rh. negativ ist - wäre sie nun positiv gewesen, hätte man die Spritze wiederholen müssen.

Jetzt bin ich wieder schwanger und bekomm' auch dieses Mal mein Spritzchen ;-) Ist zwar nicht so angenehm (in die Hüfte) aber naja, ein kurzer Pieks und alles ist gut.

So, nun hab ich wieder ein Roman in Taschenbuch Format verfasst und hoffe geholfen zu haben.

P.S: Nein, ich kann mich nicht kurz fassen #bla

LG

Beitrag von anni1610 13.03.10 - 16:20 Uhr

Danke für deine Antwort und deine Informationen! #liebdrueck

In die Hüfte??? #zitter kann ja lustig werden...

Ich bin übrigens B negativ, aber das "B" oder "0" spielt ja in dem Fall keine Rolle, ne?!

Beitrag von de.sindy 13.03.10 - 17:17 Uhr

muss nicht in die hüfte sein! ist eben eine intra muskuläre spritze. ich habe sie z.b. in der 13.ssw. wegen blutungen auch schon bekommen. ich habe sie allerdings in den oberschenkel bekommen. mir tat sie überhaupt nicht weh.

mein Frauenarzt spritzt sie auch in den Oberschenkel oder eben in den hintern. alles halb so schlimm!

Beitrag von de.sindy 13.03.10 - 17:18 Uhr

achso der buchstabe vor dem negativ spielt in diesem falle keine rolle!

Beitrag von anni1610 13.03.10 - 18:04 Uhr

Auch dir vielen Dank! ;-)

Ich denke, ich werde die Spritze überleben...mir steht ja noch viel Schlimmeres bevor... (Geburt #zitter)

Vielen Dank! #klee

Beitrag von montpellier2002 13.03.10 - 20:29 Uhr

bleib ganz ruhig, das ist alles nicht mal halb so schlimm. ich selbst habe AB negativ, mein mann O positiv und unser sohn hat A positiv. ich bekam in der 28.ssw die spritze mit den antikörpern und am tag nach der geburt, weil bei allen rhesus-negativen müttern immer die blutgruppe vom kind bestimmt wird. und da mein sohn rh-positiv ist, bekam ich noch eine spritze. die tut übrigens überhaupt nicht weh, da sie in die hüfte gespritzt wird, wo ja eh meist ein wenig speck ist. bei mir jedenfalls. jetzt bin ich wieder schwanger und bekomme wieder die spritze in der schwangerschaft und sicherlich auch nach der geburt. es gibt wirklich schlimmeres. oder würdest du lieber auf spritzen verzichten und damit deinem eventuellen zweiten kind gesundheitlich schaden? kinder, die dann zur welt kommen (was übrigens oft auch schief geht), die haben nur eine geringe lebensdauer. ich bin froh, dass die medizin heutzutage soweit ist uns zu helfen. meine mutter hatte nach meiner geburt (erstgeborene) auch eine spritze bekommen, da sie rh-negativ ist und man damals aber die blutgruppe des kindes noch nicht bestimmt hat.

wie gesagt, alles halb so schlimm! da finde ich das blutabnehmen aus der armbeuge tausend mal schlimmer.